10 Mrz 2015
car2go INSIGHTS

Smartphone only: Der Mietprozess für die Hosentasche

car2go setzt  auf die Generation Smartphone und ein Informations-, Buchungs- und Bezahlgerät im gesamten Mobilitätsprozess durch die neue App. Der gesamte Mietprozess erfolgt nur mit einem einzigen Gerät – dem Smartphone.

Die Kunden finden in den Straßen Berlins, Hamburgs, Münchens, Stockholms, Wiens und Vancouvers, in der car2go App und auf der Website car2go Fahrzeuge, die mit einem Smartphone only-Symbol versehen sind. Der Smartphone basierte Prozess verbreitet sich immer weiter und mehr und mehr Städte werden mit den entsprechenden Fahrzeugen ausgestattet. Bei diesen Fahrzeugen findet der komplette Mietprozess ausschließlich über die car2go App statt. So viel sei schon verraten: Mit dem Smartphone wird der Mietvorgang für den car2go Kunden wesentlich einfacher, bequemer und schneller.

blog_car2go_Smartphone-basierte-Miete_car2go-App_Mobilität-aus-der-Hosentasche

Daran erkennt der Kunde die neuen Smartphone only Fahrzeuge

Ob der Kunde  ein car2go mit der neuen Technologie mietet, erkennt er zum Einen in der Kartenansicht auf der Website und in der App. Tippt oder klickt er auf ein Fahrzeug, dessen kompletter Mietprozess in der App stattfindet, erscheint neben dem Kennzeichen ein orangenes Smartphone Symbol. Dieses Symbol sieht er auch in der Listenansicht der App. Zum Anderen haben alle entsprechenden Fahrzeuge einen blauen Smartphone only Sticker oder ein „App opening“ Sticker an der Windschutzscheibe.

Welche neuen Funktionen hat die car2go App bei Smartphone only Fahrzeugen?

Schon jetzt kann das car2go mit dem Smartphone angemietet und geöffnet werden. Und in Zukunft wird man die Membercard dazu nicht mehr brauchen. Bei den neuen Fahrzeugen geht car2go noch einen Schritt weiter, da hier die App vor, während und nach der Miete der zentrale “Schlüssel” ist.

In den neuen Fahrzeugen mit dem Smartphone only-Symbol kann der Kunde alle Schritte des Mietvorgangs ganz einfach am Smartphone erledigen:

Wie bisher:

  • Fahrzeuge finden und reservieren
  • car2go öffnen und Miete beginnen

Zusätzlich:

  • Schäden melden
  • Sauberkeit bewerten
  • Parken und Parkspots anzeigen lassen
  • Tanken und Tankstellen/Ladesäulen anzeigen lassen
  • car2go schließen und Miete beenden
  • Kundenservice kontaktieren

Wie genau der Mietvorgang mit Smartphone only abläuft, kann nachgelesen bzw. angeschaut werden unter: Mietvorgang mit Smartphone.

Vier gewinnt, die App ist jetzt für alle Betriebssysteme verfügbar

Die Besitzer von BlackBerry- und Windows Smartphone können sich freuen, denn die App ist jetzt auch für sie verfügbar.

Wie kommt der neue Vorgang bei den Kunden an?

Nach der Einführung der neuen Fahrzeuge in Hamburg und Wien im März 2015, wurde die Zahl der täglichen Mieten mehr als verdoppelt. Auch bei den älteren Fahrzeugen steigt die Miete mit dem Smartphone an: Weltweit beträgt sie rund ein Drittel aller Mietvorgänge.

In welchen Städten habt ihr schon die neue App ausprobiert und seid mit dem Smartphone only Fahrzeug gefahren?

Die Kommentarfunktion „Disqus“ wird durch einen externen Dienst von Disqus Inc., 589 Howard Street, San Francisco, CA 94105, USA bereitgestellt. Nähere Information ob und wie Disqus Inc. personenbezogene Daten von Ihnen erhebt und verarbeitet finden Sie in unserer Privacy Policy.

  • Frank

    Ist auch eine WindowsPhone App in Planung ? Schade, dass diese wachsende Nutzergruppe noch keine App hat…

    • car2go Team

      Hallo zusammen,
      eine Version für das Windows Phone ist momentan nicht in Planung. Sollte sich das in nächster Zeit ändern, erfahrt ihr es bei uns und auf unserer Website http://www.car2go.com.

      Viele Grüße,
      euer car2go Team

  • bea

    Hallo!

    Wie sieht das bei Windows-Phone Besitzern aus? Wird da eine App entwickelt werden, die das auch kann?
    Biiitte!

    Danke
    bea

  • Simon Krebietke

    Hallo car2go-Team,

    wird bei dieser Umstellung auch eine App für WindowsPhone rauskommen? Ich denke es gibt einige Kunden mit einem WndowsPhone die diese Funktionen auch gerne nutzen würden. Gibt es da Pläne?

    Vielen Dank und Grüße

    Simon Krebietke

  • Wolfgang Bures

    Was machen User mit Windows-Phone?

  • Flo

    Die aktuelle iOS Version benötigt lt App Store ios7 nicht wie im Text oben ios6. Support für ios6 wäre aber weiterhin toll!

    • car2go Team

      @Flo: Vielen Dank für den Hinweis, iOS 7 und höher ist korrekt. iOS 6 geht leider nicht.

  • Andreas

    Hallo,

    Was ist denn mit den Blackberry Usern, ist dort eine App geplant? Ist doch auch für Businesskunden interessant. Auf den aktuellen Geräten laufen grundsätzlich Android Apps. Ihr müsst sie nur verfügbar machen.

    • car2go Team

      @Andreas: Eine App Version für Blackberry ist momentan nicht in Planung. Sollte sich das ändern, erfahrt ihr die Info auf unserer Website.

  • black

    Tja eigentlich wollte ich Car2go auch mal ein Chance geben. Alleine weil öfter mal kleine smart rumstehen als drive now Autos. Aber wie man sieht steht man da als Windows Phone Benutzer hinten an. Drive now hat wenigstens schon mal eine app.

  • Joe

    Ich will das nicht!
    Und wie siehts mit der Haftung aus?

    • car2go Team

      @Joe: Welche Frage hast du denn zur Haftung? Konkrete Fragen kannst du gerne uns oder unseren Kollegen vom Schadensmanagement (schadensmanagement@car2go.com)stellen.

  • Michael

    Was daran eine Verbesserung sein soll frage ich mich wirklich!

    Die Karte im Scheckkartenformat hat keinen Platz weggenommen, man hatte sie auch immer mit und das drüberziehen über das Kästchen war auch nicht wirklich schwierig.

    • horia

      @Michael: „Was daran eine Verbesserung sein soll frage ich mich wirklich!
      Die Karte im Scheckkartenformat hat keinen Platz weggenommen, man hatte sie auch immer mit und das drüberziehen über das Kästchen war auch nicht wirklich schwierig.“

      Na klar, es geht nicht um verbesserung, sondern um datamining! So kann man, im stile von Facebook&Co. genaue profile aufstellen, über die kunden: was die tun, etc. Mit einer magnetkarte geht das nicht! Und nun haben wir mehr sorgen und müssen alles umstellen. All das, weil moovel offensichtlich große datamining-pläne hat, oder pläne zum ersparen des alten computer-systems am bord der autos. Diese pläne inkludieren scheinbar keine kundenfreundlichkeit.

  • Andreas Matzi

    „Eine Windows Phone App ist nicht in Planung“ – so der lapidare Kommentar von car2go. Müssen wir Windows Phone User also ab sofort auf car2go verzichten, nur weil man jetzt nur mehr mittels Smartphone Autos mieten und öffnen kann? Toller Service, vielen Dank!

    Absolut nicht durchgedacht das Ganze, denn es gibt mittlerweile eine ganze Menge car2go Nutzer, welche Windows Phone Geräte verwenden. Und diese Gruppe schließt Ihr jetzt damit komplett aus!

  • Chrissi

    Schade das Windows Phone Benutzer mal wieder außen vor gelassen werden 🙁

  • Andy

    Ich nutze derzeit einen Blackberry mit App von einem Entwickler via den Appstore von BB. Was wird hier von car2go zur Verfügung gestellt?

    • Uli Geiger

      …und wie Miete ich als Blackberry Anwender also ein Auto ?

  • Fritz

    Ist ja toll, aber es gibt halt noch ein drittes Betriebssystem (Windows), dass viele Car2go-Benutzer auf ihrem Handy haben. Eine App. für dieses System ist zur Zeit nicht in Planung??????????? Wie soll ich dann ein Auto anmieten wenn das alle haben?????. Vielleicht sollte ich zu drivenow wechseln, dort geht das mit Windows sowie mit der Karte.

  • timo

    Ein Windows App wird bei dem neuen System wohl notwendig, ansonsten kann ich nur noch DriveNow nutzen…

    Ich frage mich wo das Problem ist, es gibt doch heute Entwicklungstools die native Apps für alle mobile OS erzeugen können.

  • Ed

    Das car2go-Team schreibt: „eine Version für das Windows Phone ist momentan nicht in Planung“

    Ganz toll, car2go ignoriert seit Anbeginn die WinPhone-User, ist eigentlich nur mehr peinlich…

  • Malte

    Moin!
    Gibt es in den neuen Fahrzeugen denn auch eine universal Smartphone – Halterung, wenn man so darauf angewiesen ist.
    Kennt das „neue“ Navi weiterhin das Geschäftsgebiet, Parkspots, usw?
    Was passiert bei Signalstörungen?

    • car2go Team

      @Malte: Eine Halterung für das Smartphone ist in den Fahrzeugen nicht verfügbar. Das handelsübliche Navi wird kein Geschäftsgebiet anzeigen. Das Geschäftsgebiet, die Parkspots und Tankstellen, werden in der App direkt angezeigt. Bei Problemen während der Miete kann man über die Kontaktfunktion in der App direkt mit dem Kundenservice Kontakt aufnehmen.

      • Christian D.

        Ich kann keine App installieren, da ich keinen Google account habe. -> Karte funktioniert weniger (kaum fahrzeuge mit karte in meiner Umgebung.

        außerdem wenn ich nur per app tankstellen und geschäftsgebiet sehe, und keine Halterung habe kann ich eine Anzeige kassieren, weil ich mit meinem Smartphone hantieren MUSS -> FAIL

        ich werde wohl auf drive-now umsteigen….
        die 2cent/minute ist das echt wert!
        bessere autos, mehr kundenservice, sauberer, eine einfache KUNDENKARTE!

        sorry

        • p

          wieso werde ich gezwungen eine app benutzen, wenn ich für eine karte servicegebühr bezahlt habe? ich finde es schwach, dass die meisten fahrzeuge in hamburg nur noch mit der app zu öffnen sind. deshalb tschüss und hallo drivenow. ja, die 2ct mehr sind es mir wert.

  • Kersten Mügge

    Auch ich habe WindowsPhone. Heißt das, dass für mich bestimmte Autos gar nicht mehr zu öffnen sind, oder kann man diese Autos auch – wie gewohnt – mit der Mitgliedskarte nutzen?

    • car2go Team

      @Kersten: Die Smartphone only Fahrzeuge können ausschließlich mit der car2go App angemietet werden. Bis die Umstellung abgeschlossen ist, wird es weiterhin Fahrzeuge geben, die mit der Membercard geöffnet werden können. Sie sind daran zu erkennen, dass sie kein Smartphone only-Icon in der App/ auf der Windschutzscheibe haben.

  • Jo

    Hab Windows Phone. Finde diese einschränkung nicht ok. Werde in Zukunft zur Konkurrenz ausweichen müssen. Schade.

  • Stephan

    Erstens:
    Was muss ich tun, wenn unterwegs der Akku leer wird?

    Zweitens:
    Ich hätte gerne zur Sicherheit die Autonummer im Mail angeführt, das ich nach jeder Fahrt bekomme. Damit mir keine Polizeianzeige ausserhalb meiner Mietzeit untergejubelt werden kann. Die Rechnung ist, solange ich sie nicht abgeholt habe, veränderbar, das Mail nach der Miete nicht.

    • car2go Team

      @Stephan: Wenn der Akku vor der Miete leer ist, kann bei den Smartphone only Fahrzeugen keine Miete begonnen werden. Sollte er während der Fahrt leer gehen, kann man das Smartphone in diesen Fahrzeugen an ein Multi-Smartphone-Ladekabel anschließen, damit er wieder aufgeladen wird. Kommt es zu einer polizeilichen Anzeige, haben wir alle Daten parat und können genau sagen, welcher Nutzer zu welcher Zeit welches Fahrzeug angemietet hat. Hab keine Sorge, dass es hier zu Problemen kommt.

  • Stephan

    1:
    Was muss ich tun, wenn unterwegs der Akku leer wird?

    2:
    Ich hätte gerne zur Sicherheit die Autonummer im Mail angeführt, das ich nach jeder Fahrt bekomme. Damit mir keine Polizeianzeige ausserhalb meiner Mietzeit untergejubelt werden kann. Die Rechnung ist, solange ich sie nicht abgeholt habe, veränderbar, das Mail nach der Miete nicht.

  • Gerald

    Auch bei mir das Thema mit Windows Phone. Schön das es die Möglichkeit gibt die Miete auch mit dem Smartphone zu steuern, aber die Membercard ganz auszuschließen ist ein Griff ins Klo.

    Gut dass es hier einen Konkurrenzanbieter gibt, welcher auch eine Windows App hat und auch die besseren Fahrzeuge.

    Sauberkeit in den Fahrzeugen war ohnehin nie eure Stärke, aber das nur am Rande erwähnt.

  • Odie

    Hallo, ich finde das es einige Schwachstellen gibt.
    Das Geschäftsgebiet sieht man nur noch über das Handy, das find ich nicht so toll da ich dann ständig das App eingeschaltet haben muss.
    Außerdem kommt mir das Prozedere umständlicher vor als mit der Karte.
    trotzdem wünsche ich gutes gelingen für weitere Planungen.

    Odie

  • Björn

    Habe ich das richtig verstanden, dass ich nur noch mit einem Smartphone leihen kann bei den entsprechenden Autos?
    Heißt das dass meine Freundin IOS6 Car2Go nicht mehr nutzen kann?
    Wenn der Akku leer ist oder einfach kein Smartphone hat oder keinen Empfang?
    Falls das so ist ahne ich ja dass das nicht nur auf ein paar Autos beschränkt bleibt.

  • Detlev Dördelmann

    Es ist nicht nur schade, sondern auch ärgerlich, dass Windows Phone Nutzer ausgegrenzt werden, zumal diese bei laufenden Verträgen geschieht und ohne vorherige Ankündigung. Ich vermute, dass das Angebot ausgeweitet wird und die Fahrzeuge zukünftig nur noch über App genutzt werden können. Dann kann man nur sage Adieu Windows Phone Kunden.
    Warum ist man heute eigentlich nicht in der Lage, plattformunabhängig Apps zu programmieren, die dann ohne großen Aufwand auf verschiedenen Plattformen ausgerollt werden?

  • GüWa

    Die Ausschließlichkeit ist schade; finde die Karte überaus angenehm. Sie benötigt sicherlich weniger Platz als ein Smartphone und nicht einmal Strom. Hoffe Kartenautos bleiben weiterhin im Programm.

  • Karl

    Solange das Geschäftsgebiet im Süden nicht bis zur Stadtgrenze geht brauche ich ca2go mit noch so guten apps nicht!

  • Max Ringler

    Warum ist keine Windows-Phone Version in Planung?

  • Jens

    Das ist ein klarer Rückschritt, weil man damit von der Funktionsfähigkeit des Smartphones, der App (ich erinnere an die Katastrophe, die ihr mit den letzten Android-Versionen hingelegt habt) und der Netzverbindung (ja, die ist selbst in Hamburg nicht überall und bei jedem Netzbetreiber zu jeder Zeit stabil) abhängig ist. Was passiert, wenn ich am Zielort Probleme mit der Netzverbindung habe? Wenn die App mal wieder abstürzt? Wie kann ich dann die Miete beenden?

    Außerdem: Wird die neue Funktionalität auch in der API für Drittanbieter-Apps bereitgesetllt, z.B. Mobility Map?

  • Mario

    Muss die App die ganze Zeit im hintergrund geöffnet sein während der Fahrt ?
    Was passiert wenn es geöffnet sein muss und die Internet Verbindung plötzlich Weg ist ?

    • car2go Team

      @Mario: Die App muss während der Miete im Fahrzeug nicht geöffnet sein. Du brauchst sie zum Starten und Beenden der Miete. Das Geschäftsgebiet, die Parkspots und Tankstellen werden allerdings nur noch in der App angezeigt. Möchtest du hier also beim Parken einen Blick drauf werfen, einfach die App wieder öffnen.

  • Sabine Muhar

    Ich möchte nicht, dass Apple oder Google von mir auch noch die Infos bekommen, wann und wo ich mir ein car2go miete und wo ich damit hinfahre. Mich erstaunt die grosse Begeisterung. Das jetzige System funktioniert doch hervorragend.
    Aber solange das freiwillig ist….

  • Stefan

    Warum ist es bei einer so tollen APP nicht auch möglich im Falle eines neuen Schadens den ich melden will einfach auf „neuen Schaden melden“ tippe und eine kleine Beschreibung abgebe UND mit der Gerätekamera davon auch ein Foto mache? Ich denke das es dem Supportteam eine Hilfe wäre und der Folgemieter kann anhand der Fotos schnell alle Schäden besser nachvollziehen.
    MFG

  • Simon

    Was?
    Dann kann ich künftig immer weniger Car2go’s nutzen und bald gar keines mehr?
    Oder verteilt ihr Smartphones, an diejenigen, die keines haben?
    Ich nutze kein Smartphone mehr. Unter anderem, weil genau die car2go-App nach 3 Monaten nicht mehr funktioniert hat und weil die Datensicherheit auf Smartphones ja nicht gegeben ist.
    Schade, aber das macht ja den neuen Mitbewerber vielleicht interessant, werde mich mal bei den Bedingungen dort erkundigen müssen, so wie es aussieht…

  • Isa

    Offenbar bedeutet die neue Funktion, dass man die ganze Zeit Internetzugang haben muss. In einer Stadt im Ausland wird Car2go daher für mich nicht nutzbar sein, außer ich bezahle teures roaming. Oder sehe ich da etwas falsch?

  • Oliver Lontzen

    Was, wenn trotzdem die Verbindung mit dem Handy während der Benutzung ausfällt? Miete beenden, Fahrzeug abstellen, pp?

  • Kianusch Sayah-Karadji

    Was passiert wenn während der Miete am Smartphone der Akku leer wird?
    Habt Ihr überlegt Ladekabel (USB+Apple) zu installieren?

    • car2go Team

      @Kianusch: In allen neuen Fahrzeugen wird es Multi-Smartphone-Ladekabel geben, mit denen man die verschiedensten Smartphone Modelle laden kann. 🙂

  • Carsharer

    Warum wird nicht weiterhin, zumindest parallel am Fahrzeug die herkömmliche Variante mit Karte angeboten? Warum? 1. Keine Netzabdeckung und ich kann das Fahrzeug nicht mieten. 2. kein Strom 3. Fehlfunktion der App; Vielleicht mal das Handy vergessen,aber Karte immer dabei. 4. Find die Idee grundsätzlich als Feature recht gut aber nicht als reine Ersatzlösung wo ich letzten Endes doch die Karte mitnehmen muss solange nicht ALLE Fahrzeuge via Handy funktionieren.

  • Martin

    Warum diese Verschlimmbesserung?Ich darf also nicht mehr mieten,wenn ich keinen aufgeladenen Akku mehr habe.Keine gute Idee!

  • Rolf

    Find ich nicht so gut. Ich habe in Wien immer wieder „kein Netz“ bei Dt. Telekom. Gerade da wo ich letztes mal parken wollte hat das car2go die Miete beenden können, mit Handy hätte ich kein Netz gehabt.

    Mein Freund hat ein altes iPhone 3 und Dienstthandy mit Android 2.3, kann dann In Zukunft kein car2go mehr buchen? DriveNow freut sich. Navi ohne Geschäftsgebietanzeige, echt doof, ich schau während der Fahrt nicht aufs Handy. In München gerade im Innenstadtbereich wo es viele no go Zonen für car2go gibt.

  • Stefan Dali

    Als Windowsphonenutzer werde ich also zukünftig die hoffentlich wachsende Konkurrenz buchen.Vielen Dank Mercedes!

