24 Jun 2016
LOCAL FLAVOUR

Autofahren international- Deutschland im Visier

Die car2go Kunden können sich freuen, denn durch das Roaming können sie in jeder car2go Location auf ihrem Kontinent die App öffnen und ein Fahrzeug mieten. Dieser Service geht genauso einfach wie man es aus seinem Herkunftsland gewöhnt ist, aber jedes Land hat ganz unterschiedliche Angewohnheiten und Regeln beim Fahren.

Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen: Auf den deutschen Autobahnen herrscht offiziell keine allgemeine Geschwindigkeitsbegrenzung. Was allerdings nicht bedeutet, dass es keine Empfehlungen, eine sogenannte Richtgeschwindigkeiten gibt.

Die Richtgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen beträgt 130 km/h.

Besonderheiten an Ampeln: Sollte die Ampelanlage einen nach rechts gerichteten grünen Blechpfeil anzeigen, darf man bei Rot nach rechts abbiegen, wenn zuvor gestoppt wurde. Das Anhalten vor dem Abbiegen ist Pflicht, auch wenn keine Fußgänger die Straßen überqueren oder die Sicht frei ist.

Telefonieren am Steuer: In Deutschland ist es nicht erlaubt ohne Freisprechanlage zu telefonieren. Sogenannte Head-Sets dürfen für das Telefonieren mit dem Mobiltelefon verwendet werden.

Vorfahrtsregelungen: An Kreuzungen oder Einmündungen hat entweder der von rechts Kommende Vorfahrt, oder es stehen andere Vorfahrtsschilder am Straßenrand.

Parken in Deutschland: Wenn man sein Fahrzeug verlässt oder an einer Stelle länger als drei Minuten hält, parkt man. Parken darf man vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen bis zu je fünf Meter von den Schnittpunkten der Fahrbahnkanten.

Parkverbot gilt auch bis zu 15 Metern vor und hinter Haltestellenschildern.

Warnwestenpflicht: In den Autos müssen Warnwesten in den Farben rot, gelb oder orange mitgeführt werden. Für die Aufbewahrung im Fahrzeug gibt es keine bestimmte Regelung, aber empfehlenswert ist ein Platz an den man gut gelangt, wie z.B. das Handschuhfach.

Zudem sollten sie vor Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Umweltplakette: In Deutschland darf man seit 2008 mit einem Fahrzeug in einigen Städten nur noch mit einer Umweltplakette einfahren. Es besteht keine generelle Plakettenpflicht, aber wer tatsächlich in einer „Umweltzone“, das sind meistens Städte, fahren will, benötigt den Aufkleber.

Ansonsten muss man mit einem Bußgeld bis zu 80 € rechnen.

Abschleppen: Abschleppen von Fahrzeugen ist auf der Autobahn nur bis zur nächsten Ausfahrt erlaubt, auf allen anderen Straßen bis zur nächsten Werkstätte gestattet. Bei beiden Fahrzeugen muss die Warnblinkanlage eingeschaltet sein. Krafträder dürfen nicht abgeschleppt werden.

Erzählt uns eure Erlebnisse. Welche Erfahrungen habt ihr auf den deutschen Straßen gemacht?