18 Aug 2017
BIG PICTURE

Wie wird die urbane Mobilität aussehen?

Innovation verändert viele Bereiche unseres Lebens, auch die Mobilität. Was bedeutet das für die Zukunft? Welche Herausforderungen müssen überwunden werden und welche neuen Möglichkeiten entstehen dadurch?

Viele neue Trends spielen dabei eine Rolle, auch manche, an die im ersten Moment gar nicht gedacht wird. Um der Antwort etwas näher zu kommen, hat Franck Leveque, Partner & Business Unit Leader für Automotive & Transport bei Frost & Sullivan, Herausforderungen und Chancen erörtert, die dabei von Bedeutung sind. Basierend darauf, hier ein Überblick:

Allgemeine Trends

Viele Trends aus Industrien, die auch für die Mobilität wichtig sind, beeinflussen diese. Dazu gehören zum Beispiel Digitalisierung und Datenverarbeitung, die auch in anderen Industrien wie beispielsweise der Gesundheitsindustrie zu sehen sind und dort neue Türen öffnen.

So bieten Fitness Tracker neue Einblicke in Bewegungsprofile und, in Kombination mit Ernährungsinformationen, können so individuelle Empfehlungen zur Verbesserung der Gesundheit gegeben werden.

Diese Systeme können miteinander kommunizieren und Daten austauschen, um Services individuell zu verfeinern.

Ein weiteres Thema mit viel Innovationskraft ist die Logistik. Dabei werden zum Beispiel Veränderungen, wie die Auslieferung von Produkten mit Drohnen, das Verkehrsaufkommen verringern.

Des Weiteren verändert sich auch die Gesellschaft und somit Ansprüche, Wünsche und Erwartungen der Menschen. Daduch geht der Konsum immer weiter weg von homogenen zu individuellen, persönlichen Lösungen.

 

 

Elektromobilität, autonomes Fahren und vernetzte Fahrzeuge

Die Zukunft der Automobilindustrie zeigt in Richtung Elektrofahrzeuge. Gerade die Kosten für Fahrzeuge und deren Reichweite stellen weiterhin die wesentlichsten Hindernisse dar.

In Sachen Reichweite geht es aber nicht ausschlaggebend nur um die Batterieleistung, sondern natürlich auch um die Entwicklung der Ladeinfrastruktur. Das bedeutet, dass ausreichend Ladestationen flächendeckend vorhanden sein sollten und dass diese ebenso die Möglichkeit bieten sollten, die Batterien in kürzester Zeit wieder aufzuladen.

Die Fortschritte beim autonomen Fahren werden zudem eine Veränderung der Einstellungen mit sich bringen. Der Fokus wird sich weg vom Besitzen zum Nutzen in Form von Sharen verschieben.

So wie sich die Perspektiven verändern, verändert sich auch die Erwartungen an das Fahrzeug. Dabei steht folgende Frage im Raum: Wie werden diese Fahrzeuge in Zukunft konzipiert sein? Wie ein Auto? Ein Büro oder gar ein Wohnzimmer? Oder doch ganz anders?

Autonome Fahrzeuge werden Netzwerke nutzen, um Verkehrsinformationen übergreifend zu verwenden. Dies wird sich in Zukunft noch weiter entwickeln und mit Hilfe sogenannter „Plattform-Ansätze“ von einer Vielzahl an übergreifenden Informationen profitieren.

Das heißt, sie werden Teil eines Netzwerks verschiedener Services sein. So kann zum Beispiel Smart Home mit dem Fahrzeug verbunden werden, um zentralen Bereiche wie Heizung oder die Zubereitung von Essen gezielt und effizient zu steuern.

 

 

Zusammenfassend scheint es so, als ob vor allem ein stark ausgeprägter Wunsch nach Flexibilität die Entwicklung urbaner Mobilität beeinflusst. Nicht ohne Grund haben Menschen das Bedürfnis mit ihrem sozialen Umfeld vernetzt zu bleiben. Dadurch wird das Smartphone zum ständigen, alltäglichen Begleiter.

Nicht ohne Grund geht der Trend vom Besitzen zum Leihen. Die Vorteile der Kosten- und Zeitersparnisse sowie Unabhängigkeit werden immer deutlicher, denn es stehen dem Einzelnen zunehmend mehr (Mobilitäts-)Optionen im urbanen Raum zur Verfügung.

 

Neue Mobilitätslösungen

Aber wie sieht das ganze aus wenn man noch einen Schritt weiter denkt? Startups, basierend auf tollen innovativen Ideen gegründet, stellen für traditionelle Verkehrsanbieter starke Konkurrenz dar.

Aber wer wird der Kunde von morgen sein? Vielleicht nicht jedes Individuum, sondern die Stadt selbst, die Mobilitätslösungen als Teil des Gesamtpakets anbietet, um für Bürger noch attraktiver zu werden?

Und wie werden sich die Fahrzeuge von morgen fortbewegen? Werden Innovationen wie fliegende Fahrzeuge vielleicht nicht länger nur in Filmen vertreten sondern schon bald Realität sein? Wir sind gespannt! Die Zukunft wird sicher vieles mit sich bringen, das wir uns bisher noch gar nicht vorstellen können!

 

Wie stellst du dir die urbane Mobilität in der Zukunft vor? Wie wird sich dadurch dein täglicher Weg zur Arbeit verändern?