24 Apr 2017
LOCAL FLAVOUR

5 Jahre car2go in Berlin!

Was im April 2012 mit 1.000 smart for two begann, hat sich bis heute zu einer Erfolgsstory entwickelt. car2go ist erwachsen. Aus einer smarten Flotte ist eine klasse Flotte geworden durch die Mercedes Fahrzeuge den Membern zur Verfügung stehen.

Berlin ist derzeit DIE Stadt in Deutschland

In kaum einer anderen deutschen Stadt gibt es mehr Wachstum – was die Einwohnerzahl betrifft, die Unternehmensgründungen und die Besucher. Das unaufhörliche Wachstum fordert die Mobilitätsanbieter heraus.

S-Bahn, U-Bahn, Bus und Tram stehen für den öffentlichen Personennahverkehr zur Verfügung. Mit dem Auto, Motorrad oder Fahrrad kann man individuell unterwegs sein. Aber auch Spaziergänge durch die Stadt können Ihren Reiz haben.

car2go – das erste eigene öffentliche Verkehrsmittel

Was 2008 in Ulm begann, wurde 2012 in Berlin mit Begeisterung angenommen. Menschenschlangen im car2go Shop, noch Wochen bevor die Flotte freigeschalten wurde.

car2go gehörte schnell zu Berlin. Begrenzter Parkraum wird von den Smarts perfekt genutzt und die hohe Auslastung der Fahrzeuge reduziert die Parkzeiten in der Stadt.

Die Member freut vor allem, dass überall da, wo sie mit einem Privatfahrzeug Parkautomaten füttern müssen, mit einem car2go kostenlos geparkt werden darf. Durch eine intelligente IT können inzwischen auch ganz gezielt car2go in die diversen Hotspots der Stadt gebracht werden.

Schließlich ist Berlin keine Ein-City-Stadt. Vielmehr gibt es hier historisch bedingt mehrere Zentren: z.B. Charlottenburg, Mitte, Kreuzberg und Prenzlauer Berg.

car2go wächst weiter

Die Memberzahl wuchs so rasant, dass das kleine lokale Team die Anforderungen nicht mehr allein bewältigen konnte. Bereits zum Jahresende 2012 hatte sich das Team verdreifacht.

Neben dem lokalen Wachstum stieg das generelle Interesse an Carsharing. Inzwischen gehört car2go zum bunten Mix der Verkehrsmittel in zahlreichen europäischen Großstädten.

Berlin wiederum mischt bei vielen Neuerungen immer wieder als erstes mit: z.B. bei der Einführung von größeren Fahrzeugen im vergangenen Sommer 2016. Seitdem findet car2go noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten.

Veränderungen wirken

Bereits 2013 ergänzte car2go das Geschäftsgebiet. Hinzu kamen u.a. Parkflächen an beiden Berliner Flughäfen.

Nicht nur dies trug dazu bei, dass car2go auch bei Geschäftskunden an Attraktivität gewann. Gerade seit der Aufnahme der Mercedes-Flotte ist das Interesse der Businesskunden besonders gewachsen.

Als etablierter Carsharer in der Stadt, empfehlen die Member car2go ihren Arbeitgebern oder nutzen sie als Selbstständige: als Ersatz für eigene Flotten, als Ergänzung der eigenen Flotte in Spitzenzeiten oder auch als Alternative zum Taxi

Schneller und sicherer – Technisch Aufgeschlossen in die Zukunft

Feierte car2go in seinem ersten Berliner Jahr noch viele Memberparties, so ist die Beziehung inzwischen im Alltag angekommen. Ja, sie kann fast mit einer Ehe verglichen werden.

Die Liebe soll bleiben, also muss etwas getan werden. Immer wieder Neues wagen, sich aufeinander einstellen, das Vertrauen halten.

Das carsharing wird sich weiter verändern. Zugang zu car2go erhielten die Member 2008 mit einem Siegel auf dem Führerschein.

In Berlin wurden 2012 die sichereren Membercards ausgegeben. Im Herbst 2015 begann car2go mit der Umstellung auf die ausschließlich smartphonebasierte Miete.

Allein das zeigt, wie rasant die Entwicklung geht. car2go bleibt hier dynamisch und verschließt sich nicht.

 

Wir freuen uns auf die kommenden technischen Möglichkeiten. Ihr auch?