26 Okt 2017
LOCAL FLAVOUR

car2go Geschäftsgebiet Stuttgart

Ab dem 02. November 2017 wird das Geschäftsgebiet in Stuttgart optimiert. Alles rund um das wie, wo, wann warum wurde hier noch einmal zusammengefasst.

In Stuttgart sind derzeit 550 Elektroautos, smart fortwo electric drive und die B-Klasse electric drive, unterwegs. 105.000 Member haben im Stuttgarter Geschäftsgebiet bereits über 20 Millionen km zurückgelegt.

Was verändert sich in Stuttgart?

Es wird eine Drop Off-Fee in Höhe von 1,90 € beim Beenden der Miete in folgenden Städten eingeführt:

  • Böblingen
  • Esslingen
  • Sindelfingen
  • Gerlingen

In Stuttgart bleibt das Abmieten nach wie vor kostenlos.

Das Geschäftsgebiet wird um 52 qkm verkleinert. Klingt im ersten Moment sehr viel. Aber von den 52 qkm, die nun nicht mehr zum Geschäftsgebiet gehören, fallen nur 22 qkm auf bewohntes Gebiet. Die restlichen 30 qkm sind unbewohntes Gebiet, zum größten Teil Wald.

Das neue Geschäftsgebiet in Stuttgart ist mit seinen jetzt 101 qkm immer noch eines der größten der car2go Geschäftsgebiete Europas.

Die Optimierungen und Zonen, in denen Drop Off-Fees verrechnet werden sind auf der unten stehenden Karte dargestellt.

 

Warum wird das Geschäftsgebiet optimiert?

Das Ziel der Optimierung ist es, den Membern dort mehr car2gos zur Verfügung zu stellen, wo sie gebraucht werden.

„Free-floating Carsharing funktioniert dann am besten, wenn die Autos häufig gemietet und von den Kunden selbst gleichmäßig im Geschäftsgebiet verteilt werden„, erklärt Thomas Beermann, CEO der car2go Europe GmbH.

  • Stoppen der Strandung von Fahrzeugen in Außenbezirken: In den Bereichen, die jetzt nicht mehr zum Geschäftsgebiet gehören, hat das System von Free-Floating Carsharing nicht optimal funktioniert.  Viele Fahrzeuge „strandeten“ in den Außenbezirken und fehlten somit im Kerngeschäftsgebiet.
  • Geringe Nutzung der Randbezirke: Lediglich 8 % der Mieten beginnen und enden derzeit mehr als 300 m außerhalb der Grenzen des neuen Geschäftsgebietes.
  • Hohe Nachfrage im Kerngebiet: Im Kerngeschäftsgebiet, der Stuttgarter Innenstadt, herrscht eine deutlich höhere Nachfrage. Es stehen jedoch leider nicht immer ausreichend car2gos zur Verfügung, um die Nachfrage zu decken. Diesem Phänomen möchte car2go nun mit der Optimierung des Geschäftsgebietes entgegen wirken.
  • Positive Erfahrungen aus anderen Locations: car2go hat in anderen Städten bereits gute Erfahrungen mit der Optimierung von Geschäftsgebieten gemacht. In den Städten, die bereits 2015 optimiert wurden, stiegen die Mieten um rund 80 %.

 

Was bringt die Anpassung für Vorteile?

  • höhere Verfügbarkeit der car2gos in der Innenstadt, da sich nun mehr Autos in auf kleinerem Raum befinden
  • keine gestrandeten Autos in Außenbezirken
  • mehr Servicefahrten, um eine zuverlässigere Fahrzeugverfügbarkeit zu ermöglichen

 

Thomas Beermann äußerte sich zu den Veränderungen zuversichtlich: „Indem wir das Geschäftsgebiet optimieren und eine Drop-Off-Fee einführen, mit der wir noch mehr Servicefahrten durch unsere Mitarbeiter ermöglichen können, bieten wir der großen Mehrheit unserer Kunden zuverlässiger dort ein Auto, wo sie es auch benötigen.

 

Sind deine Fragen zur Anpassung alle beantwortet, oder ist noch etwas offen geblieben?