  • Tobi

    Das klingt nach einem Schritt in die falsche Richtung. Mich wird es zumindest in der einen oder anderen Situation davon abhalten car2go zu nutzen. Aber zum Glück gibt es in Hamburg ja genügend andere Möglichkeiten sich fortzubewegen, ohne ein geladenes Android oder Apple Smartphone dabei haben zu müssen.

  • Wolfgang Obermeyer

    Guten Tag,

    ist es bei Windows Phone mit Fremd Apps möglich, diesen Mietvorgang zu starten.
    Oder soll das heissen, nur weil ich WP habe werde ich gewisse Autos nicht mehr mieten können?

    Wolfgang Obermeyer

  • Timo

    Warum ist denn hier nichts für Windows Phones in Planung, insbesondere da der Anteil der Telefone immer weiter ansteigt. Es wäre schon super wenn auch diesen User die weitere Nutzung ermöglich wird, andere Mitbewerber bieten hier doch auch Lösungen an.
    Bitte die Entscheidung überdenken.

  • lanaf

    Wieso kann Drive Now von Anfang an eine App für Windows bereitstellen und Car2Go nach so langer Zeit noch immer nicht ?
    Ich verwende ständig die Anwendung von einem Drittanbieter (Carthago). Sollte das in Zukunft nur teilweise möglich sein werde ich wohl umsteigen – aber nicht auf ein anderes Telephon sondern auf einen anderen Anbieter.

  • R.A.

    „Smartphone only“ ist keine Alternative!
    Die neue (aktuelle) car2go-App kommt mir nicht auf mein Smartphone: Apps die derartige Berechtigungen wollen, installiere ich nicht.
    Gut dass es auch DriveNow gibt!
    BTW: DriveNow hat auch ordentlich ausgestattete Fahrzeuge (und nicht die Smart-Holzklasse – und damit meine ich nicht die Größe!)

    Inakzeptabel:
    Version 2.3.2 kann auf Folgendes zugreifen:
    Identität
    Konten auf dem Gerät suchen
    Konten hinzufügen oder entfernen
    Standort
    Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert)
    Fotos/Medien/Dateien
    USB-Speicherinhalte ändern oder löschen
    USB-Speicherinhalte lesen
    Sonstige
    Daten aus dem Internet abrufen
    Netzwerkverbindungen abrufen
    Konten erstellen und Passwörter festlegen
    Konten auf dem Gerät verwenden
    Zugriff auf alle Netzwerke
    Google-Servicekonfiguration lesen
    Ruhezustand deaktivieren

  • David Knittl

    Eine App für Windows Phone wäre nun aber wirklich angebracht, wenn man in Zukunft Autos ohne die App nicht öffnen kann. Wie stellt ihr euch denn konkret vor, dass ich euren (von diesem Problem abgesehen wirklich tollen) Service mit meinem Lumia in Zukunft nutzen soll?

    Übrigens nur zur Info: DriveNow hat eine App für Windows Phone

  • Florian

    …. Klingt super… Doch was passiert wenn das Smartphone während der Fahrt den Geist aufgibt, also ein Defekt vorliegt.Oder Probleme mit der Internetverbindung auftauchen? Kann das Fahrzeug dann nicht mehr abgeschlossen und die Miete beendet werden ?

  • Kalb Norbert

    Windows Phone ist immer ein Stiefkind und wird leider von niemand beachtet. Wre schön wenn sie es bei der nächsten Verbesserung schon am Anfang miteinbeziehen könnten.

  • Martin

    Ich würde mir auch eine App für Windows Phone wünschen.

  • AT

    WLAN-Hotspot im car2go SMARTPHNE ONLY Fahrzeug verfügbar?

    • car2go Team

      @AT: In den Fahrzeugen wird es keine WLAN-Hotspots geben. Wir danken dir aber für die Anregung und leiten diese sehr gerne weiter.

  • Henning Schwandt

    Kein Windows Phone Support? Nur mal so: 8,9% iOS, 6,9% WinPhone, 82% Android, sagt mir Google.

    Wie verärgere ich 7% meiner potenziellen Kunden mit einem fehlenden Invest im fünfstelligen Bereich (was vll. 5 Autos sind im Vergleich).

    Naja, ich muss ja nicht alles verstehen.

  • AT

    WLAN-Hotspot im car2go SMARTPHONE ONLY Fahrzeug verfügbar?

  • AT

    Ist wenigstens zur Sicherheit während des Mietprozesses eine Online-Verbindung über einen WLAN-Hotspot im car2go SMARTPHONE ONLY Fahrzeug verfügbar?

  • Klaus

    Hallo,

    Super Sache! Aber wie siehts mit der Umrüstung aus. Die Karte in Zukunft Zuhause lassen klingt gut, aber ich finde auf der Karte im Moment kein einziges Fahrzeug mit dem Feature. Also brauch ich die car2go Karte wohl noch…
    wann werden wie viele car2go umgerüstet sein?

    • car2go Team

      @Klaus: Insgesamt werden in Hamburg und Wien 1350 Fahrzeuge ausgetauscht. Das passiert in den kommenden Wochen Stück für Stück. Es ist also etwas Geduld gefragt, aber sicherlich wirst du bald eines finden. Die Membercard kannst du übrigens trotzdem zu Hause lassen, da sich alle car2go Fahrzeuge (Smartphone only und die „älteren“) bereits mit dem Smartphone öffnen lassen.

  • Martin König

    …und wie miete ich das Car2go, wenn ich KEIN Smartphone besitze….???

  • Gunther

    Hallo, wer ist denn auf diese Idee und vor allem in welchem Zustand gekommen?
    – ihr verlangt ab sofort von Euren Kunden, dass sie immer und überall Internetzugang haben, denn ohne Zugang zum Internet, kann ich einerseits ja nicht mieten bzw. auch keine Miete beenden und andererseits muß ich nachsehen, ob ich mich im Geschäftsgebiet befinde! DAS nenn ich doch Kundenservice – wälzen wir doch die Kosten für den Internetzugang auf die Kunden ab …
    Oder ist ab sofort der smart ein kostenloser Hot-Spot???

  • Der #

    Als Smartphone-Verweigerer bin ich da benachteiligt.
    Ist das die zukunft? Wirds irgendwann überhaupt nur noch Smartphone-only geben?
    Krieg ich dann meine Einschreibgebühr zurück?

  • Der Schwedenkönig

    Als Smartphone-Verweigerer sehe ich mich ausgeschlossen und benachteiligt.
    Ist das die Zukunft? Werden irgendwann alle Car2Gos ausschliesslich für Smartphonisten verfügbar sein?
    Krieg ich dann meine Einschreibgebühr zurück?

  • Christian

    Tja – ein Kunde weniger! Wie kommt man auf so eine blöde Idee wenn man keine Windows Phone App hat?!?

  • Jirasek

    muss die app wärend des gesamten mietvorgangs am handy gestartet bleiben ? oder kann sie auch beendet und neu gestartet werden ?

    gibt es im wagen auch noch ein ladegerät für ein iphone 4s ?

    vielen Dank und liebe Grüße

    • car2go Team

      @Jiresek: Die App muss nicht während des gesamten Prozesses geöffnet sein. Das iPhone 4s kann man mit dem Multi-Ladekabel in den Fahrzeugen auch laden. 😉

  • Dirk

    Für Leute ohne Smartphone ist damit Car2go gestorben. Super!

  • Lars

    Moin moin,
    ich finde auch, dass wir WindowsPhone User echt benachteiligt sind, die werden ja nicht weniger. Die Idee mit der SmartphoneOnly-Version finde ich schon gut, wenn ich diese aber nicht nutzen kann….. nutzlos
    Ich finde, wer mit innovativen (und ja immer erfolgreicheren) Konzepten wie CarSharing sein Geld verdient und sich diese Innovation auf die Fahne schreibt, darf auch in solchen Themen gern die Nase vorn haben 🙂
    ..und es ist ja noch nichtmal in Planung….!!!

  • Sali

    Dann werden wir Besitzer eines Windowsphone halt auf die hofftenlich wachsene Konkurrenz zugreifen müssen.Danke Mercedes!

  • ascan

    nutze Windows phone und sehr oft car2go mit karte. das wäre dann in Zukunft wohl nicht mehr möglich.

    noch ist car2go – ebenso wie smart – ein nischenprodukt, nicht Mainstream. also müßte car2go doch auch ein Faible für Windows phone als nischenprodukt haben. wenn ich Mainstream wäre, würde ich nicht car2go nutzen.

  • Robert

    Ich fasse also zusammen: Car2Go führt eine Neuerung ein, von der man einen Teil der Kunden einfach ausschließt. Mag sein, dass Windows Phones nicht den Marktanteil von Android/iOS haben, aber nachdem es bei diesen neuen Fahrzeugen keine andere Möglichkeit als die App gibt, halte ich ein einfaches „nein, diese App ist nicht geplant“ für recht überheblich – sorry.
    Für eine internationale Plattform wie Car2Go sollte es ja nicht die große Herausforderung sein, auch den dritten Marktteilnehmer einzuschließen…

  • sas

    Und was machen Nicht-Smartphone-Besitzer? Besitzer älterer smartphones? Besitzer von Window phones? Ich finde das nicht smart von smart2go, sorry.

  • ascan petersen

    moin,

    ich verwende car2go und bin stolz, ein nischenprodukt zu verwenden und nicht mainstream zu sein.

    ich verwende smarts und bin stolz, ein nischenprodukt zu verwenden und nicht mainstream zu sein.

    ich verwende windows und bin stolz, ein nischenprodukt zu verwenden und nicht mainstream zu sein.

    soll ich jetzt mainstream werden und iphone/android verwenden, damit ich weiter avantgarde sein kann und car2go / smarts verwende?

    gerade habe ich in den blog geschrieben. als erstnutzer des blogs wurde mir eine mail zwecks bestätigung angekündigt – die mail ist nicht eingetroffen.

    bisher war ich treuer nutzer – jetzt bin ich frustriert.

    ascan petersen

  • sebastian mueller

    Somit wurde entschieden, dass Eure bisher treuen Car2go.Nutzer, die über Windowsphones, Blackberries etc. verfügen, künftig nicht mehr bedient werden. Verstehe ich das richtig???

  • Silvana

    Wozu eigentlich das ganze? Können Sie mir bitte 3 Fragen beantworten:

    1) Kann ich ein solches Fahrzeug z.B. für Spontanmieten auf der Straße gar nicht mehr nutzen, falls mein Handy leer ist (Ihre Ladestation im Auto nützt mir nichts, wenn ich nicht reinkomme)? Oder wenn ich mein Handy zuhause vergessen habe?

    2) Ist Ihr Kundenservice dann nicht mehr über eine Taste im Fahrzeug selbst erreichbar, sondern nur noch über Handy? Und wenn ja, kostet es weiterhin Ihre dreisten 99 Cent wie bisher oder haben Sie auch für eine kostenfrei Anrufmöglichkeit gesorgt – so wie es heutzutage Standard ist – da man ja leider fast täglich mit Ihnen wegen Problemen telefonieren muss?

    3) Was sind konkret meine Vorteile (ich habe keine herausgelesen). Insbesondere im Hinblick auf den Punkt mit der „schmalen“ Geldbörse?
    Weitere Punkte habe ich Ihnen per Mail geschickt.

  • David Knittl

    Ich finde car2go ja (von der leidigen App-Thematik abgesehen) wirklich toll. Aber wie genau stellt ihr euch jetzt vor, dass ich den Service in Zukunft nutzen soll? Hinweis am Rande – ich habe ein Lumia-Smartphone.

    Die Konkurrenz schafft es ja auch, eine Windows Phone App zur Verfügung zu stellen … So schwer ist das nicht 😉

  • Herbert Reeh-Sawka

    Wenn car2go nicht ein mal plant eine App für Windows Phone anzubieten, werden viele Nutzer den Vertrag kündigen. Weil was nützen viele Autos in meiner Umgebung wenn ich sie nicht benutzen kann. Außer diese Autos sind auch mit der Memberkarte zu öffnen.

  • Andreas Rohlfs

    Moin!

    Es gibt auch Leute ohne Apple oder Androidgeräte (Windows Phone, Blackberry, FirefoxOS, Jolla, …). Geht denn das Mieten wenigstens über eine mobile Webseite?

    Ich will einen Wagen mieten. Wenn ich dazu auch noch ein bestimmtes Gerät kaufen muss, seid ihr leider zu teuer.

  • Stulle

    An Blackberry hat wahrscheinlich auch keiner gedacht? Immer noch im Business-Bereich der Standard.

    Und wenn mein Akku mal wieder leer ist, kann ich auch kein Auto mehr öffnen.
    Tolle Innovation!

  • Lennart

    Hallo liebes Car2Go-Team,

    Einfache frage: Das heißt, ich als frisch angemeldeter Nutzer (letzte Woche angemeldet und die Papiere verifiziert) kann nun ohne eine MemberCard Autos nutzen, da JEDES mit der App zu öffnen ist??
    Also muss ich nicht warten, bis ich eine MemberCard habe – richtig oder doch falsch?

    LG,
    Lennart

    • car2go Team

      @Lennart: Vorerst wird es die neuen Fahrzeuge nur in Hamburg und Wien geben. Hier werden die Flotten über mehrere Wochen hinweg ausgetauscht. Du hast also weiterhin die Möglichkeit Fahrzeuge mit der Membercard zu öffnen. Nur diejenigen, die das Smartphone only-Icon haben, können nur mit der App angemietet werden.

  • Martin

    Finde ich voll schade, dass man nun nicht mehr mit der Membercard mieten kann

    oder gewisse Produktmanager wissen nicht, dass smartphone only nichts anderes heisst als „geht nur noch mit smartphone“

    ach, seufz

  • Michael E.

    Hallo,
    ich habe privat ein Windows-Phone und beruflich ein Blackberry. Wenn zukünftig viele Car2go’s auf Smartphone only umgestellt werden, würde das meine Nutzung von Car2go erheblich einschränken.
    Würde es schade finden zu einem Konkurrenzanbieter wechseln zu müssen.
    Ist die Entwicklung einer App für Windows bzw. Blackberry so teuer, oder ist das eine bewusste Entscheidung nur auf bestimmte Benutzergruppen abzuzielen?
    Beste Grüße

  • Frank

    Ich halte diese „Neuerung“ für hochgradig kontraproduktiv. Warum bitte muss jetzt alles komplett über ein Smartphone abgewickelt werden? Was ist mit Leuten, die keine Flatrate haben (ja, solche Leute gibts noch), oder wenn das Smartphone mal Probleme hat mit seinem Internetzugang, oder wenn – wie letzte Woche wieder einmal – das Car2Go Portal kaputt ist und man sich nicht anmelden kann. Und was, wenn diese Probleme erst auftauchen, wenn man die Miete beenden will? Was ist an einem kartengestützten Zugangssystem so dramatisch, außer dass es deutlich zuverlässiger und unabhängiger von äußeren Einflüssen ist?

    Ich werde dann wohl nach und nach auf DriveNow umsteigen.

  • MS

    Möchte auch gerne darauf hinweisen, dass die Windows Phone Kunden von Ihnen hier ausgegrenzt warden.

    Macht das Sinn?

  • Martina

    Ich habe noch ein paar Fragen zum Thema Sicherheit.

    Wie werden die Daten vom Smartphone zum Auto übermittelt?
    Wie werden die Daten zu den Servern übermittelt?
    Wie können Sie sicherstellen, dass meine Daten sicher sind?
    Auf welche meiner Daten greift die Applikation zu?
    Und was passiert damit?

    Mit besten Grüßen

  • Flo2

    Hallo liebes @car2go Team,
    es ist sehr schade, dass Ihr eine Vielzahl von aktuellen Nutzern einfach ausschließt. Ich habe also nur noch die Möglichkeit, künftig auf die ebenso flotten Flitzer aus München auszuweichen. Sehr schade eigentlich und zumindest für mich unbegreiflich.
    Grüße

  • Martina

    Hallo,

    wie sieht es denn mit der Sicherheit meiner Daten aus?

    Wie werden die Daten zwischen Applikation – Car2Go & Server ausgetauscht?

    Welche meiner Daten benötigt die Applikation von meinem Smartphone?

    Mit besten Grüßen

    • car2go Team

      @Martina: Die Daten aus der App werden immer verschlüsselt übermittelt, sodass sie sicher sind. Insgesamt werden Kundendaten sowie GPS-Daten lediglich dafür genutzt um das Kundenerlebnis zu verbessern. Auf andere Inhalte greift die App nicht zu.

  • WR

    Dass das Ende des Geschäftsgebiets nicht mehr am Naiv angezeigt wird, halte ich für eine Verschlechterung. Ich hätte mir überhaupt gewünscht, dass bei der Naiv-Zieleingabe gegebenenfalls die Warnung kommt, dass das Ziel außerhalb des Geschäftsgebietes liegt (und wäre auch für eine Ausdehnung des Geschäftsgebiets – z.B. im 19. Bezirk).

  • Manuela

    Hello,

    ich kann mich der Meinung von Herbert nur anschließen!

    Ich finde das Beides weiterhin gelten soll!

    Da mein Handy öfters nicht funktioniert, d.h. mit meinem Handy bin ich nicht jederzeit und überall online verfügbar.
    Auch im Ausland lass ich das Internet manchmal sperren oder habe nur einen geringen Betrag gebucht bzw. verwende das free wireless internet.

    Wenn also ein Auto außerhalb dieser free wireless Zone steht, kann ich mich gar nicht mehr einloggen, das gilt auch wenn ich einmal das Handy nicht dabei habe und ich gerade aber eine naheliegendes Auto nutzen möchte, all diese Vorzüge kann ich dann vergessen.

    … oder wenn das App gerade mal nicht funktioniert (od. Akku fast leer, etc.), dann frag ich jetzt einfach einen Freund, der mir die Koordinaten für ein Auto in meiner Nähe durchgibt . Das alles kann ich dann mit dem App vergessen – ein einloggen ist dann mich mehr möglich bzw. ausloggen.

    Ich könnte unzählig viele Argumente aufzählen die für beide Varianten sprechen , ich denke aber die Wünsche der Kunden werden wohl der Rationalität der Verwaltung weichen.

    Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht!

    LG
    manuela

  • manuela

    mein kommentar wurde gar nicht veröffentlich!

    Doppelter Kommentar wurde entdeckt. Es sieht stark danach aus, dass du das schon einmal gesagt hast!

  • Darko

    2 Fragen:
    – Ich gehe davon aus, dass man sich bei Beendigung der Miete ausserhalb des Fahrzeugs befinden muss. Da man sonst eingesperrt wird…
    – Wie wird der Kontakt zur Hotline aufgebaut? Über mein Smartphone? Welche Gebühren fallen für mich an?

    • car2go Team

      @Darko: Du kannst die Miete auch im Fahrzeug beenden und dann aus dem Fahrzeug aussteigen. Der Kontakt wird über die Telefonfunktion hergestellt zum gültigen Festnetztarif, den du bei deinem Handyvertrag hast.

  • Heiko-Gerhard Hacker

    Und Tschüß! War ne schöne Zeit mit Euch! Schade das ich Eure Flotte in der Zukunft nicht mehr nutzen kann, da ich nur ein kleines Händy ohne Äpp und Schnickschnack benutze.

    Find ich Ziemlich Sch…..lau Eure Idee! 🙁

  • Alex

    Wenn ich in Ausland bin und keine Internetverbindung, kann ich mir dann kein Car2go mehr ausleihen?

  • Alex

    Wenn ich in Deutschland unterwegs bin und keine Roaminggebühren möchte, kann ich mir kein car2go mehr ausleihen?

    • car2go Team

      @Alex: Um Smartphone only Fahrzeuge mieten zu können, benötigst du eine bestehende Internetverbindung. Das gilt im In- und im Ausland.

  • Miriam

    Was mache ich, wenn ich gar kein Smartphone benutze bzw. meines zu alt für die App ist? Dann kann ich also diese „Smartphone-only“-Autos nicht ausleihen? Das wäre ja ein Kündigungsgrund und deshalb sehr schade.

  • Thomas M.

    Wie den Windows-Phone Nutzern geht es leider auch jenen, die einen BlackBerry benutzen. Für mich unverständlich, dass man gleich auf zwei Benutzergruppen verzichtet. Mit der Membercard konnte man zumindest noch die Autos unabhängig vom Handy benutzen, mit der neuen Appversion geht am Blackberry nun gar nichts mehr.

    Kann mir ehrlich nicht vorstellen, dass der Programmieraufwand so groß ist gleich für alle Plattformen zu entwickeln. Sollten doch Profis am werken sein.

