16 Mai 2017
car2go INSIGHTS

24 h car2go Hamburg – ein Wagen packt aus

Noch unterschiedlicher als die Modelle, sind die Member von car2go. Ein car2go erlebt deshalb so einiges an einem Tag mit seinen Member. Was alles? Das berichtet heute B-GO 8375.

Moin, wer ich bin? B-GO 8375, polarsilber und klasse. Also A-Klasse, eine von car2go. Momentan stehe ich im Reetwerder, ganz in der Nähe vom Bergedorfer Schloß.

Ich möchte Euch heute mal erzählen, was ich so alles erlebt hab … aber keine Angst, nicht alles seit dem Tag der Zulassung, sondern meine letzten 24 Stunden. Interessante Routen, spannende Menschen und viel Gepäck. Aber dafür bin ich ja da, immer und überall an fast jeder Ecke.

Wie ich hier nach Bergedorf gekommen bin? Heute Nacht gegen 1 Uhr mit Frau S nach deren Schichtende in einem bekannten Hamburger Restaurant. Da war wohl ordentlich Stimmung wegen des G20 Gipfels. So hat meine Fahrerin sich jedenfalls am Telefon gegenüber Ihrem Mann ausgedrückt. Vorher hab ich auch schon eine Menge erlebt, ich fang am besten mal heute früh an:

Der Tag bisher

Um 6:40 Uhr hat mich jemand via App reserviert, 7:03 Uhr gings dann auch los mit uns beiden… die 20 Minuten kostenfreie Reservierungszeit hat er dabei gar nicht ganz ausgeschöpft.

Wir düsten durch die recht leere Stadt von Barmbek aus zum Flughafen, ratz fatz waren wir da und er konnte mich entspannt auf dem car2go Spot abstellen und seine Geschäftsreise antreten.

Vermute ich mal, die Geschäftsleute sehen sich ja recht ähnlich: Anzug, Laptoptasche, Trolley. 🙂 Ich stand kaum eine halbe Stunde, da kam auch schon der Reinigungsdienst von car2go – einmal Waschanlage und ich glänzte wieder in der Hamburger Frühlingssonne.

So bin ich nach der Waschstraße in Winterhude gelandet und hab gleich eine junge Mutter zur Arbeit gefahren. Die war recht aufgeregt, etwas spät dran und Bus und Bahn hätten wohl zu lang gebraucht. Nun ja, jetzt wo hier Ferien sind, gibt’s morgens ja kaum eine rush-hour und man ist fix im Büro.

In der Innenstadt wurde ich gleich wieder reserviert, ein Praktikant/Azubi (?) erledigte wohl Botengänge und fuhr mit mir quer durch die Schanze und Altona. Auf dem Rückweg passten dann auch alle Getränkekisten etc. in meinen Kofferraum, schaute aus, als ob es bei denen abends ein Grillfest geben sollte.

Irgendwie war es wohl „Tag der Logistik“… ich bin am frühen Nachmittag aus der Hafencity direkt nach Wandsbek gefahren worden. Baumarkt und Reinigung – da hatte mein Fahrer ein strammes Programm und ich den großen Kofferraum.

Manchmal werde ich sogar genutzt, um die Wartezeit beim Autohaus wegen Reparatur oder Räderwechsel sinnvoll zu nutzen. Oder wenn der Geburtstagskuchen zu groß für den Transport mit Bus und Bahn ist. Oft auch das Paket von der Post oder die Abholung von Möbelstücken, die meine Nutzer bei ebay-Kleinanzeigen ergattern. Sharing ist eben ein tolles System und schont die Ressourcen.

Was ein car2go alles „hört“

Im Auto wird ja viel geredet, da bekomme ich eine Menge mit. Freut mich immer wieder, wenn ich den Hamburgern das Leben so oft wie möglich leichter mache. Ob nach dem Kino oder Theater spät am Abend oder mit nem tollen Song vom Handy meiner Fahrer auf dem Weg in den Feierabend…

Schön ist´s besonders, wenn ich Paare glücklich machen kann, er oder sie ihren Schatz abholt und sie dann aufgeregt die gemeinsame Zeit bereits im Auto verplanen.

Mein Tipp für die kommende Zeit: das Festival „Theater der Welt“ im Baakenhafen – 18 Tage Künstler aus aller Welt in der schönsten Stadt der Welt und natürlich, direkt am Wasser!

Aber zurück zu gestern… weil das Wetter so toll war, schnappte sich ein car2go Kunde einen Kumpel und ließ mich nach der kurzen Fahrt dorthin an der Elbchaussee stehen.

Das ging mit Sicherheit runter zur Strandperle um den Feierabend zu genießen. Mit mir kann man übrigens bis Blankenese fahren und mich dort im Zentrum abmieten. Schon praktisch, dieses große Geschäftsgebiet!

Nach dem Sonnenuntergang haben mich 2 Berliner Mädels angemietet und sind direkt zum Bahnhof gefahren. Fanden den Kurztrip in die „Perle“ ganz toll und kannten car2go schon aus der Hauptstadt und anderen Cities.

Haben auf der Fahrt ganz schön berlinert und wollten noch unbedingt Franzbrötchen mitnehmen. Zum Glück hat die Wandelhalle ja bis Mitternacht auf…

Niemals Feierabend

Schließlich hab ich mit Frau S die letzte Tour des Tages nach Bergedorf gedreht und sie sicher nach Haus gebracht. Was für ein Tag – mal sehen, was der neue bringt!

Obwohl, eigentlich habe ich ja nie Feierabend, denn mich kann man rund um die Uhr anmieten. Besonders unter der Woche ist das nachts total praktisch wenn die letzte Bahn vor der Nase weggefahren ist. Habt ihr ein paar Tourenvorschläge für mich?

Viele Grüße, Euer B-GO 8375