18 Mrz 2015
LOCAL FLAVOUR

City Trips: Alle Wege führen nach Rom!

Dass Rom nicht an einem Tag erbaut worden ist, ist kaum zu übersehen. Die Ewige Stadt blickt auf eine mehrere Jahrtausende umspannende Geschichte zurück, was sich auch im Stadtbild der italienischen Hauptstadt niederschlägt. Rom ist zwar nicht nur in Stein gehauene Historie – wie das moderne von der Stararchitektin Zaha Hadid entworfene Museum MAXXI beweist – seine aus den letzten zwei Jahrtausenden stammenden Gebäude sind jedoch die Gründe, weshalb die Stadt so großartig ist. Wir haben das Unmögliche versucht und für einen Kurzurlaub eine kleine, aber spektakuläre Auswahl an Sehenswürdigkeiten in Rom für euch herausgesucht.

Mit Rom ist es wie mit Paris: Wenn man den Eiffelturm nicht besucht, ist es ungefähr so, als würde man in Heathrow umsteigen und behaupten, man wäre in London gewesen. Allerdings gibt es in Rom ungefähr 20 Eiffeltürme.

Sehenswürdigkeiten en masse und ‚La dolce vita‘ – Der Vatikan

Fast zu groß für einen Kurzurlaub in Rom: Der Vatikan. (Foto: Heribert Pohl, CC-BY-SA 2.0, zugeschnitten)

Fast zu groß für einen Kurzurlaub in Rom: Der Vatikan. (Foto: Heribert Pohl, CC-BY-SA 2.0, zugeschnitten)

Um das Wichtigste gesehen zu haben, solltet ihr deshalb am Vatikan beginnen. Am besten ihr spaziert einmal über den wunderschönen Petersplatz und guckt euch den Petersdom von außen an.

Dem Inneren des Prachtbaus müsst ihr ein anderes Mal einen Besuch abstatten, die Schlange reicht selbst in der Nebensaison oft bis auf den Platz. Schon Appetit auf Eis? In der Gelateria Oldbridge, einer römischen Institution direkt um die Ecke, gibt es eine große Auswahl hausgemachter Sorten in großzügigen Portionen.

Lasst die Spiele beginnen! – Das antike Rom im Schnelldurchlauf

car2go-blog-robert-lowe-arch-of-septimius-severus

Das Zentrum des kaiserlichen Roms fasziniert auch heute noch und ist einen Abstecher wert – das Forum Romanum. (Foto: Robert Lowe, CC BY 2.0, zugeschnitten)

Um flott zur nächsten Ikone Roms zu kommen, könnt ihr eines der zahlreichen car2go nehmen. Am westlichen Ufer des Tibers geht es in Richtung Süden, dann über die Ponte Palatino vorbei am Circus Maximus. Nördlich davon befindet sich das Kolosseum, in dessen Nähe ihr das car2go abstellen könnt.

Nachdem ihr das gigantische Bauwerk einmal umrundet habt, lauft ihr die Via die Fori Imperiali entlang. Seit nicht allzu langer Zeit ist diese für den Autoverkehr geschlossen.

Links befindet sich das berühmte Forum Romanum, der politische, wirtschaftliche, kulturelle und religiöse Mittelpunkt des antiken Roms, rechts Ausgrabungen von weiteren Foren. Es ist leicht zu erkennen, wie sich verschiedene Schichten von Gebäuden überlagern. Hier fühlt sich Rom wirklich wie ein riesiges Freilichtmuseum an.

Wie im Film

Da ein Tag in Rom zu wenig ist, solltet ihr danach den Trevibrunnen etwas weiter nördlich besuchen. Wenn ihr es durch die kleinen Gassen geschafft habt, müsst ihr mit der linken Hand eine Münze über die rechte Schulter werfen, so soll eure Rückkehr nach Rom sichergestellt werden.

Jetzt müsste man noch weiter zum Pantheon, Piazza del Popolo, Villa Medici… aber das hebt ihr euch vielleicht für den nächsten Besuch auf. Um nicht auf die Touristenfallen mit ihren Touristenmenüs hereinzufallen, wechselt ihr am besten die Location. Gutes Essen erwartet euch im Südwesten Roms!

Entspannt den Abend verbringen

car2go-blog-michiel-jelijis-trastevere-street

Hier treffen Locals auf Touristen – im hippen Trastevere. (Foto: Michiel Jelijs, CC BY 2.0 zugeschnitten)

Auf der anderen Seite des Tibers in südwestlicher Richtung befindet sich der schöne Stadtteil Trastevere. Das ehemalige Arbeiterviertel besteht aus vielen alten Gebäuden und engen Gassen.

Hier könnt ihr gemütlich durch die Straßen flanieren und die Atmosphäre dieses lebendigen Viertels genießen. Zahlreiche Restaurants, Cafés und Bars laden zum Verweilen ein, nach einem langen Tag genau das Richtige!

Der Stadtteil ist bekannt für seine cucina romana. Das traditionelle Essen ist nicht nur bei den Einheimischen beliebt und sollte unbedingt probiert werden. Nur bitte, bitte keine Pizza Hawaii bestellen.

Wir hätten doch die Villa Medici besuchen sollen? Ihr habt Anmerkungen oder Fragen? Wir freuen uns über euer Feedback. Egal, ob es um Rom oder das Carsharing von car2go geht. Nutzt einfach die Kommentarfunktion unter dem Blogeintrag.

 

Beitragsbild: Wahrzeichen der Ewigen Stadt, Rom: Das Kolosseum von Adrià Ariste Santacreu, CC BY 2.0, zugeschnitten)