  • Gerhard Nordberg

    Dass der Besitz eines Android oder Apple Smartphones vorausgesetzt wird, empfinde ich als absolute Frechheit!

  • Hannes

    Warum denn bitte keine App für Windows Phone?
    Ich wäre auch bereit, eine solche zu entwickeln!

  • Marc

    Hallo,
    auch wenn der Hinweis mittlerweile Redundant ist, so kann man es nicht oft genug erwähnen: Es braucht eine Windows Phone App.
    Es ist mir unbegreiflich, wie man das am schnellsten wachsende Betriebssystem derart vernachlässigen kann. Nicht nur, dass der Marktanteil dieses Betriebssystems insgesamt bei >10% liegt. In der relevanten Zielgruppe dürfte dieser noch deutlich höher sein.
    Und als Tochterunternehmen von Daimler müsste sich doch rumgesprochen haben, dass Daimler offiziell auf Windows Phone setzt und seine Mitarbeiter nur noch damit ausstattet…

  • Achim Schmid

    Wieso gibt es hier keine App für WindowsPhone? So ist Car2Go für mich nicht mehr nutzbar!!

  • florian

    das ist ja wohl ein scherz.
    seit Monaten werde ich betreffend WP Unterstützung hingehalten und dann so etwas?
    Bei uns verwendet die ganze Firma fast ausschließlich WP (dual SIM).
    drive now ist da schon wieder einen Meter voraus.
    Dann kann ich den Vertrag eigentlich gleich kündigen (y) da mir vor kurzem die Car2go Karte gestohlen wurde. wie praktisch 🙂

  • Ines

    Also ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Jetzt muss ich mir eine Handy-Flatrate anschaffen und was ist, wenn mein Akku schon leer ist, bevor ich die Miete beginne…?

  • Max Ringler

    Warum wird keine Windows Phone Ap zur Verfügung gestellt? 3rd Party Apps können baw. nicht anzeigen, ob ein C2G smartphone only ist. Damit wird das Systemwertlos für mich, da ich mich nicht mehr auf die Verfügbarkeitsanzeige verlassen kann!

  • holger moths

    ich verstehe nicht, wie ein unternehmen es sich leisten kann gute kunden auszuschliessen oder die marke einen smartphones zu diktieren. ich wuerde mich freuen, wenn diese entscheidung, windowskunden zu verprellen ueberdacht wird.

  • Henry

    Was passiert denn mit den Menschen, die kein (aktuelles) Smartphone besitzen? Die soll es ja auch noch geben…

  • Philipp

    Hallo,
    eine App für Windows Phone ist dringend nötig!!
    Und: wann kann ich auch in Ludwigsburg und Kornwestheim nördlich von Stuttgart car2go nutzen? Auch dringend nötig!!
    Danke und Gruß
    Philipp

  • Daniel

    wenn ich abends weggehe nehme ich nur Car2Go Karte, Führerschein und Geld mit – für mich bringt das alles NEUE!!! nichts – dann eben Drive-Now. Und den freundlichen Kundendienst gibt es dort noch dazu.

  • Jan Lolling

    Blackberrys profitieren von der Tatsache dass diese auch Android-Apps ausführen können.

  • Frank

    Liebes car2go Team,

    darf man nach den Hintergründen dieser Entscheidung fragen? Klar ist die Anmietung per App ein Service, den ich sehr begrüße, doch weshalb die klassische Anmietung nicht mehr möglich sein soll erschliesst sich mir nicht.

    Insbesondere solange Sie die App nur für Apple und Android Geräte anbieten schließen Sie einen nicht zu verachtenden Teil Ihrer bisherigen Kundschaft aus (Windows, Blackberry, Firefox OS, Ubuntu, Smartphone verweigerer, etc)…

    Ich hoffe, Sie lassen sich das ganze auf Dauer noch durch den Kopf gehen. Ich bin jedenfalls froh, dass das in München noch nicht gestartet ist..

    Schöne Grüße,

    Frank

    • car2go Team

      @Frank: Der Hintergrund, weshalb die Miete in Zukunft ausschließlich mit der car2go App möglich sein wird, ist der, dass wir auf das Smartphone als Schlüsseltechnologie setzen und hierin die Zukunft sehen. Außerdem wird das neue smart Modell, das bald in die car2go Flotte aufgenommen wird, ausschließlich über die neue Technologie verfügen. Damit findet der komplette Mietprozess in der App statt und hat vor, während und nach der Miete den Überblick über seine Fahrten.

  • Christoph Ries

    Tja, dann ist für mich als BlackBerry User das Thema car2go wohl beendet. Schade, denn das Konzept ist gut und wird bis heute gerne von mir genutzt. Warum nicht parallel die Membercard bleibt, verstehe ich nicht. Aber wenn ihr nur iPhone und Android Kunden wollt, dann muss ich woanders mieten…

  • Kattl

    Hallo!was passiert,wenn meine Internetverbindung grad nicht funkt?Oder zu lange braucht…weil Datenvolumen grad aufgebraucht ist…ob ihr euch da ein gefallen mit tut…ich bezweifel dies ganz stark…was spricht gegen die Karte?Seid transparent…ihr werdet viele Nutzer verlieren…schade…sehr schade…und wie ich lese sämtliche Nutzer von Windows und Blackberry…eieiei…da nützt auch keine Sitzheizung…oder wollt ihr das Dilemma aussitzen

  • Christian

    Liebes Team, ich benutze ebenfalls ein Windows Phone und kann nicht nachvollziehen, daß ihr jetzt diese Benutzergruppe ausschließt. In Deutschland liegt der Marktanteil um die 10%, das sollte man nicht ignorieren.
    Christian

  • Gregor

    Hallo, wann wird eine Windows Phone App raus kommen?

  • Michael

    Bitte nicht! Ich kann mit Windows Phone bereits kein Car2Go Black nutzen. Mit dem Zwang zur App bei gleichzeitigem Fehlen einer Windows Phone App heisst das als Konsequenz, dass ich Car2Go nicht mehr nutzen kann.
    Also bitte Kartenleser beibehalten!

  • Martin

    Ich verstehe wirklich nicht, warum ein funktionierendes System auf eingeschränkte Nutzung umgestellt wird. Warum macht sich car2go so zum Handlanger von anderen Unternehmen?
    Was wäre mit einer plattformübergreifenden Browser-Buchung? Das ginge auch auf jedem Smartphone…

  • Robert

    „Bald werden auch alle anderen Städte von „Smartphone only“ profitieren“
    Das ist das Ende für alle Kunden, die kein unterstütztes Device betreiben.
    Bislang habt ihr auch Kunden, die gar kein Smartphone besitzen – aber die fallen offenbar raus, sollte die Membercard abgeschafft werden.

  • Matt

    Dann müsst ihr aber auch endlich mal eine App für Windows Phone anbieten…

  • Peter Müller

    Großartig,
    wieder ein System das kundenunfreundlicher wird, nun muss ich permanent Internet vorhalten, während ich ein Auto angemietet habe.

    Was wird für c2g dadurch billiger, dass eine solche Lösung gewählt wurde?

  • Nik

    Naja, hätte heute ein car2Go gebraucht, leider keine Zugangsdaten für die Appnutzung dabei. Deshalb Taxi. 15 EURO von 3. in den 9. Warum bleibt das Buchen mit der Karte nicht aufrecht? Erste Enttäuschung macht sich breit.

    Ich will: Buchen mit Karte oder APP, Ladegerät/kabel USB im Auto, Ausdehnung des Geschäftsgebietes (in 1110), bessere Streuung der Fahrzeuge, hier im Dritten gibt es unter Tags selten ein car2Go zu finden.

  • Thomas

    Die App verliert ab und an die Zugangsdaten. Da ich ein starkes Passwort nutze und im Passwortsafe verwalte und nicht auswendig kenne, kann ich das Auto dann nicht mehr öffnen. Halte das für einen riesen Rückschritt.

    DriveNow hat das deutlich bessere Konzept und ich bin Vielnutzer beider Systeme.

  • Michael

    Noch ein Aufruf für Windows Phone.
    Warum lässt ihr nicht bei den Autos einfach beide Varianten zu? Karte oder Smartphone. Dann gibts kein Problem mit Leuten, die ihr Handy vergessen haben, der Akku leer ist, ein von Euch nicht supportetes OS benutzen, … sondern einfach nur ein Auto benötigen?

    Ist hier wirklich der Plan, DriveNow zu stärken?

  • Marcus

    Hallo,
    ich finde dieses Konzept „Smartphone Only“ mehr als schwachsinnig, nicht jeder hat ein Smartphone, besonders nicht jeder hat iOS und Android! Und ich habe keine Lust auf erhöhter mobile Datenverbrauch durch das blöde Konzept! Ihr sollt echt das überarbeiten bzw. überdenken! Eurers Konzept bringt mich echt mehr zu DriveNow! Echt tolles Konzept habt ihr gemacht!……

  • Ludwig

    Pro:
    – 5.3 Gramm weniger im Geldbeutel (hab’s nachgewogen)
    – Handy wird seltener vergessen als Karte (individuell unterschiedlich)
    – mehr Platz für bessere Navis (die Alten sind wirklich sehr langsam -.-)

    Contra:
    – Zum Feiern gehen nehme ich keine Car2Go Karte mit, damit ich nicht betrunken auf dumme Ideen kommen kann. Das Smartphone ist schon dabei.
    – Akku leer => keine Miete möglich & Taxi rufen auch unmöglich
    – man muss immer ein Smartphone dabei haben (ca. 130 Gramm)
    – nicht-Android/ -iOS Nutzer werden offenbar ausgeschlossen

    Liebes Car2Go Team,
    ich frage mich ernsthaft wieso hier Unsummen von Geldern verwendet werden, um im Endeffekt nicht wirklich viel zu erreichen? Der Punkt „mehr Platz für ein besseres Navi“ erscheint mir etwas seltsam, wenn ein Smartphone alles kann, kann die Technik ja wohl nicht mehr Platz wegnehmen als ein eben solches. Ein Smart ist klein, aber so klein nun auch wieder nicht. Die Kartenleser am Fenster stören nicht, wieso sollte man die als abbauen und damit Kunden verlieren? Wenn ihr wirklich denkt, es geht um 5.3 Gramm mehr in der Tasche, kann man alle relevanten Daten auch auf einen NFC Chip packen der im Einzelhandel 1€ kostet und einen Durchmesser von gerade mal 25mm hat. Der kann dann als Schlüsselanhänger an Minimalisten ausgegeben werden. NFC-fähige Smartphones könnte man auch darauf programmieren wer unbedingt will.

    Da ich persönlich chronisch ohne Smartphone unterwegs bin, werde ich wohl bald meine Karte abgeben müssen 🙁

    Als Schlusssatz möchte ich ein Zitat Albert Einsteins hinterlassen: „Zwei Dinge sind zu unserer Arbeit nötig: Unermüdliche Ausdauer und die Bereitschaft, etwas, in das man viel Zeit und Arbeit gesteckt hat, wieder wegzuwerfen.“

  • Pit

    Hört bloss auf alles zu Verschlimmbessern

  • Miriam Lüdtke

    Habe hier sehr interessante Kommentare gelesen und kann mich nur denen anschließen, die bisher keine Probleme mit der Membercard hatten. Möchte durch diese „Neuerung“ auch nicht noch mehr „überwacht“ werden. Bin mit der bisherigen Vorgehensweise sehr zufrieden und hoffe, dass es dabei auch bleibt. Ansonsten gibt es ja noch die Konkurrenz.

  • Katja

    Ich hoffe ihr tauscht nicht alle Fahrzeuge gegen „nur“ Smartphone aus, sondern ergänzt den Fuhrpark. Auf mein funktionsfähiges Handy und bestehenden Datenempfang will ich mich in solchen Angelegenheiten nicht verlassen müssen.

  • Werner

    Blanker Schwachsinn diese pseudofortschrittliche Rigidität.
    Zusätzlich zur normalen ‚member-card‘ wäre das n toller Service. NUR noch app ist einfach nur blöd [so blöd übrigens wie die ständige Neuabfrage des Passworts in der App].
    Da könnte man bei car2go ja mal schauen, wie andere das machen. Aber das verbietet wohl die nerdige Überheblichkeit.
    PS:
    Tollen Service (aber zu wenige Autos, sic!) gibt’s bei Multicity hier in Berlin.

  • Olli

    Ich werde mir sicherlich nicht wieder ein Android-Handy kaufen, nur um Car2Go im Sommer in Hamburg zu nutzen. Das Geld werde ich dann lieber in ein Taxi investieren. Es ist schon traurig, dass man selbst bei der Buchungs-App auf einen fremden Anbieter zurückgreifen muss. Anhand der Kommentare sehe ich, dass es scheinbar mehr als genug Bedarf daran gibt. Bleibt zu hoffen, dass Car2Go hier schnell umdenkt und kundenorientiert handelt.

  • Kornelia Laqueur

    Mh…das heißt, dass man, wenn man sich während der Fahrt nach Tankstellen, Spots oder Parkplätzen umschauen will, das Handy in die Hand nehmen muss? Das ist juristisch relevant und wird mit Bußgeld und Punkten geahndet. Ist das bedacht worden… Das bisherige Bedienen des Bildschirmes ist dagegen verkehrsrechtlich unbedenklich

    • car2go Team

      @Kornelia: Die Tankstelle bzw. die Parkspots kann sich vor der Fahrt oder beim Parken anschauen und sich dann direkt dorthin navigieren lassen vom Navigationsgerät im Fahrzeug.

  • Thomas

    Ist ja toll, dann kann ich mich ja bald als car2go-Kunde abmelden. Ich nutze noch ein Handy und will nicht auf ein Smartphone umsteigen. Auch nicht, um dadurch car2go weiter nutzen zu können. Schade.

  • Micha

    Diese Umstellung ist ein Witz… Soll man sich jetzt also ein Smartphone kaufen, auf welchem die car2go-App läuft? Was mache ich, wenn gerade der Akku leer ist oder es keinen Empfang gibt? Wer denkt sich so etwas bitte aus? Allein an den Kommentaren hier sieht man doch, dass diese Smartphone-only-Lösung kein bisschen durchdacht ist! Eine große Gruppe Nutzer wird dann schon wegen dem „falschen“ Smartphone ausgesperrt, und jeder wird mal in die Situation kommen, dass gerade dann, wenn man ein Fahrzeug braucht, das „richtige“ Handy nicht funktioniert (Netz, Strom)… Ich als Windows-Phone-User werde jedenfalls nach der Umstellung car2go nicht mehr nutzen (können) – iPhone ist zu teuer, Android mag ich nicht – da laufe ich lieber oder fahre Bahn. Geniale Idee, liebes car2go-Team!

  • Charly

    Können 2 verschiedene Android Smartphones mit unterschiedlichen Rufnummern aber gleichem Account wechselseitig verwendet werden, also nicht während einer Fahrt, sondern bei verschiedenen Fahrten bzw. Tagen. Geht dies oder gibt es da restriktionen?

    • car2go Team

      @Charly: Du kannst dich auf verschiedenen Smartphones, die die car2go App installiert haben, anmelden. Gleichzeitig geht das natürlich nicht. Um dich mit einem zweiten Gerät anzumelden, musst du dich beim ersten erst wieder abmelden.

  • Matthias

    Windows App ist aus meiner Sicht ein Muss. Ich verstehe nicht, warum man einen Teil der Smartphone Benutzer außen vor lässt. Dann muss man wohl zur DriveNow Konkurrenz gehen.

  • Student

    Schade. Ohne Windows Phone App bringt das nichts… Danke Drive Now.

  • Gernot Severin

    Das hört sich so an, als wenn man die neuen Fahrzeuge nur noch mit einem modernen Smartphone in Gang setzen kann. Schade, dass mein Smartphone mit Symbian Betriebssystem übergangen wurde. Es wird immer schwerer als Kunde von Car2Go, es sei denn, man legt sich ein teures Smartphone zu. Aber 700 € ausgeben, wenn man 2 bis 3 mal im Monat Auto fahren möchte? Das lohnt sich leider nicht. Ich werde wohl in Zukunft keine Fahrzeuge von Car2Go mehr benutzen können.

  • Felix

    Ich werde bald kein Smartphone mehr haben.
    Dann werde ich auch kein car2go mehr haben.
    Schade.

  • Elsie

    Hallo Car2goTeam,
    das ist wirklich ein Rückschritt und eine Einschränkung der vielgelobten Mobilität und Flexibilität.
    Ich besitze kein Smartphone und habe auch nicht vor mir eines anzuschaffen. Also fällt Car2go für mich zukünftig flach.
    Es war so schön einfach: Karte in die Hosentasche gesteckt und los, ohne dieses ganze Technikgedöns, um das man sich kümmern muss.
    Unverständlich und nicht kundenfreundlich, dass keine Wahlmöglichkeit mehr bestehen soll.
    Schade. Bis dahin habe ich es gern genutzt.
    Jetzt finde ich es einfach nur bescheuert.
    Grüße Elsie

  • karlheinz pfanz

    Tolle Sache, nur was ist mit den paar windows usern? Bleiben die draussen, keine Zielgruppe oder was.
    Wenn car2go diesen aber ein iphone überlässt wird natürlich ein Schuh draus.
    Ich melde schon mal Bedarf an.

  • Andre

    Moin! Was mache ich denn, wenn ich mein Telefon nicht dabei habe oder mein Akku während der Fahrt leer wird? Kann ich die Miete dann nicht beenden? Alles in allem scheint das vieles komplizierter zu machen. Sind die Einbauten in die Autos so teuer, dass hier gespart werden muss?

  • Hao

    Da muss ich mich vielen anderen hier anschließen. Nokia bzw Windows-Phone Benutzer werden durch diese Änderung ganz schön ausgeschlossen und ich finde es echt schade, habe ich doch oft auf euren Service gebaut. Drive now wird für uns, damit spreche ich jetzt mal auch für meine Leidgenossen, immer interessanter als Alternative. Es herrscht ein freier Wettbewerb. Wenn die Konkurrenz uns mehr bieten kann, werden wird man uns hier langfristig wohl als Kunden verlieren.

  • Torsten

    Im Ausland dann auch noch roaming-gebuhren. Na super

  • Hans

    Wie miete ich einen Wagen mit einem Windowsphone?

  • Peter

    Tja, das war es dann wohl für mich.
    Wenn dienstlich ein Blackberry im Einsatz ist und für das Private ein normales Handy reicht, dann disqualifiziert man sich für den Status „Kunde“ bei Car2Go.

    Zumindest werde ich mir kein zweites „Smart“Phone in den Bestand nehmen, nur um Car2Go nutzen zu können.

  • Johannes

    Wow! Das als Verbesserung anzupreisen ist ein echt mutiger Schritt. Für car2go werden Fahrzeuge billiger. Um welchen Betrag? Das kann pro Fahrzeug nicht besonders viel sein, aber der Kunde spart nichts, sondern bekommt einen schlechteren Service. Glückwunsch, ich habe das erst für einen verfrühten Aprilscherz gehalten.
    Als Kunde muss man jetzt:
    – den eigenen Datentarif zur Verfügung stellen
    – zur PIN noch weitere Zahlen eintippen
    – hoffen, dass man nicht ausgerechnet in einem Funkloch parken möchte
    – und andere Verkehrsteilnehmer gefährden, weil man gleichzeitig noch auf sein Phone achten muss, das nicht in einem Halter im Sichtbereich ist.

    Dann wird groß Werbung für Moovel gemacht und das man damit auch Fahrzeuge im Ausland anmieten kann. Toll, wenn man auf Dataroaming verzichtet.

    Unter Smartphoneintegration würde ich verstehen, dass man sein Ziel bereits in die App eingibt, eine Info erhält ob das Ziel innerhalb des Geschäftsgebiets ist bzw. wie weit die Grenze des Geschäftsgebietes entfernt ist (laufen oder nicht laufen), dann scannt man einen QR-Code auf dem Fahrzeug, die Entriegelung öffnet und ab dem Moment sind alle Daten im internen System des Fahrzeuges verfügbar. Drinnen wird die Pin eingetippt, das Navi weiß wo man hin möchte und der zuletzt gehörte Radiosender eingestellt.
    Falls aus irgend einem Grund das Phone nicht mehr mitspielen möchte (Akku leer, Funkloch, …) ist die Membercard noch verfügbar/verwendbar.

    Bitte überdenkt das Konzept nochmal, ich bin echt nicht überzeugt.

