27 Mrz 2018
LOCAL FLAVOUR

Frühling im Rheinland

Ob Lifestyle, Beauty oder Fitness – hier bekommst du Tipps, wie du im Rheinland optimal in den Frühling starten kannst.

Viele bezeichnen ihn als die schönste Jahreszeit – den Frühling. Die Bäume bekommen die ersten Knospen, Blumen sprießen in den Gärten und Parks und die Sonne wird immer intensiver.

Die Tage werden länger und jeder bekommt Lust etwas zu unternehmen. Die Sprichwörtlichen Frühlingsgefühle machen sich breit.

Wie du am besten in die grüne Jahreszeit starten kannst, erfährst du hier.

Detox für das Zuhause: der Frühjahrsputz

Wer kennt ihn nicht? Den Drang etwas zu verändern und auf den Kopf zu stellen. Besonders zu Beginn des Frühlings steht bei vielen ein ordentlicher Frühjahrsputz an.

Warum diese Energie nicht mal nutzen und neben Putzen, Aufräumen und Ausmisten die Wohnung neu dekorieren. Mit hellen Farben, Accessoires aus Holz und Keramik und klaren Anordnungen wird die Wohnung schnell zu einem idyllischen Plätzchen.

Frühling ist auch der perfekte Zeitpunkt, um der Unordnung im Kleiderschrank den Krieg anzusagen. Alte, aufgetragene Kleider können aussortiert werden, um so Platz für Neues zu schaffen.

On Top kannst du den Frühling noch durch Pflanzen in dein Zuhause holen. Sie sorgen für eine gemütliche, warme Atmosphäre.

Für all diejenigen, die einen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten haben, ist die Zeit zum Blumenpflanzen gekommen. Wer schon vor einigen Wochen Pflanzenzwiebeln und -knollen vergraben hat, der wird wahrscheinlich passend zum Osterfest mit einer Blütenpracht belohnt.

Beauty-Tipps im Frühling

Im Anschluss an einen gründlichen Frühjahrsputz gilt es auch dem Körper eine Auszeit zu gönnen.

Einfach mal mit einem Tee oder Kaffee auf die Couch, Musik hören und die Seele baumeln lassen.

Passend dazu kannst du einem Beauty-Trend folgen und mit einer Tuch- oder Aktivkohlemaske deinem Gesicht einen Frühjahrsputz verpassen.

Frühlingszeit ist leider auch Allergiezeit. Besonders Nase und Augen sind in dieser Zeit besonders empfindlich und angegriffen.

Am besten integrierst du die besondere Pflege in deine tägliche Beauty-Routine. Augentropfen und Nasenspray lindern die Symptome, wasserfestes, besonders hautverträgliches Mineral Make-up kaschiert Rötungen und Schwellungen.

Dein frisches, frühlinghaftes Auftreten kannst du mit deinem Outfit und passenden Accessoires komplettieren. Trend 2018 sind softe Farben (Weißtöne, Beige, helles Grau) und Pastelltöne.

Frühlingsgefühle liegen in der Luft

Es ist noch nicht lange her, da wurde das Fest der Liebenden gefeiert – Valentinstag. Damit wurde auch die Zeit der Frühlingsgefühle eingeläutet. Was hat es damit eigentlich auf sich?

Der Frühling ist da und mit ihm auch unsere gute Laune. Wir lachen mehr, flirten und sind gut drauf.

Ursache dafür ist das Licht, was sich positiv auf die Psyche auswirkt.

Auch unser Hormonspiegel hat Einfluss auf unser Wohlbefinden. Wenn die Tage länger werden, nimmt auch die Produktion des schlaffördernden Hormons Melatonin ab und gleichzeitig steigt die Produktion des Glückshormons Serotonin.

Im Frühling und Sommer wird zudem beim Mann das Sexualhormon Testosteron mehr produziert als zu den übrigen Jahreszeiten. Mann fühlt sich wohler und hat ein verstärktes Interesse am anderen Geschlecht.

Wer die Frühlingsgefühle verstärken möchte, sollte viel natürliches Sonnenlicht tanken und insgesamt aktiv sein.

Schlapp und kraftlos: Frühjahrsmüdigkeit macht sich breit

Ein breit verbreitetes Phänomen, was uns alle schon mal erwischt hat, ist die sogenannte Frühjahrsmüdigkeit.

Dieses Phänomen hat eine einfache Ursache: Wenn die Kälte des Winters den wärmeren Temperaturen im Frühling weicht, muss sich der Körper an die Veränderung gewöhnen.

Dies geschieht, indem sich die Blutgefäße weit stellen und somit der Blutdruck absackt. Die Folge ist eine anhaltende Müdigkeit.

Um der Müdigkeit zu trotzen ist das beste Rezept viel Bewegung. Sport ist gut für den Blutdruck und es macht insgesamt fit.

Sportlich fit im Frühling

Wie schaut es mit deinen Vorsätzen aus, die du für das neue Jahr aufgestellt hast? Sport war doch bestimmt auch ein Teil davon.

Jetzt kannst du sogar mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: Du verstärkst die Frühlingsgefühle, bekämpfst die Frühjahrsmüdigkeit und kommst deinem Ziel, der Sommer-Strand-Figur, einige Schritte näher.

Vielleicht helfen dir auch konkrete Ziele, die du dir steckst. Hier ein paar Vorschläge:

 

Freust du dich schon auf den Frühling? Was verbindest du mit ihm und was hast du für die Zeit geplant?