  • Lukas

    Bin nach Wien gezogen und habe mir überlegt mich bei Car2Go anzumelden. Tja wird wohl nichts. Ich habe ein Windows-Phone und bleibe dabei. Nur wegen Car2Go ein Android oder iPhone zu kaufen kommt für mich nicht in Frage. Würdet ihr eine App entwickeln hättet ihr auch mehr Kunden… Ich werde mich wohl bei anderen Car-Sharing-Anbietern umschauen. Schade 🙁

    Ps: Schon mal Windows Phone benutzt? Ist ein wirklich tolles System 🙂

  • Christoph

    Wenn Ihr wollt, habt Ihr mit dieser Lösung Zugriff auf viele wichtige Daten auf den Smartphones.
    Und Ihr könnt sie mit jenen Daten verknüpfen, die beim Mietvorgang anfallen.
    Wozu braucht ihr die Daten?
    Was habt ihr damit vor?
    Wenn Ihr nicht an die Daten wollt, wozu dann sonst diese Systemumstellung?
    Wie könnt ihr sicherstellen, dass die Bewegungsdaten, die ein Mietvorgang erzeugt, nicht an Google und Apple gelangen, um dort mit anderen Daten zu Profilen zusammengefügt zu werden?
    Warum genau gibt es keine WindowsPhoneApp? (Die Kosten der Programmierung KÖNNEN nicht der Grund sein.)
    Danke für die Antworten

  • Johannes Deeken

    Das ist doch keine Verbesserung.
    Warum nicht weiterhin auch mit der Member Card ?

  • chris

    Wenn jetzt immer noch keine WindowsPhoneApp kommt wechsel ich den Anbieter.

  • Oliver

    Die geforderten Berechtigungen der neuen, zur Miete erforderlichen App sind eindeutig inakzeptabel, meiner Ansicht nach sogar datenschutsrechtlich sehr fragwürdig. Ich werde mein Gerät (Smartphone) ganz bestimmt nicht zur unkontrollierten und vor allem unkontrollierbaren Durchleuchtung freigeben. So praktisch Car2go auch ist, -ganz bestimmt nicht zu diesem Preis, womit ich in diesem Fall nicht Geldeinheiten meine!

  • hcs

    Welch eine schwache Aussage, das es keine Windows Phone App geben wird. Warum werden so viele Kunden einfach“rausgeschmissen“… Unverständlich!!!!

  • Flo

    Auch ich nutze Windows. Auch auf dem Diensthandy. Ich arbeite sogar bei Mercedes und werde nun trotzdem die Konkurrenz nutzen. App nichtmal geplant. Das ist traurig.

  • Karl

    Also ehrlich mal, hier geht es allein darum kosten zu sparen. Die Software im Fahrzeug war und ist Fehleranfällig. Nun hat der Kunde pech, wenns mit der Software aufn Smartphone nicht klappt.
    Kein Netz = Fzg abstellen nicht möglich. Bisher gabs dafür immer aus Kulanz eine Gutschrift oder Freiminuten von euch. Jetzt ist der Kunde wortwörtlich am Arsch!Die Smartphone App bietet für 99 Prozent der Kunden kein Vorteil. Die Chipkarte war perfekt!

  • Markus

    Die Kunden werden also gezwungen ein Smartphone zu besitzen, dies ständig mitzuführen (auch z.B. an den Badesee) und online zu sein, Android oder iOS in bestimmten Versionen einzusetzen, persönliche Daten preiszugeben und vieles mehr. Das geht in eine völlig falsche Richtung. dazu wird so getan, als sei das im Interessae der Kunden ?!?

  • Ralf

    Ihr wisst schon, dass ihr Euch mit der offenbar geplanten Komplettumstellung auf „Smartphone-only“ hier gerade selber in gleich mehrerer Hinsicht ein ziemliches Armutszeugnis ausstellt, oder?

    Die von den Nutzern hier angemahnten Unzulänglichkeiten (die bei den Wettbewerbern wohlgemerkt nicht hingenommen werden müssen) sind das eine: Keine Windows Phone App, keine Blackberry App (ein Klacks, das zu bewerkstelligen). Ansonsten Apps, die quasi Vollzugriff auf mein Telefon verlangen (seid ihr jetzt die neue NSA?). Unnötiger Ausschluß von (potentiellen) Kunden die kein Smartphone besitzen ODER es vielleicht nicht immer dabei haben (wollen/können). Verlagerung von für die Fahrt bedeutsamen Infos (Geschäftsgebiet!) von „in-car“ auf das Smartphone ohne aber eine Halterung/Fahrzeuganbindung dafür anzubieten (ihr wisst schon, dass man das Fon während der Fahrt nichtmal in die Hand nehmen darf, oder?). Dazu die im Wettbewerbsvergleich unsäglich karg ausgestatteten und ohnehin schon VIEL billigeren Fahrzeuge. Dann noch im Prinzip nur ein einziges Modell (abgesehen von Motorisierungen) ohne dafür wenigstens einen substantiellen Preisvorteil zu bieten. Und und… Was ich aber noch viel schlimmer finde ist die Art und Weise wie über die hier höflich angemahnten Shortcomings und Problemszenarien nonchalant hinweggegangen wird. „Ist nicht geplant.“ „Funktioniert leider nicht.“ „Wird im Auto nicht angezeigt.“ Was soll mir das sagen? Mach’s so wie es alle machen und/oder so wie wir es wollen oder scher Dich zum Teufel? Auch kein Wort dazu, WARUM und mit welchem essentiellen Vorteil das ganze verbunden sein soll. Ok, ist ja nett, wenn ich die Karte nicht zwingend brauche (geht aber ja heute auch schon ohne! Aber eben wahlweise auch ohne Smartphone! = flexibler = besser). Nein, der Vorteil liegt einzig auf der Anbieter-Seite: Ihr könnt auf die teuren Spezialgeräte/Bildschirme in den Smarts verzichten und baut stattdessen billige 08/15 Navis ein. Yipiieh! Das nenn‘ ich Kundenorientierung (not!). Wenn jegliches Problem ohnehin nur mit einem Schulterzucken beantwortet werden kann, dann lasst das mit einem solchen Q&A Forum doch besser gleich ganz, ok?

    PS: Kleiner persönlicher Erfahrungseindruck: Ich bin noch nicht allzulange Mitglied und bisher auch erst 3x mit einem C2G Smart gefahren, beim vierten Mal lotste mich die App zu einem – wohlgemerkt auch schon reservierten! – Wagen (knapp 1km Fußmarsch, natürlich entgegen der Richtung in die ich eigentlich wollte und weg von der nächsten Bahn-Haltestelle) der bei Ankunft am angeblichen Stellplatz 1. nicht da war und 2. quasi im gleichen Moment von der Anzeige verschwand (mitsamt der Reservierung). Hallo? Geht’s noch? So etwas ist mir in 3,5 Jahren DriveNow nicht ein einziges Mal passiert! Da ist schlimmstenfalls mal die falsche Strassenseite angezeigt worden oder das Auto stand an einer Kreuzung ums Eck anstatt auf der ausgewiesenen Strasse. Das war’s aber auch schon. Fehlerquote bei Dutzenden von Buchungen: Deutlich unter 1%. Ich bin echt ein großer Fürsprecher für gewerbliches Car-Sharing als Ersatz/Ergänzung zu eigenem Auto, ÖPNV usw. aber mich (und mit mir viele andere, die ich bereits für DriveNow und andere Anbieter angewärmt habe) habt ihr bis auf weiteres als Kunden mal ordentlich vergrault. …und immerhin habe ich neben meinem Lumia sogar noch ein iPhone.

    Juckt aber Herrn Zetsche zwar vermutlich auch nicht, aber, naja, vielleicht bin/bleibe ich ja nicht der Einzige. (Mal sehen ob es dieser Kommentar überhaupt online schafft.)

  • Gregor

    Hallo car2go-Team, finde ich sehr interessant, dass man die Autos nun mit dem Smartphone aufsperren kann. Benötigt man zum Zeitpunkt des Aufsperrens eine Internetverbindung bzw. benötigt das Auto eine Internetverbindung? Oder kommuniziert das Handy direkt mit dem Auto? Hintergrund der Frage: Was passiert, wenn ich in einer Tiefgarage ohne Internetverbindung parke.

    • car2go Team

      @Gregor: Richtig, zum Anmieten benötigst du immer eine bestehende Internetverbindung. Wenn du in einer Tiefgarage parken möchtest (Fahrt unterbrechen und dann weiterfahren) ist das möglich, da man zum Parken keine Internetverbindung braucht. Das Fahrzeug merkt, dass du den Schlüssel mitnimmst und stellt sich in den Parkmodus. Die Miete beenden geht in einer Tiefgarage nicht, ist laut den car2go Regeln aber auch gar nicht erlaubt. 😉

  • Alfonso

    Smartphone als Zusatzoption – gerne. Smartphone als Pflicht – eine klare Verschlimmbesserung.
    Warum auf diese Art Kunden ausschliessen? Ein Mobilitätsdienst sollte doch immer versuchen, für ein maximum von Kunden zugänglich zu sein.
    Wenn das so durchgezogen wird verliert ihr mich als Kunde – und dazu brauche ich kein Windows Phone user zu sein. Ich möchte die Anmietung eines car2go’s nicht von einem so launischem Gerät wie ein Smartphone abhängig machen. Ich möchte auch nicht mir regelmässig eine neues Smartphone zulegen, wenn die car2go app ältere Versionen nicht unterstützt. Hinzu kommt, dass car2go hiermit den Datentransfer bei Anmietung eines Autos auf seine Kunden zuschiebt, und sei es nur 1KB! Die Karte und die Bedienung per Touchscreen im Fahrzeug müssen bleiben, um die zugänglichkeit des Dienstes zu gewährleisten.

  • Ines Pannert

    Das ist doch kein bisschen praktischer sondern – wie man an allen Kommentaren sieht – viel komplizierter. Den Führerschein hat man doch immer dabei. Warum jetzt über eine bestimmte (und nur über diese) App? Bessere Nachverfolgung, Überwachung, Werbung? Ich weiß nicht, ob ich euch so weiter nutzen kann.

  • So Long, …

    … and Thanks For All the Fish.

    Euer Produkt ist ein Luxus den ich mir leiste, aber mit den Berechtigungen kommt mir die App nicht auf das Smartphone.

  • Torben

    Grandiose Idee! Im Ausland zahle ich den Datentransfer noch obendrauf, Windows und Blackberry generell außen vor – so stellt man sich die Sache vor! Überteuert ist die Sache obendrauf, aber man nutzt C2G ja freiwillig. Ab morgen eben ein paar weniger, da war halt so `ne Idee…

  • Fenz

    Sehr geehrtes Car2Go-Team,
    ich finde diese Umstellung mehr als schlecht. Es gibt genug Leute die nicht einmal ein Smartphone besitzen und dies aus prinzip. Ich persönlich besitze zwar eines, will aber nicht davon abhängig sein.
    Ich bin mir sicher, dass Sie nach dieser Umstellung einige Kunden verlieren werdet. Persönlich werde ich Car2Go nicht mehr im Bekanntenkreis vorschlagen und mich nach Alternativen erkundigen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Fenz

  • J. Arakelian

    Wie kann es denn bitte sein, dass Sie einer wachsenden Nutzergruppe nicht mal eine Alternative geben, ihren Service zu nutzen? Das fing mit Car2go Black an und zieht sich jetzt weiter durch! Geben Sie wenigstens die Schnittstellen an Entwickler wie Carjump, denen Kundenservice noch etwas Wert zu sein scheint.
    Dass Windows Phone einen eher geringen Teil der Smartphones in Deutschland ausmacht, ist mir geläufig. Aber Sie haben doch auch Geschäftsgebiete in Italien, wo die Plattform deutlich beliebter ist.
    Folgen Sie dem guten Beispiel von DriveNow! Entwickeln Sie für WindowsPhone!

  • Lars

    Huch, mein erster Kommentar wurde wohl ignoriert. Als Windows-Phone-Nutzer (wie ich gestern schon schrieb), habe ich wohl denn nicht mehr so viele Fahrzeuge zur Verfügung.
    Auch von meiner Seite, wie viele andere hier schon erwähnten, bin werde ich dann zwangsläufig auf andere Anbieter ausweichen müssen., da ich wenig bis gar nicht mehr die Möglichkeit habe, ein Fahrzeug zu mieten.
    …und das gerade wo die Hamburger Politik einen Schritt in die Richtung macht…..echt traurig…

  • Ali

    Tolle Innovation, wenn ich als Stammkunde und Windowsphone Benutzer nur noch einen Teil der Fahrzeuge benutzen kann! So lässt sich das Sharingsystem nicht weiter ausbauen.

  • erwin

    Leider kann ich keinen vorteil erkennen.
    Was ist wenn ich miete und ich habe dann kein netzt? Kann ich mich nicht mehr abmelden?

  • Sebastian

    Das ist ja toll was ihr so alles über das Handy mit der app lösen wollt – doch was ist z.B. wenn ich als z.B. in Deutschland registrierter Nutzer nun ins Ausland fahre und dort z.B. vom Flughafen Wien aus in die Wiener Innenstadt fahren will. Das setzt ja voraus, dass ich Datenroaming aktivieren muss (!!!) um Eure Fahrzeuge zu nutzen. Wär es hier nicht besser weiter die Membercard nutzen zu können?! Das funktioniert ohne extra Kosten bei meinem Mobilfunkanbieter…!

  • BlackBerry 10 User

    Unabhängig davon, dass ich als Kunde die Entscheidung nicht verstehe, dass man zukünftig unbedingt ein Smartphone bestimmter Hersteller benötigt, um euren Dienst zu nutzen, wäre es zumindest sehr leicht, die BlackBerry 10 Nutzer nicht auszuschließen: Indem ihr nämlich eine um die Google Play Dienste bereinigte Version eurer App in die BlackBerry World oder den Amazon App Store hochladet. Ich nutze derzeit die Android Version 1.12.1 eurer App, die ganz passabel auf den BlackBerry 10 Telefonen funktioniert. Höhere Versionen verlangen leider penetrant die Google Play Dienste. Ich würde mich freuen, wenn ihr über eine angepasste Android App die BlackBerry 10 Nutzer nicht ausschließt.

  • Michael

    Liebes Car2Go-Team,

    auch bin glücklicher Windows-Phone-Nutzer und werde dies (schon gar nicht wegen Car2Go) in absehbarer Zeit ändern.

    Wenn ich es also richtig verstanden habe, bleibt mir in Zukunft nichts anderes übrig, als weiter zu gehen/länger nach einem Car2Go zu suchen, bis sich irgendwo noch eines mit der MemberCard öffnen lässt?!

    Bitte um kurze Bestätigung, ob ich diese Verschlechterung und die Einführung einer „2 Klassen Gesellschaft“ eures Kundenkreises richtig verstanden habe?

    Oder gibt es denn irgendwelche alternativen Lösungen für Windows Phone Benutzer um die neuen/ausgetauschten Fahrzeuge weiterhin nutzen zu können?

    Danke
    Michael

    PS: Eigentlich zeigt es eh schon alles, wer im Jahr 2015 die Einführung einer Servolenkung als herausragende Neuerung verkauft…

  • BikerB

    Windows, braucht kein Mensch

  • Maurice

    1. Was ist wenn man im Funkloch mit seinem Smartphone steht?

    2. Was ist wenn man eine Datendrosellung hat, ich kenn das von der aktuellen App, da geht gar nichts mehr?

    3. Ist ein Ladekabel im Auto vorhanden oder muss ich eins immer dabei haben wenn ich C2G fahren will?

    Fazit. Schlechtverbessert. Wenn sollte das System paralel laufen.

  • Tobias Raible

    Einerseits verstehe ich, dass es für car2go interessant ist, die Infrastruktur für die Kommunikation auf der Autoseite vom Nutzer zu fordern, da es für car2go kosten spart. Andererseits sperrt car2go damit insbesondere ältere Menschen von der Nutzung von car2go aus, und auch ich als 43jähriger bin bisher ohne Smartphone glücklich, da ich im Büro und zu Hause meine Rechner und einen Internetzugang habe und darüber bisher die car2go-Anmietung erledigen kann. Es kann nicht vorausgesetzt werden, dass heutzutage alle Menschen ein Smartphone haben und bedienen können.

    Aus meiner Sicht wäre es also sehr positiv, wenn car2go weiterhin eine Miete über die Karte anbieten würde.

  • Flo

    Aus den Kommentaren wird ersichtlich, dass in der Car2Go Zielgruppe der Anteil an Windows Nutzern vermutlich sogar höher als im Durchschnitt ist.
    Außerdem stelle ich fest, dass wesentlich mehr Nachteile entstehen als zunächst gedacht:
    > Das Smartphone fliegt irgendwo lose im Auto rum, da es ja keine Halterung gibt
    > Ein Blick auf Tankstellen oder Geschäftsgebiet ist legal nicht mehr möglich
    > Die Bedienung wird wesentlich umständlicher mit mehrfacher Anmeldung Passwörtern und PINs
    > Empfang und Datentarif sind vorausgesetzt
    > Ich soll für den Kontakt zu Car2Go nun meinen eigenen Telefontarif verwenden? Habe ich bisher gemeldet, wenn mit dem Auto irgendwas nicht stimmt (neulich mal Frontscheinwerfer defekt) werde ich das nun nicht mehr tun.

    Ich bin froh dass mir das Dank Windowsphone erspart bleibt und in der Gegend genügend Fahrzeuge von DriveNow stehen. So komme ich erst gar nicht in die Verlegenheit mich ärgern zu müssen.
    Vielen Dank für ein bisher prima Konzept und viel Glück für die Zukunft!

  • Pingback: car2go führt „Smartphone only“ ein | mietwagen-news.de()

  • Roman D.

    Völlig falscher Weg. Wenn ich nicht wie bisher das Fahrzeug mit der Member-Card öffnen kann, werde ich auch das car2go nicht mehr nutzen.

  • Christoph Ries

    Warum muss, was gut funktioniert hat, nun verschlechtert werden ? Die Membercard war für jeden nutzbar, egal ob man ein Smartphone nutzt, ein normales Handy, oder sogar keines.
    Nun wird Car2Go exclusiv für Apple-Kunden und Android-User, als ob die Welt nur noch aus diesen bestünde. Warum ? Der Sinn erschließt sich mir nicht.
    Ich jedenfalls werde mir definitiv deswegen kein iPhone oder Android-Phone zulegen.
    Dann muss ich leider meinen Mobilitäts-Dienstleister wechseln.
    Schade wenn man so vertrieben wird!

  • Andreas

    Nicht gut, wie alle anderen schon geschrieben haben. Das solltet Ihr nochmal überdenken. Auch wenn es vermutlich Kosten bei den Fahrzeugen spart. Die Kunden vergraulen ist keine gute Idee.

  • Matthias

    Was soll das und wer „profitiert“ (sic) hiervon ? Ich kann keinen Fortschritt erkennen, die Vielzahl potentieller Probleme hingegen schon, da kann ich mich den meisten anderen Posts nur anschließen, zumal die Qualität der derzeitigen Car2Go-App nicht gerade Gutes verheißt. Insbesondere aber: Haben wirklich so wenige Ihrer Kunden kein oder kein kompatibles Smartphone, daß Sie diesen leichten Herzens de facto kündigen können ?

  • Alexander Morhart

    Ich hab kein Smartphone und will auch keines. Na ja, es gibt ja auch Multicity und Citee.

  • Roman

    Als Windows Phone User werde ich also nicht in der Lage sein die neuen Smart Modelle anzumieten?
    Wirklich Glücklich macht mich das nicht.

    Schöne Neuerung.
    Wie wäre es mal mit etwas sinnvollem, wenn schon Interaktion mit dem SmartPhone warum dann nicht OPTIONAL die Autos mit NFC statt der der MemberCard ensperren?

  • Dieter

    Leider gibts große Unterschiede in der Netzabdeckung bei den Providern, deshalb wird die ausschließliche Nutzung des Smartphone immer Probleme mit sich bringen. Habe bisher bei der Nutzung in ca. 50% der Fälle Probleme gehabt, die ich durch Einsatz der Karte lösen konnte. Schön dass ihr auf neue Schlüsseltechnologie setzt. Für mich als Kunden wäre es sinnvoller, vorhandene Technologien zu verbessern als ständig was Neues zu probieren. Dass die App auch während der Fahrt für verschiedene Informationen zu benutzen ist zeigt wie wenig das Ganze zu Ende gedacht ist. Zu den Fahrtkosten könnte dann evtl. noch die „Gebühr“ für die Handynutzung während der Fahrt dazu kommen….

  • Walter Korntheuer

    Ich habe kein Smartphone und werde mir auch sicher keines zulegen. Gott sei Dank gibt es ja auch noch andere Anbieter die ich in Zukunft auch Nutzen werde. Schade weil bis jetzt hat es eigentlich ganz gut funktioniert. Mich verliert ihr auf jeden Fall als Kunde.

  • Christian De

    Hallo car2go-Team,
    dann werde ich als Windows Phone Nutzer wohl zu DriveNow wechseln, da ihr kein weiteres Interesse an mir als Kunde habt.
    bye bye
    Christian

  • Kristian

    Grundsätzlich bin ich immer ganz vorne mit dabei, Dinge mit dem Smartphone zu erledigen. Von daher begrüße ich die Entscheidung grundsätzlich.

    Dass ich als Windows Phone Nutzer damit nun jedoch ausgeschlossen werde, kann ich nicht nachvollziehen. Bitte überdenkt eure Entscheidung und bietet künftig eine App für Windows Phone an!

  • Marvin

    Hatte eigentlich schon fest geplant mich für car2go anzumelden. Das kann ich mir dann wohl sparen. Dann fahre ich halt weiterhin nur DriveNow.

  • Georg

    Hahaha,…. Super, wie verliere ich auf einen Schlag alle Windows Phone Nutzer Kunden…. – Wer da im Marketing sitzt kann sicher gut rechnen. Eine App ist billiger als eine Woche ohne Windowsphone Nutzer.

  • John

    Über das Thema Smartphone vs. NFC-Karte kann man streiten. Ich fand und finde die Karte in Ordnung. Aber egal. Entschieden widersprechen möchte ich, dass die Anmietung nur noch mit iOS und Android-Apps möglich sein soll. Ich verwende seit Jahren Windows Phones und wäre sehr enttäuscht, wenn Windows Phone-User hier ausgeschlossen wären. Soll ich mir nur wegen car2go jetzt ein iPhone kaufen oder wie? Wenn ihr, liebes car2go-Team, keine eigene App für Windows Phone verfügbar machen wollt (nach der Übernahme von myTaxi könnte man sich da was abschauen eigentlich), definiert bitte wenigstens die Schnittstellen, so dass unabhängige Anbieter wie Car Radar den Anmietungsprozess umsetzen können.

  • TC

    Totale No-Go’s in einer innovativen Idee. Eine Verbesserung für 2015? Nein! Eure Idee sollte doch erst 2017 veröffentlicht werden? Keine Windowsphone App bereit zu stellen, 0815 Navis einzubauen, Kunden auf eigene Rechnung Servicedienste aufzuerlegen… Ich wusste nicht, dass es car2go so schlecht geht? Alles Gute für Euch und ein very warm welcome DriveNow…

  • Robert

    Ich verwende ein Windows-Phone und werde daher ab nun ausschließlich bei der Konkurrenz mieten, die auch eine Windows-App anbieten.

  • Franziskus

    Wie sollen denn Besitzer von Windows-Phone Geräten die Autos öffnen und schließen? Finde das ja sehr interessant selbst einen Teil von Kunden auszuschließen. Die Konkurrenz hat offizielle Apps für das Betriebssystem veröffentlicht. Ich denke da bleibt den Windows-Besitzern nichts anderes mehr übrig. Normalerweise hatte ich im Raum Köln gerne auf car2go gezählt, wegen des größeren Geschäftsgebiets. Aber was bringt mir das, wenn ich die Autos nicht mehr fahren kann? Da fällt mir natürlich auch ein interessantes Szenario ein, wenn das Smartphone den Geist aufgibt. Was macht man denn dann?

  • Daniel

    Hab kein Smartphone- das wars dann wohl. Schade, die Sache hat mir bisher gut gefallen und ich habe es immer mal wieder gern genutzt.

  • Christian De

    Hallo car2go-Team,
    dann werde ich als Windows Phone Nutzer wohl zu DriveNow wechseln, da ihr kein weiteres Interesse an mir als Kunde habt.
    bye bye
    Christian

  • Stefan

    Liebes Car2Go-Team,

    die wachsende Verzahnung Ihres Services mit dem Smartphone kann ich ja durchaus noch nachvollziehen.

    Aber wie kurzsichtig und inkonsequent kann man als Unternehmen – das das Smartphone angeblich als „Schlüsseltechnologie“ (sic!) sieht – denn sein, die Zugänglichkeit zu seinem Produkt für einen beträchtlichen Teil der Nutzer dieser „Schlüsseltechnologie“ nicht zu ermöglichen. Die vollständige Abwicklung des Mietprozesses über die App lässt erahnen, dass Besitzer eines Windows Phones oder Blackberrys wohl künftig in die Röhre schauen.

    Vielleicht sollten Sie einmal die Entwickler der 3rd-Party-Apps – für Windows Phone z.B. „Car Radar“ – kontaktieren und sich erklären lassen, wie die Entwicklung für diese wachsende Plattform funktioniert. Offenbar fehlt hier das Know-how.

    Mit uns verlieren Sie mit dieser Inkonsequenz heute jedenfalls zwei Kunden – in Ihren Augen offenbar zweiter Klasse – an Ihren Marktbegleiter DriveNow für den die „Schlüsseltechnologie Smartphone“ nicht bei iOS und Android aufhört.

  • Carsten

    Sehr geehrtes Team, den vielen Kommentaren und negativen Erfahrungen kann ich nur zustimmen.

  • Rainer Hancar

    Steh ich mit Windows Phone also vor dem Auto und wechsle zur Konkurrenz. Oder ist da was in Arbeit?
    Wie sieht es mit Ladestationen mit Micro USB aus? Oder kann ich nur mit vollem Akku car2go nutzen?

    • car2go Team

      @Rainer: Momentan ist eine Version für Windows Phone nicht geplant. In den Fahrzeugen befinden sich Multi-Smartphone-Ladekabel, mit denen eine Vielzahl verschiedenster Smartphones geladen werden können. Um die Miete zu starten muss also noch etwas Akku vorhanden sein, im Fahrzeug kann es dann aufgeladen werden.

  • Thomas

    Bringt nur Nachteile:
    – Nur mit iPhone, Android nutzbar (wo bleibt Windows Phone!)
    – Zusatzkosten für Internetverbindung
    – Probleme (Handy, Internet, Server,….) darf der Kunde ausbaden

  • Julian

    Keine App für WindowsPhone? Alles klar, tschüss. Ab zu DriveNow. Selber schuld.

  • Hannes

    Liebes car2go Team, ich kann den Schritt an sich verstehen da es sicher hier um eine wesentliche Kostenersparnis geht. Allerdings die Windows Phone Plattform außen vor zu lassen ist doch grenzwertig. Gerade auch in Österreich und Deutschland sind da mittlerweile sehr nennenswerte Userzahlen gegeben. Das wird sich sicher mit Windows 10 noch mal stark steigen. Ich hoffe dass sich diese Entscheidung bald ändern wird. Ansonsten bin ich leider auch dazu gezwungen das bisher sehr gute Service anderweitig zu beziehen.

  • Manuel

    Schön, dass an Windows Phone Nutzer gedacht wird!! Tschüss Car2Go!

  • Udo

    Smartphone only? Werde ich nicht benutzen, obwohl ich ein Smartphone mit unterstützter Plattform habe. Gründe? Akku leer, Netzabdeckung, Smartphone grad nicht dabei (dicker als ’ne Membercard), Roaminggebühren und keine inklusive Datenflat (macht 1 Euro Aufschlag pro Tag). Echt schade.

  • Uschi Theil

    Liebes car2go-Team!
    Mich schließt ihr mit der neuen Regelung der Miete über App von jenen Fahrzeugen aus, die NUR über App zu haben sind: ich hab ein iPhone mit iOS6 und werde wegen car2go sicher nicht auf iOS7 wechseln. Liebe Grüße, Uschi Theil.

  • Mivhael Busse

    Ich finde die ach so tolle Neuerung völlig indiskutabel. Ein Sharing-Programm, das von vorneherein alle potentiellen Nutzer ohne ein Smartphone ausschließt, hat für mich keine Zukunft. Und dann werden noch nicht einmal alle Betriebssysteme unterstützt (Windows Phone). Ich bin morgen gleich in einer Filiale und gebe meine Karte zurück und beende diese Mitgliedschaft.

  • Thomas

    Liebes C2G Team. Die Gründe warum das Ganze eine Snappsidee ist haben wohl die übrigen Kommentatoren schon hinreichend erörtert.
    Zusammengefasst und zum mitdenken für euch:
    ältere Menschen
    Leute ohne Smartphone
    Leute die eure App nicht wollen
    Leute für die ihr keine App anbietet
    Netzausfälle
    Internetkosten
    Rominggebühren…

    Vielleicht sollte bei euch jemand die Entscheidungsfindung übernehmen der ein bisschen weiter denkt und nicht nur in seiner kleinen „Nerd-Welt“ lebt.

    Nicht genügend – setzen! Nochmal von vorne!

  • Manou

    Ich kann mich den vielen Kommentaren im Sinne von „der Zugang mit der Member-Card muss erhalten bleiben“ nur anschließen!!!

    Es ist offensichtlich ein Fakt, dass für mein altes Nokia „not so smart phone“ gar keine Chance besteht, eine passende App zu bekommen .
    Nun wird mir also von einem Unternehmen, dessen Dienstleistungen ich bisher sehr gut nutzen konnte vorgeschrieben, welche technischen Voraussetzungen ich auf eigene Kosten anschaffen und betreiben soll!
    Dabei hat doch bisher aus meiner Sicht alles auch sehr gut ohne ein Smartphone geklappt.

    Wenn ich dann noch lese, dass ich der App auch noch alle möglichen Zugriffe auf mein Smartphone gestatten soll, dann werde ich wohl oder übel zu einem Car-Sharing-Anbieter wechseln, der meine Bedürfnisse besser kennt und der mir nicht vorschriebt für welches „technische Spielzeug“ ich mein Geld ausgebe oder wem ich ohne Kontrolle darüber zu haben Zugang zu meinen persönlichen Daten gewähre.

    Es wäre prima, wenn sich die Verantwortlichen all die hier im Thread veröffentlichten Kritikpunkte noch einmal gut durch den Kopf gehen ließen und eine Möglichkeit schaffen, denen die kein Smartphone nutzen wollen oder können trotzdem die Nutzung der Fahrzeuge wie bisher zu ermöglichen!!

    Ich vermute die hier veröffentlichten kritischen Anmerkungen sind nur die Spitze des Eisbergs, denn noch leichter, als hier einen Kommentar zu schreiben, ist der Wechsel zu einem anderen Anbieter und wozu sollte ich dann noch die Mühe machen und hier noch „Tschüß“ sagen?

    Ich hoffe, dass ich auch in Zukunft nicht durch veränderte Technologieen von der Nutzung der Fahrzeuge ausgeschlossen werde.

  • Markus

    Schön wenn man hier, um Kosten zu sparen, einfach die Zutrittsmöglichkeit zum Fahrzeug auf den Kunden abwälzt.

    Hat der Kunde kein (unterstütztes) Smartphone? -> Pech gehabt
    Schlechter Empfang oder Datenvolumen am Smartphone erschöpft?-> Pech gehabt
    Windows Phone User? -> Pech gehabt

    Liebe Car2Go Jungs und Mädls, wenn ihr sowas macht, solltet ihr alle mobilen Betriebssysteme mit dieser App bedienen, spätestens mit Windows (Phone) 10 und den Universal Apps wird sich da die Nutzung wohl erhöhen und des Weiteren spülen solche gut durchdachten Lösungen von Smartphone-Only Zugängen einfach angepisste Kunden zu euren Mitbewerbern, von denen es ja mittlerweile so Einige gibt.

  • MW

    Liebes car2go-Team,

    nachdem ich am Mittwoch in Wien ungläubig vor einem car2go stand, das ich über WP-App reserviert hatte aber nicht einmal mit der Membercard öffnen bzw. nutzen konnte, habe ich ein Taxi genommen. Tags darauf habe ich mich schlau gemacht und bin auf Eure neue Policy gestoßen. Ja, ich hatte ein Mail bekommen, allerdings noch nicht gelesen.
    Frage: Wird es eine APP für WINDOWS PHONE geben?
    Zu Eurer Info: Meine Firma mit mehr als 200 MitarbeiterInnen ist gerade dabei, car2go einzuführen. Wie soll das mit Windows Phone gehen? Wird wohl ein Schuss ins Knie und DriveNow wird frohlocken.
    Übrigens: Habe mich gestern bereits bei DriveNow registriert, dort wird Windows Phone unterstützt und Kartenmieten sind möglich.
    Neue Policy car2go aus meiner Sicht kurz zusammengefasst:
    – Kunden werden gezwungen, Ihren Datentarif zu belasten.
    – Große Kundengruppen werden ausgeschlossen (Windows Phone, Smartphoneverweigerer, Leute ohne Flatrate etc.)
    – car2go wirbt mit Multicity-Konzept: Für die meisten wohl uninteressant wenn man dafür teures Datenroaming benutzen muss.
    – Windows Phone ist im geschäftlichen Bereich stark verbreitet, was die Zukunftsperspektiven für car2go gegenüber dem Mitbewerb verschlechtern könnte.

    Ich verstehe, dass Ihr die Kosten dadurch reduzieren wollt. Das ist durchaus vernünftig, da man davon ausgehen sollte, das es auch die Kosten für die Kunden reduzieren wird.
    Vorschlag:
    Warum führt Ihr nicht parallel dazu eine SMS-Buchung mit Code ein? Das ist kein großer Aufwand und würde keine Nutzergruppen ausschließen.

    freundliche Grüße
    MW

  • MW

    Liebes car2go-Team,

    nachdem ich am Mittwoch in Wien ungläubig vor einem car2go stand, das ich über WP-App reserviert hatte aber nicht einmal mit der Membercard öffnen bzw. nutzen konnte, habe ich ein Taxi genommen. Tags darauf habe ich mich schlau gemacht und bin auf Eure neue Policy gestoßen. Ja, ich hatte ein Mail bekommen, allerdings noch nicht gelesen.
    Frage: Wird es eine APP für WINDOWS PHONE geben?
    Zu Eurer Info: Meine Firma mit mehr als 200 MitarbeiterInnen ist gerade dabei, car2go einzuführen. Wie soll das mit Windows Phone gehen? Wird wohl ein Schuss ins Knie und die Konkurrenz wird frohlocken.
    Übrigens: Habe mich gestern bereits bei der Konkurrenz registriert, dort wird Windows Phone unterstützt und Kartenmieten sind möglich.
    Neue Policy car2go aus meiner Sicht kurz zusammengefasst:
    – Kunden werden gezwungen, Ihren Datentarif zu belasten.
    – Große Kundengruppen werden ausgeschlossen (Windows Phone, Smartphoneverweigerer, Leute ohne Flatrate etc.)
    – car2go wirbt mit Multicity-Konzept: Für die meisten wohl uninteressant wenn man dafür teures Datenroaming benutzen muss.
    – Windows Phone ist im geschäftlichen Bereich stark verbreitet, was die Zukunftsperspektiven für car2go gegenüber dem Mitbewerb verschlechtern könnte.

    Ich verstehe, dass Ihr die Kosten dadurch reduzieren wollt. Das ist durchaus vernünftig, da man davon ausgehen sollte, das es auch die Kosten für die Kunden reduzieren wird.
    Vorschlag:
    Warum führt Ihr nicht parallel dazu eine SMS-Buchung mit Code ein? Das ist kein großer Aufwand und würde keine Nutzergruppen ausschließen.

    freundliche Grüße
    MW

  • rwp

    Eine absolut unverständliche, restriktive Entscheidung, die trotz der modernen Technik seltsam antiquiert wirkt, das sie statt auf Offenheit und einfache Usability auf das Exkludieren von Nutzer_innen setzt. Aber immerhin gibt es in Hamburg noch driveNow.

  • Xenia

    Ich besitze ein Smartphone mit iOS 6, auf dem die Car2Go App seit einigen Monaten sehr schlecht funktioniert. Der Kundenservice sagte dazu folgendes
    „Die offizielle car2go App für iOS erfordert iOS 7.0 oder neuer. Daher kann zu Beeinträchtigungen in der Anzeige der Fahrzeuge kommen.“

    Ihr Lieben, ihr habt mir letztes Jahr viel Geld aus der Tasche gezogen, weil es verführerisch war, ich bequem bin, aber vor allem weil es einfach und schnell ging ein Car2Go zu mieten. Aber um bei euch „dabei sein zu dürfen“, kauf ich mir doch (aus Softwaregründen) kein neues Handy, da fahr ich lieber wieder Moped und BVG.

    Ihr verkennt eure Zielgruppe.

  • Mike

    Bitte noch eine Windows Phone App entwickeln, vielen Dank!

  • Timo

    Auch ich bin Car2Go Kunde und Windows Phone Besitzer. Ich bin sehr enttäuscht über die Veränderung, da ich mittelfristig kein Car2Go Fahrzeug mehr nutzen kann. Ich verstehe, dass ein Unternehmen Kosten sparen möchte, aber hier geht es eindeutig zu Lasten der Kunden! Dann muss man wenigstens so konsequent sein und Apps für alle OS entwickeln.

    Noch eine Anmerkung bzgl. der Daimler-Zugehörigkeit von Car2Go: Ihr wisst aber schon, dass Daimler Windows Phone und BlackBerry als Diensttelefonie ausgibt? Somit können alle Daimler Kollegen die Dual-Line (zus. private Nummer auf Diensttelefon) nutzen eure Fahrzeuge im Privatbereich nicht mehr buchen!? Und ich sehe auf dem Daimler Mitarbeiterparkplätzen ganz schön viele Car2Go Fahrzeuge immer stehen.

  • Ulrike

    Ich kann mich meinen VorschreiberInnen in all ihrer Frustration und der komplett sachlich begründeten Kritik nur anschließen.

    Eine poppige Website samt pseudo-jugendlichem Alles-Happy-Sprech ist zu verschmerzen, wenn alles läuft – aber wenn damit derartige Verschlechterungen für den Kunden als angebliche Verbesserungen verkauft werden, dann fühle ich mich schon schwerst mehrfach veralbert.
    Wenn dann auf sachliche Kritik auch nur allgemein ausweichend geantwortet wird (und ja, ich weiß, dass das Kommentatoren-Team dazu verpflichtet ist und persönlich nix dafür kann …. ), dann kann man sich auch so ein Blog sparen, das Kommunikation und Nutzerpartizipation vorgaukelt, in Wirklichkeit aber reine Kosmetik ist.

    BTW: wenn ich die Antworten des Teams auf Lennart und Frank richtig interpretiere, dann ist ja für Hamburg und Wien sehr wohl geplant, SÄMTLICHE Wagen der „Flotte“ gegen die neuen Modelle auszutauschen, die dann ausschließlich mit der (Apple- und Android-Nutzern vorbehaltenen) App zu nutzen sind. Oder sehe ich das falsch?!

    Da ich nun das Pech habe, sowohl in Hamburg zu wohnen, als auch ein Windows-Phone zu nutzen, kann ich mir meine Membercard folglich in die Haare schmieren.
    Tja, so wird man Kunden auch los.

  • Odile

    Ich habe car to go sehr gerne benützt – leider mit dieser Technologie werde ich es nicht mehr benützen können//wollen. Ich bin die Besitzerin einer Windows Phone und werde es sicher nicht ändern weil cartogo es will. Oder kriegen wir einen Handy gratis dazu, inklusive mobildaten? Ausserdem was ist wen man keine Batterie mehr hat bevor man mieten mag?! Ein sehr gute Grund zum schauen was die Konkurrenz kann… Es schaut so aus als DriveNow kluger war (Gefunden auf deren Webseite: Mit der Kundenkarte ODER der App werden die Autos geöffnet und abgeschlossen)…

  • Manou

    Ich kann mich den vielen Kommentaren im Sinne von “der Zugang mit der Member-Card muss erhalten bleiben” nur anschließen!!!

    Es ist offensichtlich ein Fakt, dass für mein altes Nokia “not so smart phone” gar keine Chance besteht, eine passende App zu bekommen .
    Nun wird mir also von einem Unternehmen, dessen Dienstleistungen ich bisher sehr gut nutzen konnte vorgeschrieben, welche technischen Voraussetzungen ich auf eigene Kosten anschaffen und betreiben soll!
    Dabei hat doch bisher aus meiner Sicht alles auch sehr gut ohne ein Smartphone geklappt.

    Wenn ich dann noch lese, dass ich der App auch noch alle möglichen Zugriffe auf mein Smartphone gestatten soll, dann werde ich wohl oder übel zu einem Car-Sharing-Anbieter wechseln, der meine Bedürfnisse besser kennt und der mir nicht vorschriebt für welches “technische Spielzeug” ich mein Geld ausgebe oder wem ich ohne Kontrolle darüber zu haben Zugang zu meinen persönlichen Daten gewähre.

    Es wäre prima, wenn sich die Verantwortlichen all die hier im Thread veröffentlichten Kritikpunkte noch einmal gut durch den Kopf gehen ließen und eine Möglichkeit schaffen, denen die kein Smartphone nutzen wollen oder können trotzdem die Nutzung der Fahrzeuge wie bisher zu ermöglichen!!

    Ich vermute die hier veröffentlichten kritischen Anmerkungen sind nur die Spitze des Eisbergs, denn noch leichter, als hier einen Kommentar zu schreiben, ist der Wechsel zu einem anderen Anbieter und wozu sollte ich dann noch die Mühe machen und hier noch “Tschüß” sagen?

    Ich hoffe, dass ich auch in Zukunft nicht durch veränderte Technologieen von der Nutzung der Fahrzeuge ausgeschlossen werde.

  • Dieter

    Ich benutze ein Iphone 4 immer noch mit IOS 5. Dieses Smartphone ist mit dem aktuellen IOS deutlich langsamer. Ich bin nicht bereit mindestens IOS7 zu installieren, nur um Car2go Fahrzeuge zu nutzen. Solche Veränderungen, wie das Abschaffen der Membercard verärgern mich und führen dazu dass ich kein Kunde mehr sein werde, wenn dies auch im Rheinland eingeführt wird!

  • Peter

    Habe im Urlaub ungläubig Eure Mail bekommen.
    Nun werde ich mir leider nicht als nächstes ein neues Telefon zulegen, sondern mich schlau machen, wie ich die Mitgliedschaft bei car2go beenden kann. Leider wird diese für mich sinnlos, zumal ich nicht vorhabe mein Betriebssystem beim nächsten Gerät zu wechseln.
    Zum Glück habe ich ein CiteeCar direkt vor meiner Tür und eine DriveNow-App auf meinem Lumia…und die Karte dazu hab ich auch.

  • Reinhard Mayr

    Lieber car2go Team!

    Ich finde es auch toll daß ich Euren Service nicht mehr nutzen kann, wenn mal der Akku leer ist oder das Handy zuhause liegen geblieben ist.

  • Faye

    Liebes Car to go Team – schon mal Eure eigene Zielgruppe untersucht? Vermutlich schon oder? Early adopter?!…und den Anteil von Windows Phone nutzern dabei… anscheinend nicht. Keine Access mit Windowsphone, das ist ein Eigentor.

  • Markus

    Die Kunden werden also gezwungen ein Smartphone zu besitzen, dieses ständig mitzuführen (auch z.B. an den Badesee) und online zu sein, Android oder iOS in bestimmten Versionen einzusetzen, persönliche Daten preiszugeben und vieles mehr. Das geht in eine völlig falsche Richtung. dazu wird so getan, als sei das im Interesse der Kunden ?!?
    Irgendwann benötige ich 5 Smartphones, weil jeder Depp ein anderes Betriebsystem auschließt.
    Gut, dass es noch Konkurrenz gibt!!! Leider reduziert sich jedoch für mich das Angebot beträchtlich.

  • Hannes Lührs

    Gestern konnte ich einen bestellten Wagen nicht öffnen, da ich die neue App nicht hatte und auch nicht von ihr wußte. Danach waren alle weiteren Wagen für mich dir ganze Nacht gesperrt. Was soll das denn? Musste fünf mal Taxi fahren, vielen Dank dafür.

  • Stefan Müller

    Ich kann mich den meisten Kommentaren nur anschliessen. Ich habe ein Palm Smartphone und dienstlich einen Blackberry. Beide gehen mit der neuen App nicht, mit der alten App ging auch schon nichts. Meine Karte habe ich immer dabei, weil ich sie auch für den ÖPNV brauche.
    Der Riesenvorteil ist jetzt, dass ich ein car2go sehe, zu diesem hinlaufe, um es zu mieten, und dann feststelle, es geht nicht. Nicht weil es reserviert ist, sondern weil man mich als nicht-Mainstream als unerwünschten Kunden aussperrt.
    Lackiert diese Autos doch zitronengelb, damit man gleich weiss, dass sie für bestimmte Kunden unbrauchbar sind.
    Wenn diese Funktion zu uns kommt, werde ich mir Alternativen suchen!

  • Torsten

    Ich kann mich den bereits genannten Argumenten voll anschließen! Möchte aber hinzufügen, dass auch Besitzer von Smart Phones mit Androide OS Probleme bekommen werden, da bekannterweise kaum ein Hersteller ältere Smart Phones mit Betriebssystem Updates versorgt. Letztlich folgt daraus, dass man Besitzer eines iPhones oder Besitzer des aktuellen Smart Phones mit jeweils aktuellem Betriebssystem ist, um Car2Go weiter nutzen zu können. Für mich folgt daraus, dass Car2Go unter diesen Bedingungen, keine alternative ist. Ich hoffe allerdinges, dass sich bei Car2Go die Einsicht durchsetzt, dass es keine gute Idee ist voll auf Smart-Phone Technologie zu setzen.

  • Walter Charvat

    Ich habe soeben die App auf meinem SmartPhone aktualisiert. Zu meiner Verwunderung mußte ich feststellen, dass ich in der Rubrik „Letzte Fahrten“ Einträge von Fahrten finde, die ich mit Sicherheit nicht durchgeführt habe, da ich zu dieser Zeit in Kärnten zum Schifahren war. Ich habe diesen Umstand auch sofort Ihrem Support gemeldet. Dort wurde mir mitgeteilt, dass in meinem Konto diese Fahrten auch nicht aufscheinen. Also ist diese neue App offensichtlich fehlerhaft. Da ich mich nunmehr frage, welche Fehler noch auftreten, überlege ich ernsthaft zukünftig auf Car2Go zu verzichten.

  • Norbert

    ganz einfach. kein smartphone –> kein car2go

  • dedie

    Ich glaub nicht das der Verrückte der meint ein Fahrzeug nur mittels App anmieten zu können wäre super jemals so wie ich vor Kurzem im Schneeregen bei 0° und Windstärke 6 versucht hat alle diese Schritte die ich zum anmieten mittels auflegen einer Membercard leicht bewältigen konnte mal mit einem Smartphone ausprobiert hat.
    Nichts gegen Fortschritt aber dieser Fortschritt ist ein FORT -Schritt, fort von einer benutzerfreucndlichkeit die man mit einer Hand beiläufig bedienen kann hin zu einer benutzung die Zwei Händ erfordert, Geld für Datenaustausch kostet

  • Thomas Treu

    So ein Blödsinn!!!! Umständlich geht es wohl nicht mehr!
    Und obendrein kommt ein Schlüsselsymbol statt A oder 1 und ich kann nicht starten, trotz aller Massnahmen, die ich von meinem Smart kenne.
    Gestern ca. eine 1/4 Stunde verschiessen, aufgegeben und dann Taxi genommen!
    Das einzig vernünftige ist die Lademöglichkeit für das iPhone – bin nur gespannt bis wann einer den zarten Kabel ausreisst….

  • dedie

    Wie man leicht feststellen kann gibt es keinen einzigen Kommentar der diese Neuerung begrüßt, das Gegenteil ist der fall.
    Anascheinend hat sich keiner bei car2go Gedanken darüber gemacht was es heist ein Auto mittels Smartphone anmieten zu MÜSSEN.

    1. Man muss ein Smartphone der neueren Generation besitzen da die App nicht auf älteren Geräten funktioniert, davon abgesehen das es Menschen gibt die kein Smartphone nutzen.
    2. Man muss auf eigene Kosten eine Daten Verbindung aufbauen, was nur funktioniert wenn man auch Datenvolumen zur Verfügung hat.
    3. Man wird dazu gezwungen während der fahrt auf sein Handy zu schauen um zu sehen ob man die Miete überhaupt beenden kann, Es ist ausdrücklich verboten ein Handy während der fahrt auch nur in die Hand zu nehmen was wohl nicht bekannt ist.
    4. Hat den mal wer von den Entscheidern im strömenden Regen versucht mittels einer App die man erst einmal einschalten und Daten eingeben muss um dann zu hoffen das die Verbindung schnell zu Stande kommt eine Auto an zu mieten?
    Ich bezweifle das sehr, mit einer Memberkarte braucht man für 2 Sekunden eine freie Hand, mit einem Smartphone für 2 Minuten (mindestens) zwei freie Hände.

    Aber egal, wenn der Mist in Stuttgart zur Pflicht wird geht bei mir so wie bei mindestens 60 Bekannten die auch bei car2go sind die Kündigung raus, aber anscheinend kann man sich es ja leisten zahlenden Kunden zu vergraulen und keine neue zu gewinnen.

  • Wolfgang

    Es ist dreist, diese Zumutung als Verbesserung zu verkaufen. Für den Nutzer erhöhen sich die Kosten und das Risiko des Scheiterns. Wenn das nach Berlin kommt, geh ich zu DriveNow.

    Schade eigentlich

  • LS

    Ich muss hierzu auch mal ein Feedback geben: „Smartphone only“ – das ist wirklich Blödsinn! Am Freitag abend standen am Hamburger Flughafen ein halbes Dutzend Leute (ich gehörte dazu) und versuchten (verzweifelt) mit der Smartphone App eine Anmietung zu starten. Leider erfolglos, weil da die Technik nicht mitspielte („Unbekannter Fehler“). Das man hier (unnötigerweise) eine Abhängigkeit schafft und nicht einmal die Möglichkeit vorsieht, im Fall von Störungen die Car2Go-KARTE als Alternative zu benutzen, ist völlig unverständlich. Ich habe am Ende ein Taxi genommen, weil ich wirklich keine Lust habe, hier als Beta-Tester meine Zeit zu vergeuden.
    Damit ist Car2Go für mich quasi gestorben. Auf so einen Quatsch, der mir untern Strich außer Frust rein gar nichts bringt, kann ich gut verzichten!

  • Ralf

    Hatte heute ein Auto reserviert, konnte aber nicht damit fahren, weil »SmartPhone only«. Lauferei umsonst, ich hoffe, wenigstens die Kosten der Reservierung werden mir erstattet.

    Völlig unverständlich ist, dass Car2Go seine Kunden über die Änderungen nicht vernünftig informiert. Sicher: Es gab eine Mail dazu letzte Woche. Aber hätte da nicht ganz oben drinstehen müssen: Achtung, Sie müssen Ihre App auf den neusten Stand bringen, sonst kommt es zu Problemen beim Mieten?

    Es wirkt so, als hätte Car2Go solche möglichen Probleme im Vorfeld schlicht verdrängt und ausgesessen.

  • bullerjan

    Eigentlich habe ich die kleinen Smarts immer der Konkurrenz aus Bayern vorgezogen. Einfach zu bedienen, leichte Parkplatzsuche….
    Wenn in Zukunft der Besitz eine Android / IOS Smartphones mit neuestem OS verpflichtend wird, seid ihr mich als Kunden los.
    Die Membercard oder der kleine Aufkleber am Führerschein war seeehr praktisch, alles andere ist für den Kunden ein Rückschritt.

    Fahrradfahren ist eh gesünder.

  • Conny

    Es ist zwar alles gesagt, aber es kann gar nicht oft genug gesagt werden. Auch ich finde die Entwicklung unüberlegt und für mich persönlich außerordentlich bedauerlich, so dass auch mir nichts Anderes übrig bleibt, als zur Konkurrenz zu wechseln. Ich habe nämlich ein Blackberry, für das es keine App gibt, und gehöre außerdem zu einer Gruppe von Menschen (auch die gibt es), die ihr Smartphone manchmal bewusst zu Hause lassen möchten.

  • Armin

    Was soll der Mist? Das ist doch nur der erste Schritt dahin, dass irgendwann alle Fahrzeuge nur noch mit Smartphones zu öffnen sind. Ich selbst habe bewusst kein mobiles Internet – und viele meiner Freunde, die ebenfalls car2go nutzen, auch nicht. Das Unternehmen will mich als Kunden offenbar nicht mehr. Dann will ich auch nicht mehr. Also dann mal tschüs, ich melde mich noch heute bei der Konkurrenz an.

  • Till

    Ich sehe lediglich Nachteile:
    1. Ich besitze ein älteres Adroid-Telefon, welches mir gute Dienste erweist. Die neue App kann ich aufgrund der älteren Android-Version nicht nutzen, somit auch die neuen Fahrzeuge nicht.
    2. Ich habe einen begrenzten Internet-Tarif und lehne es außerdem ab, immer und überall online zu sein / sein zu müssen!
    Was passiert mit meinen Daten?
    3. Die Unterwegs-begleitung alles Prozesse bzgl. der Ausleihe ist auf einem kleineren Display gefährlicher als auf dem bisherigen Screen.
    4. Die Notwendigkeit ein Smartphone besitzen und dieses ständig mitführen zu müssen, empfinde ich als kundenunfreundlich.

  • Alfonso

    Smartphone als Zusatzoption – gerne. Smartphone als Pflicht – eine klare Verschlimmbesserung.
    Warum auf diese Art einen Sektor ihrer Kunden ausschliessen? Ein Mobilitätsdienst sollte doch immer versuchen, für ein maximum von Kunden zugänglich zu sein.
    Wenn diese Maßnahme so durchgezogen wird verlieren Sie mich als Kunde – und dazu brauche ich kein Windows Phone user zu sein. Ich möchte die Anmietung eines car2go’s nicht von einem so launischem Gerät wie ein Smartphone abhängig machen. Ich möchte auch nicht mir regelmässig eine neues Smartphone zulegen, wenn die car2go app ältere Versionen nicht unterstützt. Hinzu kommt, dass car2go hiermit den Datentransfer bei Anmietung eines Autos auf seine Kunden zuschiebt, und sei es nur 1KB! Damit ist die Nutzung in Städten ausserhalb Deutschlands auch beeinträchtigt – ich werde für car2go keine Roaming-Gebühren zahlen. Die Karte und die Bedienung per Touchscreen im Fahrzeug müssen bleiben, um die zugänglichkeit des Dienstes zu gewährleisten.

  • Olaf

    Was für eine blöde Idee! Die teuren Macs in den Car2Go Shops mögen ja noch der Coolness geschuldet sein. Aber offensichtlich regieren hier auch nur die Apple Junkies.
    Bisher war ich sehr zufrieden mitCar2Go. Bedienung und Zuverlässigkeit sind hier deutlich besser als bei der Konkurenz. Aber jetzt muss ich als Windows Phone User hoffen, dass ich das „richtige“ Fahrzeug erwische. Da kucke ich dann doch lieber nach DriveNow. Das Ausschließen einer ganzen Gerätefamilie ist ein großer Fehler. Von der ganzen Handy Fixierung (Roaming Kosten, Akku leer und diverse andere Probleme) ganz zu schweigen.

  • Gesine

    Dümmste Umstellung seit langem. Das wird in unserem Haushalt mal eben die Nutzungszeiten halbieren. ICH muss also MEINE Technik anpassen, damit IHR Kosten spart. Ich nutze Car2go seit den Anfängen – nun ist es vorbei. Aber an den mangelnden Reaktionen von Car2go auf die geäußerte Kritik sieht man ja, dass das dem Unternehmen schlicht egal ist. Servicedesaster ersten Ranges. Wenn ich nochmal was darüber lese, wie schwierig es ist, so einen Carsharingsystem profitabel zu machen, werde ich herzhaft darüber lachen. Ja, wenn man die Kunden in die Wüste schickt… dann ist es schwierig, Geld zu verdienen.

  • Nico

    Habe beruflich Blackberry, privat Nokia not so smart but robust und eine Woche Akkulaufzeit. Damit schließe ich mich den anderen Nutzern an, wer sich freiwillig auf einen Kundenkreis einengt, der jung und nerdig und jedes Jahr mit einem neuen Smart-Phone ausgestattet ist, schadet der CarSharing Welt insgesamt – der gleichzeitigen Pressemitteilung, dass man in Zukunft miteinander statt gegeneinander an der Mobilität arbeiten muss widerspricht das vollkommen. Als vor allem beruflicher Nutzer ist Car2Go für mich damit erledigt.

  • spitzenberger

    Oh je, oh je …. das ist ja ein Debakel, hatte bislang gern car2go genützt. Werde in Zukunft wohl Alternativen finden müssen, wo icj keine Roaminggebühren zahlen muss um von punkt A nach B zu kommen und wo ich nicht gezwungen werde ein iphone zu kaufen. LÄCHERLICH, diese Schnapsidee!!!

  • Dieter

    Werden mir die Kosten für die Roaminggebühren, da man nur mehr mit einem Handy buchen kann, und ich nicht in jedem Land ein eigenes Handy/eigenen Handyvertrag habe durch Car2go bezahlt? Wenn nicht, dann habt ihr soeben einen Kunden verloren.

  • car2gomili

    Sehr geehrtes Car2Go Team.
    Ausgehend von den anderen Kommentaren der vielen Car2Go Nutzer habe ich ein bestimmtes Gefühl dass Ihr uns Kunden gar nicht wollt!
    Die Fahrzeuge komplett vom Smartphone abhängig zu machen ist mit das schlechteste was euch einfallen konnte um Kunden an euch zu binden und bestehende weiterhin zur Treue zu motivieren. Schon mal daran gedacht das nicht jeder ein Smartphone hat? Oder wenn, dann kein IOS oder Android Gerät? Und selbst wenn alles zutrifft hat der Kunde vielleicht keine Datenflatrate bei seinem Netzbetreiber da die App sicher nur funktioniert wenn eine Datenverbindung aufgebaut ist. Außerdem wird die App zu allem Überfluss auch noch erst ab Android 4.0.3 unterstützt. Besitzer älterer Geräte mit z. B. Android 2.3.6 haben ebenfalls das nachsehen. Ich kann echt alles verstehen, aber für diese Art von Ausgrenzung habe ich absolut kein Verständnis auch wenn ich über ein Android Smartphone verfüge welches eure App unterstützen wird. Wer sagt das ich mit allen Richtlinien beim Datenaufbau durch die App einverstanden bin!? Und zu guter Letzt ist da noch die Frage ob ich mir das System mit dem Smartphone überhaupt antun will. Was bitteschön hat euch an der Membercard und dem Interface am und im Auto direkt gestört?? War und ist es doch unabhängig von dem ganzem technischen Smartphone Firlefanz und somit für alle nutzbar egal was für ein Mobiltelefon der oder diejenige hat. Sehr geehrtes Car2Go Team, so nicht! Auch wenn ich diese Neuerung nutzen kann werde ich mir schwer überlegen ob ich diesen Rückschritt (ist kein Fortschritt auch wenn ich das vielleicht so seht – tut mir leid) akzeptiere und damit leben kann. Das Konzept mit der Membercard am Auto und die Bedienung des Menüs im Auto war und ist da um Welten besser. Über diese Entwicklung bei Car2Go kann ich jedenfalls nur den Kopf schütteln und frage mich wie man nur auf so einen Blödsinn kommen konnte.

  • Kulli

    Fehlentwicklung, optional ja, Pflicht nein. Macht sich sicherlich gut, keine c2g Navis mehr notwendig, Kosten gehen zu lasten der Kunden. Mehr Gewinn für c2g.

  • Werner

    Ich besitze kein Handy! Was nun?
    Werde also zu DriveNow wechseln!!!!

  • EMF

    Kann mich den negativen Kommentaren nur anschließen – werde mir kein iPhone zulegen nur um ein car2go mieten zu können – die Antwort des Kundenservice ist irgendwie arrogant „[…] Wie viele Unternehmen setzt auch car2go auf die Zukunft des mobilen Internets mit dem Smartphone als Schlüsseltechnologie…
    Wir haben uns bei der Entwicklung unserer App und der neuen Zugangstechnologie dabei auf die am weitesten verbreiteten Betriebssysteme iOS und Android konzentriert.“ Na dann werde ich mit zusammen mit meinem BB einen neuen Anbieter suchen … möchte aber auch gar nicht gezwungen sein mein Smartphone überall und immer einsatzbereit zu haben … das wars dann wohl – tschüss car2go

  • Alexander

    Ich bin auch der Meinung, dass das „Smartphone-only-Verfahren“ per se ein Rückschritt ist. Beides wäre sicherlich gut und OK, aber im Ausland will ich nun auch keine Roaming-Gebühren ausgeben. Das sollte erst dann wirklich Sinn machen, wenn diese Abzocker-Roaming-Gebühren von der EU-Kommission verboten werden. Also bis dahin sollten Autos schon mit Karte anmietbar bleiben. Der Anbieter will sich hier nur die Kosten der Konsole und vor Allem die Funkgebühren sparen. Wird das dann auch an die Nutzer weitergegeben ? Ich denke, es sollte dann einen Rabatt bei den Minutenpreisen geben.

  • Sigi

    Sehr geehrtes Car2Go Team.
    Mich würde nur mal interesieren was passiert wenn während des Verleihvorgangs der Akku schlapp macht. Dann kann ich doch auch den Verleihvorgang nicht beenden, oder? Da ich Tagsüber mein Handy brauche ist der Akku am Abend nach der Arbeit oft leer. Kann ich dann trotzdem noch leihen oder ist MVV angesagt?
    Was mache ich wenn mein Smartphone kein bzw. schlechtes Netz hat?
    Den Verleihvorgang komplett vom Smartphone abhängig zu machen finde ich nicht zu 100 % Kundenfreundlich. Wahlweise Smartphone ODER Membercard ja, nur Smartphone nein.

    • car2go Team

      @Sigi: Danke für dein Feedback. Für den Fall, dass während der Miete der Akku leer gehen sollte, befinden sich in den Smartphone only Fahrzeugen Multi-Smartphone-Ladekabel, mit denen du dein Smartphone einfach während der Fahrt aufladen kannst. Wenn keine Verbindung zum Internet besteht, oder das Smartphone komplett leer ist, kann leider keine Miete gestartet werden.

  • JRHPM

    Echte Smartphone-Vernetzung findet natürlich auf Basis von Betriebssystemen statt. Ohne Smartphone ein Car2Go zu finden, ist eh beschwerlich. Also geht man sicher bei Daimler davon aus, dass ein Car2Go-Nutzer auch Smartphone-Nutzer ist. Und es ist sicher günstiger, auf einen Leser mit Display außen am Auto und einen Touchscreen innen zu verzichten. Soweit nachvollziehbar.

    Aber welches Signal wird da an Geschäftskunden gesendet? Gerade dort ist international ein extrem starker Trend Richtung Windows auf dem Smartphone zu beobachten. In einigen Ländern sind bereits 25 % der geschäftlich genutzten Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem ausgestattet. Kein anderes System bietet eine solche Vernetzung an, nirgendwo lassen sich günstiger Apps mittels vordefinierter SDKs entwickeln, die dann auch noch auf allen Gerätetypen (PCs, Tablets, Smartphones, Spielekonsolen etc.) laufen. Die aktuelle IDC-Vorhersage dazu vom 1. Dezember 2014 sagt ein Wachstum von 35 % für Windows Smartphones voraus, Windows Tablets sollen ihren Marktanteil zulasten von Android- und iOS-Geräten verdoppeln. IDC ist für sehr konservativ-vorsichtige Voraussagen bekannt. In knapp drei Jahren wird ein Sechstel des gesamten Kleingeräte-Markts bis 10 Zoll damit mit einem Windows-Betriebssystem angetrieben, jedes achte Gerät kleiner als 8 Zoll.

    Wie bei Daimler allgemein üblich, ist zur Vernetzung wenig zu erfahren. Der Konzern gibt sich hier absolut zugeknöpft. Aus gutem Grund – fehlt ihm hier doch jegliche Kompetenz. Um das System anzuführen, müsste WiDi eingeführt werden, bei dem Display und Rückmeldung nahtlos von einem Gerät aufs nächste Wechseln – bei Anpassung von Formfaktoren. Ausgehend von der Prognose, das in Zukunft nicht das Gerät, sondern das Betriebssystem entscheidend ist, stellen sich alle OS-Hersteller darauf ein. Microsoft scheint das am erfolgreichsten zu tun, misst man den Zuwachs an Marktrelevanz und das zunehmende Aufsetzen auf Intel-Prozessoren mit – ja – WiDi.

    Kurzum: es gibt starke Trends im Markt. Aber bei Daimler arbeitet man noch daran, das iPhone (dessen weltweiter Marktanteil in zwei Jahren laut IDC in zehn Jahren auf etwa 10 % absinken wird) ins Auto einzubinden. Wer erfolgreich sein will, muss überall vertreten sein. HERE als Weltmarktführer bei Navigation macht es vor und ist auf Android, iOS, Tizen, Windows Phone u. a. kostenlos vertreten und bietet volle Dashboard-Integration über die zwei Weltmarkführer von Dashboards an. Microsoft ist mit seinen eigenen Apps ebenfalls kostenlos mehr als erfolgreich auf allen mobilen Betriebssystemen unterwegs. Man sehe sich die Download-Ranglisten für HERE und Microsoft in allen Stores an!

    Aber Daimler produziert Medienbrüche, pflegt und hegt sie und ignoriert gerade solche Kunden, die besonders empfindlich und vor allem schnell auf diese Inkompetenz reagieren. Der Car2Go-Konkurrent aus München agiert da – wie so oft – schneller und intelligenter. Und genau darauf kommt es an, wenn man Kunden gewinnen will. Große Unternehmen integrieren stark zunehmend Windows-Smartphones – aus vielen guten Gründen. Bei der Wahl der innerstädtischen Beweglichkeit schießt sich Car2Go dann selbst aus dem Rennen.

    Meine Empfehlung: für eine sehr überschaubare Summe eine sogenannte Universal-App für alle Windows-Betriebssysteme bereitstellen. So muss man sich nicht von der Konkurrenz vorführen lassen und zeigt der jungen, schnell entscheidenden Kundschaft, dass man auch verstanden hat.

  • JRHPM

    Mir passiert es auch, dass mein Kommentar sang und klanglos verschluckt wird. Die Mail ist nie angekommen. Aber ein Zweitversand wird erkannt. Das ist genauso unausgegorener Schmarrn wie die Vernachlässigung einer Universal-App für Windows. Daimler setzt auf Windows bei seinen Mitarbeitern. Die werden einen guten Grund dafür kennen. Und viele Unternehmen und deren Mitarbeiter werden – wie Daimler selbst – dann in Zukunft kein Car2Go mehr nutzen.

    Schon jetzt liegt der Anteil mobiler Kleingeräte mit Windows-Betriebssystemen (Windows unter 8 Zoll und Windows Phone) deutlich über dem vergleichbarer iOS-Geräte, vor allem aber im Segment mit unternehmensbasierten Lösungen steigt der Marktanteil 2014 drei Mal so schnell wie bei Apples iOS. Laut IDC (1. Dez. 2014) wird 2017 jedes sechste Gerät unter 8 Zoll ein Windows-Gerät sein. Wer entscheidet eigentlich bei Euch, mit dieser durch Wiederholung immer arroganter wirkenden Antwort „nicht geplant“ junge, innovative Kunden zu vergrätzen, die sehr schnell entscheiden und beweglich sind?

    Bei Euch ist ein neues Betriebssystem gefragt! …Und ein neuer Entscheider. Egal wie alt der alte Entscheider ist, er hat sich überlebt!

    Ihr habt verpasst, wie man mit Eurer Zielgruppe redet. Von oben herab ist da gar nicht gut. So eine ignorante und arrogant-freche Kommunikation wie die Eure braucht doch echt kein Mensch.

  • au weh

    Ein Schritt in die falsche Richtung nicht nur das der support unfreundlich ist nun auch das noch.

  • Brandon

    Hi liebes car2go-Team, leider bin auch ich enttäuscht von der neuen Umstellung. Sie ist diskriminierend gegenüber nicht-Smartphone-User. Ich hab‘ zwar ein iPhone 4 aber was mach‘ ich wenn ich einen Smart brauche, VOR mir stehen sehe, ich meine coole Karte zwar bei mir trage, mein Handy aber nicht, weil: in der Firma liegen lassen, Akku leer oder mein Handy ist gestohlen worden? Ich kann dann KEIN car2go mehr mieten bevor ich nicht wieder ein neues Smartphone habe? Geh‘ bitte? Witz, oder?

    Ganz ehrlich: Ich jage jetzt nicht unbedingt neuen Veränderungen hinterher! Mach ich nicht.

    Aber:
    Ich schau‘ sie mir an ob sie gewinnbringend, nützlich und notwendig FÜR MICH SIND sind. Wenn nicht, sehe ich das als Schicksal und verändere mich. Soll heißen, ich finde NEUE Lösungen. Bessere.

    Andere „Firmen“ haben auch schöne „Autos“ ;… (

    Alles liebe,
    Brandon

  • Andreas

    na das wird sicher ein Riesenspaß wenn man grad keine Internetabdeckung hat oder der Akku blöderweise grad dann leer ist wenn man die Miete beenden möchte oder jemand anruft und die App abstürzt… da werden diverse Kosten / Risiken wiedermal auf den Kunden überwälzt und nebenbei schaut ein schönes Körberlgeld für car2go raus. Ein sowohl als Auch wäre okay, ich werde aber sicherlich nur mit dem bisherigen System ausleihen.
    Fazit: So sicher nicht!!!

  • Sigi

    Hallo Leute,
    das ist der größte Blödsinn was ihr euch da ausgedacht habt. Was war falsch daran seine Geldbörse 5sek and die Scheibe zu halten, einfach einzusteigen und kurz darauf zu fahren. Stattdessen muss ma jez mim Handy davor und sogar am Steuer iwas herumtipseln. Ist sehr gut wenn man sein Akku dafür aufbrauchen muss und überhaupt haben viele Leute gar kein Smartphone. Sehr klug das ihr alles komplizierter gemacht habt. Ihr werdet dadurch viele Kunden verlieren, wie mich whrsnl. Naja vll funktioniert das beenden der Miete jez ohne Probleme und der Kundenservice verbessert sich.

  • Christian Bammer

    Sg. car2Go Team,
    das war’s wohl. Wer mich zwingt, ein Smartphone einzusetzen, hat mich als Kunden verloren.
    Und dann noch sinnbefreite, Kommentare wie: „Wir haben uns entschieden … die Zukunft des mobilen Internets mit dem Smartphone als Schlüsseltechnologie … Einführung des neuen smart Modells, das ausschließlich mit der neuen Technologie betrieben werden wird.“

    baba und fall net.

  • Mario Jordan

    Hallo Leute,
    muß mal sagen die Idee ist ja eigentlich nicht schlecht,aber das es NUR noch über ein Smartphone gehen soll nicht.
    Wievel Datenvolumen verbrauche ich eigentlich dafür,wenn ich beim fahren bin?
    Was ist wenn mein Datenvolumen verbraucht ist und ich mit langsamen unterwegs bin?
    Funktioniert es dann auch noch?
    Was ist,wenn ich den Kundenservice anrufen muß? aus welchen Gründen auch immer?
    Geht das auf meine Kosten womöglich?
    Was ist wenn mein Smartphone ne macke hat auf einmal? wie kann ich mich dann abmelden?
    Das sind,finde ich,eine Menge Risiken.
    Macht beides wie bisher,ansonsten werd ich mich auch bei der Konkurenz umschauen

  • Horst

    Trifft für uns in Stuttgart noch nicht zu, aber wenn es so kommen soll dann werdet Ihr auch hier sehr viele Kunden verlieren. Vielleicht geht ja auch ein, sowohl als auch, also Smartphon und Member-Card (Prio 1).
    Gruß Horst

  • DASCH

    Schade, dass die Autos nicht beides können, sprich mit Karte u Smartphone bedient werden …. Ich hab ein altes Smartphone und werde mir deshalb sicher kein Neues zulegen. Ich kann mit meinem alten Phone leider auch keine Drive now App runterladen, daher nutze ich car2go, zumind. solang es noch geht!

  • christoph schott

    bmw freut sich, und ich melde mich bei drivenow an!!!

    smartphone only….ein grosses minus von meiner seite!!!!

  • Jens Borgmann

    Moin C2G Team
    ein sehr schlechter Einfall von euch die Kunden zur Nutzung des Smartphones zu zwingen. Eigentlich eine Frechheit gegenüber den Personen die kein neues Smartphone besitzen.
    Wenn es über die Membercard nicht mehr geht, werdet ihr einen Kunden verlieren.
    Es gibt ja auch andere Anbieter.

  • TechnikFreak

    Liebes car2go-Team, wenn Ihr meint, dass ich mir ein Smartphone anschaffe, so liegt Ihr falsch. Warum sollte ich es? Ich brauche es einfach nicht. Wenn die bisherige Member-Card nicht mehr funktioniert könnt Ihr mich als Kunden streichen. Trotz aller Technik-Affinität sehe nicht ein, mir etwas vorzuschreiben zu lassen, was mir keine Vorteile bringt. Punkt. Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der so denkt. Gruß RH

  • dedie

    Armseliger geht es wirklich nicht mehr, seit man feststellt das die Hirnlose Idee mit dem Smartphone Zwang keinen Zuspruch sondern nur Kritik erntet werden einfach keine Kommentare mehr freigeschaltet.

    Hut ab, ihr wisst bestens Bescheid wie man Zahlenden Kunden vergrault.

  • Chris

    Ich habe ein Windows Phone und habe sicher nicht vor auf Android oder iOS zurückzukehren!!! Somit ist C2G für mich nicht mehr nutzbar, werde zur Konkurrenz wechseln!! Es 100 weitere Gründe wieso Smartphone only eine total schwachsinnige Idee ist!!

  • Clemens

    Dass man nur noch mit Smartphone am Leben teilhaben kann ist eine Zukunft auf die wir uns (leider?) gefasst machen können. Ich frage mich ehrlich gesagt, wie man Car2Go überhaupt sinnvoll nutzen konnte ohne ein solches… auch wenn ich es nach wie vor – jetzt auf eine neue Weise – etwas umständlich gelöst finde mit den vielen Abfragen bevor man dann mal losfahren darf. Auch wenn ich hoffe, dass mir das Auto nun nicht noch häufiger mitten auf der Kreuzung einfach stehen bleibt – ich sehe ein, dass diese Entwicklung stattfindet. Sie ist folgerichtig. No Smartphone, no service – darauf wird es überall hinauslaufen und angesichts des immer wachsenden Anteils der Smartphone-Eigner wird man als „Verweigerer“ bald nur noch ein mitleidiges Lächeln bekommen. Das ist gemein und irgendwie auch nicht schön, aber da galoppiert der Mainstream nunmal hin.

  • Roman Savary

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Schöne neue Welt… Solange es mit der Karte noch funktioniert, bleibe ich dabei. Sobald ich die für mich umständliche Smartphonevariante nutzen muß, bin ich weg… Der neue digitale Gott, den jetzt alle anbeten hat etwas totalitäres und ich mache jetzt auch nicht mehr jeden Unsinn mit… Also bitte wieder etwas mehr Verstand und etwas weniger digieuphorie…. Übrigens habe ich die mobility App, lasse mir car2go, drive now und multicity anzeigen. Mit den 3 Karten lebe ich lieber und einfacher (Miete starten und beenden) als mit 3 apps… Übrigens : alle Marketingabteilungen und werbefachleute haben wohl den selben Trip : jeder duzt jetzt jeden und jeder trägt nen hipsterbart…

    Ich bleibe Kunde und car2go /Daimler bleibt ein weltkonzern. Also Schluß mit der kumpelei. Schließlich sind Herr Zetsche und ich nie zusammen die Treppe runtergefallen, also etwas mehr professionelle Distanz bitte.

    Roman S.

  • Michael

    Smartphone als Alternative zur Karte ok. Aber plötzlich ohne Zugang vor einem ’smartphone only‘ car zu stehen ist absoluter Mist

  • Peter Schneider

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    zwei Anmerkungen zu Ihrem Blogbeitrag:

    1. Ich bin mit Ihnen nicht per Du. Ich glaube auch nicht, dass das allen Ihren Kunden so gefällt. Car2Go will locker sein. Das ist aber kein Grund Höflichkeitsgrundlagen zu vergessen.

    2. Wo ist denn Ihre Windows Phone App?

    Mit freundlichen Grüßen

    Peter Schneider

  • CaBa

    Liebes Car2Go-Team,

    bisher war ich von Eurem Betrieb begeistert. Alles lief einfach, kein großer Aufwand, alles easy. Auch für Technik-Idioten alles gut zu handeln.

    Das besticht, denn Eure Kunden Puristen, die Euch gerade deshalb nutzen, weil ein kleines, kompaktes 2go-Auto das Leben schlichter, klarer und unbelastender macht.

    Jetzt die Smart-Phone-Buchungs-Neuerungen: Viel zu kompliziert, einschränkend, umständlich und nichts für technik-averse Nutzer. Hat nichts mit Eurem Image zu tun.

    Keine Gute Idee.

    Bin enttäuscht und werde wie viele andere Kommentatoren schauen, ob die anderen Anbieter nicht vielleicht eine Alternative für mich sind.

    Mit freundlichen Grüßen.

  • Matti

    Ich hab jetzt zweimal versucht ein „Smartphone only“ Auto zu fahren. Beide Male konnte ich es zwar reservieren, aber am Standort angekommen war kein Auto da.
    Ihr habt da ein technisches Problem!

  • Simone

    Was war jetzt schlecht daran, die Karte zu benutzen ??
    Welche Daten werden von Car2Go von meinem Smartphone angezapft ?
    Big Daimler Brother is watching you.

    Hat jemand schon Erfahrung gesammelt, wie lange es mit dem An- und Abmelden mit Smartphone dauert ? Eventuell wird das Ganze dann teurer für die Kunden. Mir als Kunde nicht egal.

    Ich kann mich meinen Vor-Kommentatoren nur anschließen: Beides wäre ok, aber ich will nicht gezwungen werden, mein Smartphone für die Ausleihe zu benutzen.
    Die Smartphone-Autos werde ich also nicht ausleihen !!

    • car2go Team

      @Simone: In den neuen Fahrzeugen gibt es keine Möglichkeit mehr die Sauberkeit zu bewerten oder Schäden im Fahrzeug zu melden. Diese Funktionen finden in der App statt. Daher ist diese notwendig. Vom Smartphone werden keine Daten angezapft, hier werden, wie bisher auch schon, nur die Dienste (Internet, GPS,..) in Anspruch genommen, die die App braucht um zu funktionieren. Das Anmieten mit dem Smartphone dauert nicht länger als mit der Karte, keine Sorgen also wegen der Kosten. 😉

  • HT

    ich habe heute früh versucht einen Wagen per App zu mieten.
    >erst in der Whg reserviert,
    >vor dem Auto mit „Miete starten“
    >AGB akzeptiert
    >Miete starten
    >“Wagen ist reserviert“
    bis zur Eingabe div. Codes ist es leider nicht gekommen.
    >Miete storniert – U-Bahn
    habe keine Ahnung was da nicht funktioniert hat…
    lg. HT
    heute gegen 8 Uhr, Pohlgasse ca. 5-7

  • Peter

    Warum Smartphone only?

    Außerdem hat mich die Karte mit Aktivierung mal was gekostet. Warum nicht Karte und Smartphone optional? Sollte technisch doch machbar sein.

    Es gibt auch u. a. Windows, nicht nur iOS und Android.

    Ab wann kann man online wieder die Rechnungen einsehen? Windows 7! Ich sehe am PC nix, obwohl ich angemeldet bin, der Adblocker ist auch aus …

    • car2go Team

      @Peter: Es tut uns leid, dass du deine Rechnungen nicht einsehen kannst. Bitte schicke eine Mail an kundenservice@car2go.com und nenne den Kollegen deinen Nutzernamen, damit sie schauen können, was hier nicht stimmt. Sie helfen dir dann sehr gerne weiter.

  • Christian Leberecht

    Hallo Car2go,
    erst habt ihr euer Geschäftsgebiet in Berlin so verkleinert, dass ich nicht mehr nach Haus fahren kann und jetzt wollt ihr noch auf Smartphonebetrieb umstellen. Ich habe ein Windowsphone und schaue jetzt das zweite Mal in die Röhre! Ihr wollt mein Geld nicht? Gut, fahre ich halt Rad oder ÖPNV!

  • fuchs hamburg

    Was für eine Schwachsinnsidee! Ein absolut undurchdachtes Konzept! Ich besitze ein Windows Phone, gehöre also zu der Gruppe von Menschen, die Car2go von nun an komplett aus ihrem Kundenkreis ausschließt. Danke dafür. Noch toller ist aber der Weg, auf dem ich davon erfahren durfte: Nachdem ich heute morgen eine gute Ecke gelaufen war, stand ich vor einem der super Smartphone Karren und musste erstmal googeln, was das sein soll. Die App fürs Windows Phone macht übrigens auch nicht kenntlich, ob es ein Karten- oder Smartphone Car ist, das gebucht wurde. Fazit: Ich konnte das Auto nicht nehmen, es war kein anderes in der Nähe und ich habe einen wichtigen Termin verpasst. Vielen Dank, Car2Go! Euer Service ist bombe…und tschüss!

  • Piotr Majdak

    Car2Go ist in vielen Städten weltweit verfügbar. Eigentlich toll.

    Da „smartphone-only“ mobilen Internetzugang benötigt, wird dieser auch von car2go in diesen Städten zur Verfügung gestellt? Oder werden da die Roaminggebühren rückerstattet? Oder gibt es zu der bereits vorhandenen Karte eine zusätzliche SIM-Karte?

    Bitte um Hilfe – ich verstehe das Konzept von „smartphone only“ nicht ganz…

    • car2go Team

      @Piotr: Wenn man ein Smartphone only Fahrzeug im Ausland anmieten möchte, benötigt man auch hier eine bestehende Internetverbindung. Die Gebühren für das Roaming können wir leider nicht zurück erstatten und eine zusätzliche SIM Karte gibt es auch nicht. Man bucht einfach bei seinem Provider ein Roaming Paket und kann damit ins Internet gehen und eben auch car2go Fahrzeuge anmieten.

  • Torsten

    Leider ein Schritt zurück! Windows Phone Besitzer werden nicht berücksichtigt. Abhängigkeit von mobiler Datenverbindung. Ältere Menschen ohne Smartphone werden ausgegrenzt. Hängt sich das Phone während des Mietvorgangs auf, wie soll beendet werden? Kosten laufen weiter.
    Drive Now wird es hoffentlich nicht so auf die Spitze treiben…..

  • Christina Schnekenburger

    Ich finde, diese Smartphone only-Verschlimmbesserung ist – wie der Bayer sagen würde – a rechter Schmarrn. Ich bin schon einmal zufällig auf „Miete starten“ gekommen, wie das halt mal passiert, wenn man sein Smartphone in der Hosentasche trägt, darüber war ich alles andere als amused und habe gleich die ganze App geschlossen und den Mietvorgang abgeblasen. Ich habe Car2go immer geliebt, und bei jedem, der es nicht hören wollte, über den grünen Klee gelobt, aber jetzt überlege ich mir ernsthaft, zu Drivenow zu wechseln.
    Mit Kundenfreundlichkeit hat das Ganze nichts mehr zu tun. Wer überlegt sich eigentlich solche Kunden-Verprellungs-Aktionen? Da war doch auch schon mal was mit dieser peinlichen Prinz-Werbung auf der Heckscheibe …

  • Karl J. Hagel

    das ist ja eine tolle idee! sie können ja gleich sich mit der smartphoneindustrie zusammentun. glauben Sie denn sie haben nur smartphonenutzer. sie werden es erleben! ich hoffe deutlich, dass viele einfach nicht mit Ihnen fahren können und dann auch nicht mehr wollen!!
    ich würde darüber noch mal nachdenken!
    kjh

  • Karl J. Hagel

    hallo car2go-team,
    es haben nun so viele die negativen seiten dieser neuen idee herausgestrichen.
    eigentlich bräuchte man Ihnen nur wünschen, dass Ihre zahlen sie wieder auf den boden stellen werden.
    die kunden vorher zu selektieren bevor sie überhaupt kunden sind, oder noch schlechter wenn sie schon kunden waren, sie auszusondern – nur weil sie kein smartphone besitzen, das ist schon sehr vermessen.
    es wird sich zeigen!

  • Alex

    Ich kann mich den Kommentaren nur anschließen. Als zusätzliches AddOn finde ich das super. Daß das dann aber die einzige Möglichkeit sein wird, um ein Auto anzumieten, kann man sicherlich nicht als Verbesserung anpreisen, wie das hier getan wird. Das ist eine Eingrenzung und deutliche Verschlechterung. Ich hatte bereits einmal den Fall, daß ich ein (von mir zuvor) geparktes Auto nicht wieder über mein Handy öffnen konnte, weil es gerade Verbindungsprobleme zu meinem Provider gab. Da war ich froh, daß ich das Auto dann zumindest noch mit der Card öffnen konnte. Ansonsten hätte ich fürs Parken noch weiter zahlen dürfen ohne der Möglichkeit, wieder einzusteigen und weiter zu fahren. DriveNow experimentiert ja auch gerade damit, deren Autos mit dem Handy zu öffnen. Vielleicht behalten die dann den Fallback über die Kartenöffnung bei.

  • Feilx

    Hallo. wie viele andere hier, find ich die smartphone only variante wirklich blöd! und total unnötig!

  • TheoV

    Hallo Car2Go Team,

    ich muss mich der Kritik meiner Vorredner leider anschliessen. Vielleicht aus etwas anderen Gründen.

    Habe ein kompatibles Smartphone, und auch die App. Und nicht mal eine MemberCard. Nun, was ist meine Kritik.

    Die Anmietung per Smartphone ist mehr eine Glücksache. In jedem Fall, in dem ich bisher daran versucht habe, hat mich die App/Net/Auto/was auch immer nahezu zur Verzweiflung getrieben. Das führte sogar so weit, dass ich mich vor meinem Mietfahrer lächerlich gemacht habe, ob meiner „Unfähigkeit“.

    Auch wenn es Arrogant klingt, ich schliesse mal meine „Unfähigkeit“ aus, da andere CarSharing Dienste einwandfrei funktionieren. Im gleichen Einzugsgebiet, Berlin.

    Obwohl ich mit Hardware, Software und auch Vertragstechnisch bestens gerüstet bin, hätte ich eigentlich gehofft, dass ich auch noch eine zukunftsichere MemberCard erhalten kann. Denn bei der aktuellen Performance, ist Car2Go für mich leider nur die FallBack-Lösung.

    Ein passionierter Smart-Fahrer

  • Manou

    Ich habe gerade über die Internet-Seite mit der Übersicht über die Fahrzeuge (https://www.car2go.com/de/hamburg/) nachgesehen, ob ich schnell und einfach herausfinden kann, welche Fahrzeuge noch nutzbar sind, da ich nicht die technischen Voraussetzungen habe, die für „smartphone only Fahrzeuge“ notwendig sind.

    Was für ein trauriger Service!!!!

    Ich muss für jedes Fahrzeug einzeln anklicken, ob das Fahrzeug wohl für mich nutzbar ist oder ob ich von der Nutzung des Fahrzeuges ausgeschlossen bin!

    Wenn hier die Nutzung schon auf „Technik Nerds“ eingeschränkt wird, dann bitte für uns „normal sterblichen Nutzer“ eine Checkbox einrichten, die es uns ermöglicht, die für uns nicht nutzbaren Fahrzeuge auszublenden, damit wir erkennen können, ob überhaupt ein für uns nutzbares Fahrzeug in der Nähe erreichbar ist.

    Ich überlege ernsthaft, ob ich als Kunde hier noch erwünscht bin, oder ob car2go mich nicht mehr als Kunde haben möchte.

  • Kreutz

    war gerade dabei zu überlegen, ob wir unseren zweiten Smart verkaufen und dafür diese Fahrten mit car2go durchführen sollen. Aber nach allem, was ich so gelesen habe, merkt man, in welche Richtung das geht und ein anfangs gutes Konzept gerät verdächtig in die Nähe von Abzocke.
    Warum ein gutes System völlig ohne Grund ändern?

  • Helmut

    Ich habe kein Smartphone. Brauche es überhaupt nicht. Will damit auch nicht wie solch ein Bescheuerter mit Blick darauf herumlatschen. Nur für car2go eines anschaffen mit all den Kosten dafür, will ich nicht. Bringst es car2go/Daimler Gewinn? Deshalb wird es ja wohl gemacht Nicht auf meine Kosten. Bei drive now und multicity gibt es so ewas nicht. Da geh ich dann hin, wenn car2go so weitermacht.
    Grüsse an alle, die auch so denken!

  • Andrea

    Heute hatte ich per App einen Wagen reserviert und als ich ihn mit dem Smartphone öffnen wollte, wurde mir angezeigt, dass die Miete derzeit nicht möglich wäre. Das Display im Wagen leuchtete grün, dass der Wagen reserviert war, wurde nicht angezeigt. Stattdessen sollte ich meine Membercard irgendwohin halten. Diese verfügt jedoch über keinen Chip oder Magnetstreifen. So nahm ich einen Wagen von der Konkurrenz. Bisher ließen sich alle Smarts per App öffnen. Nun, da umgestellt werden soll, nun nicht mehr?

    • car2go Team

      @Andrea: Es tut uns leid, dass es Probleme bei der Miete gab. Die Smartphone only Fahrzeuge können ausschließlich über die App angemietet werden. Wenn dir angezeigt wurde, dass du die Membercard verwenden solltest, dann handelte es sich wohl um ein „normales“ Fahrzeug, welches Probleme mit der Verbindung zum Server hatte. Dafür möchten wir uns bei dir entschuldigen. Wenn wir dir konkret weiterhelfen können, schreibe bitte eine Mail an kundenservice@car2go.com.

      Viele Grüße,
      dein car2go Team

  • Helmut

    Ich habe kein Smartphone, mit dem ich mit stetem Blick darauf durch die Straßen latsche. Ich brauche es auch nicht, mein Handy mit Prepaid Tarif reicht. Für car2go will ich mir keins anschaffen, es sei denn, car2go zahlt für Anschaffung und Kosten.
    Es wird wohl eingeführt, damit car2go/Daimler Profit machen. Nicht auf meine Kosten! Wie erkennt man denn auf dem PC, ob es sich um ein Handy-Smart ist?
    Ich gehe zu drive now oder multicity.
    Grüsse an alle, die auch so denken!

    • car2go Team

      @Helmut: Die Fahrzeuge, die nur mit dem Smartphone geöffnet werden können, erkennst du in der App und auf der car2go Website daran, dass neben dem Kennzeichen (wenn du auf das Fahrzeug geklickt/ getippt hast) ein kleines orangenes Smartphone Symbol zu sehen ist.

  • Hartung

    Sorry, doch mir reicht only Tel. & sms (sowie ab und zu W-Lan unterwegs) völlig aus. Für Car2go werde ich meinen Handytarif nicht auf mobile Datenübertragung erweitern…

  • Nils

    Jetzt mal Hand aufs Herz: Was ist am Smartphone only Prozedere nun der Fortschritt? Für den Kunden gibt es kaum Verbesserungen (na ja das mit dem dünneren Portemonnaie vielleicht). Schneller geht es nicht, und ich muss immer ein Telefon mit genügend Strom und Internet dabei haben. Ich habe bereits wiederholt aus einem der Gründe kein Auto gemietet. Aber vielleicht ist Umsatz nicht so wichtig für Euch und baut lieber hippe Apps. 😉

    Hier ein Vergleich der beiden Methoden:

    Vorher: Ich halte meine Karte ran. Auto geht auf. Ein Schritt, das wars. Okay, zwei. ich muss mich drinnen noch einloggen.

    Smartphone only: Ich muss sicherstellen, dass ich in der App eingeloggt bin (nach jedem Update der App muss ich mich neu einloggen). Das heißt, ich muss meine Login-Daten parat haben/wissen). Danach muss ich in der App meine PIN eingeben. Okay, ist das selbe wie zuvor im Auto). Dann muss ich warten und den Fahrzeugcode in die App eingeben.

    Ich sehe hier zuviele Hürden, woran die Miete scheitern kann:

    1. Akku leer. Keine Miete
    2. Kein Internet oder zu langsam. Keine Miete
    3. Ich bin in der App ausgeloggt und weiß meine Daten nicht. Miete verzögert sich zumindest, weil ich erst die Login-Daten anfordern muss. Das nervt und führt womöglich dazu, dass ich nicht miete.

    Fazit: Da solltet ihr noch mal ran. Ich bin ja für Fortschritt, und die Karte funktioniert auch nicht immer. Aber manchmal ist so ein Offline-Prozess trotzdem überlegen. Solange bis wir alle einen Chip implantiert bekommen, mit dem wir alle Sachen steuern können 😉

  • Frank

    Was ist das für eine Neuerung, die Kunden von der Nutzung ausschließt? Ich nutze (beruflich bedingt) ein BlackBerry, die App wird jedoch nur für Android und iOS angeboten.
    Ich habe bisher noch keine “Schäden davongetragen”, nur weil ich die MemberCard von car2go aus meinem Geldbeutel holen musste.
    Ich finde das nicht gut und hoffe, dass meine Stadt von dieser “Neuerung” noch lange verschont bleibt.
    Nutzerfreundlichkeit geht anders.

  • Dirk

    Aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten seitens Car2go absolut verständlich, denn wenn die Autos verkauft werden, muss man keine umständlichen Umbauten mehr vornehmen. Für uns User ist es wirklich ein Rückschritt. Ich habe es gestern das erste mal ausprobiert. Wirklich umständlicher als vorher. Sehr schade. Und im

  • PN

    Guten Tag,
    Vor einem so einschneidenden Schritt, wie der Beschränkung der Nutzung auf eine bestimmte Art Smartphone, wäre es sehr sinnig gewesen eine vernünftige Martanalyse durchzuführen und im besten Fall auch die eignen Kunden zu befragen, wie sie dazu stehen. Stattdessen werden hier Tatsachen geschaffen, die viele Kunden vergrätzen werden. Sollte es nicht das Ziel sein möglichst viele Kunden zu gewinnen? Mir ist vollkommen Schleierhaft, wie man auf solch eine Idee kommen kann. Das ist ungefähr so, als würde Aldi beschließen, dass zukünftig nur noch mit der Sparkassen Karte bezahlen kann. Bargeld Nutzer und Kunden anderer Banken werden ausgeschlossen, da der Marktanteil zu gering ist.
    Abgesehen davon ist die Idee auch technisch nicht besonders klug. Durch die Umstellung ist man abhängig von zwei Systemen die funktionieren müssen: Das Smartphone bzw die App und das Auto. Dadurch ist es unausweichlich, dass Probleme beim An oder Abmelden zunehmen werden. Ergebnis: Die paar Kunden, welche das Glück haben doch noch das richtige Smartphone zu besitzen, werden auch noch vergrätzt.
    Wenn es Euer Ziel ist Kunden loszuweden: Herzlichen Glückwunsch. Ihr seid auf dem Besten Weg.
    Leider typischer Fall von am falschen Ende gespart.

  • Joachim Kurrle

    Da ich meist in Hamburg ein Fahrzeug miete habt ihr auch mit mir einen Kunden weniger. Ich kann meinen Vorschreibrrn nichts mehr dazufügen. Der Albtraum ist tatsächlich ich verliere das Handy vergesse es akku leer kein Empfang oder in der Elbe versenk (passiert mir zwei bis drei mal im Jahr) ich finde das totaler Quatsch. Ich behalte mal meine Karte denn vielleicht rudert ja so ein hoch dotierter c2go-ler wieder zurück zur einfachheit

  • Manfred

    habe nur die Kommentare v. 16.03. bis 26.03. gelesen … alle Kommentare waren negativ. Ich schließe mich den negativen Kommentaren an. Auch ich überlege, mich von car2go – fand ich bisher ausgesprochen gut – abzuwenden und auf andere Anbieter umzusteigen. Ich sehe es nicht ein, einen Telefon-Tarif zu buchen, mit welchem ich ständig online bin … brauch ich nicht – außer jetzt bei euch. Ich buche immer von einem wlan-Standort und begebe mich dann zum Auto. So soll es auch bleiben.

  • Marcus Floth

    Sorry, aber was C2G mich schon an Nerven gekostet hat…
    Keine einzige Anmietung, bei der es nicht vorweg, währenddessen oder im Nachlauf Probleme gab!

    Diese neue Idee jetzt mit „smartphone only“ ist einfach der Gipfel!

    Am Anfang fand ich C2G eine tolle Idee aber die bisherige Umsetzung und meine Erfahrung damit bisher sagen mir ich schone lieber meine Nerven in Zukunft! 🙁

    Da laufe ich glaub in Zukunft lieber!

  • Alec

    Erst dieser Moovel-Upgrade Zwang und jetzt das… Mir wird car2go langsam auch echt unsympatisch. Schon mal was von „never change a running system“ gehört? Ich habe ein Android Smartphone, nutze aber dennoch lieber die Karte. Ist viel schneller und einfacher und vor allem zuverlässig und unabhängig von datenverbindung, usw…

  • Philip

    Liebes Car2go Team,
    auch ich kann eure Entscheidung nicht nachvollziehen und finde es die falsche Entscheidung das öffnen und anmieten der Fahrzeuge nur vom Smartphone abhängig zu machen. Das Problem wird oft bei Großveranstaltungen auftreten, dass man kein Netz hat und dann auch keine Car2go’s mehr anmieten kann, super! Ihr macht echt gerade den Schritt in die falsche Richtung und somit werde auch ich zur Konkurrenz Drive Now, Citee Car etc. wechseln! Tschüss Car2go!

  • Ruediger Cornehl

    Guten Morgen,
    Fortschritt ist gut, solange es sich um FORT- und nicht um Rückschritt handelt. Im obigen Blog bzgl. der neuen „Smartphone – only“ Technologie gibt es keinen einzigen positiven Kommentar. Da sollte Ihrer GL zu denken geben. Zeigen Sie Verantwortungsbewusstsein und Kundenverständnis und führen die neue Technik zumindest als „sowohl, als auch“ Variante (Karte/App) ein.
    Ich bin gespannt.
    Beste Grüße
    RJC

  • Detlef Steinmann

    Bedauerlich, dass car2go hier Rückschritt als besondere Errungenschaft anpreist. Der Kunde wirds schon schlucken.

  • MasterBlaster

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    auch ich muss mich leider der Kritik anschließen.
    1) Die Smart-Phone-Lösung als einziges anzubieten geht in die falsche Richtung.
    Als Option ein nettes Beiwerk, aber bitte nicht als Pflicht.
    2) Die Beschränkung auf iOS und Android geht nicht. Wir haben bei uns in der Firma unter anderen mit Ihnen (und drive now) eine Corporate Mobility Solution gewählt. In unserer Firma werden aber ausschließlich Blackberrys verwendet.
    Jetzt stellt sich für Sie die Frage, ob Sie für den kleinen Anteil Blackberrys eine eigene App schreiben lassen oder ob Sie den Corporate-Bereich einfach fallen lassen. Schwierige Frage.
    3) Ein großer Charme der Car2Go-Angebotes war bisher, dass durch die große Flotte man (mit steigender Tendenz) eine gute Chance hatte Fahrzeug in der Nähe zu finden. Wenn es jetzt (A) und (B) -Fahrzeuge gibt, dann geht dieses Argument langsam verloren. Für mich als BB-Nutzer ist es dann wie ein zweiter Anbieter mit reduzierter Flotte, weil ich für den anderen Teil keinen Zugang mehr habe.
    4) Absolut zu verstehen ist, dass die Ausrüstung des Smart dadurch vereinfacht werden kann und Kosten gespart werden können. Was liegt denn dann näher als diese Kosteneinsparung an die Kunden weiter zu geben, die diese „Smartphone -Only“- Fahrzeuge nutzen. Also ein reduzierter Minutenpreis.
    Ob das für die Akzeptanz dann reicht, wage ich zu bezweifeln.
    5) Durch den aufgezeigten Workflow wird ein Teil der Telekommunikationskosten auf den Kunden abgewälzt und wie ich vermute völlig unnötig, da die Fahrzeuge weiterhin eine Datenverbindung zu Ihrem Server haben müssen und die Infrastruktur eh da sein muss. Die Datenmenge dürfte dann unerheblich sein, da ja zumindest laufend die Standort-Daten (GPS) übertragen werden. Ich habe keine Datenflat-Rate. Für mich käme es schon darauf an.
    6) Bevor Sie wieder solche größeren Entwicklungsprojekte starten, fangen Sie doch mal mit einer Kundenbefragung an. Das spart viele Kosten für eine Lösung, die dann keiner haben will.
    7) Wenn Sie mir einen Gefallen tun wollen, dann vergrößern Sie weiter Ihr Geschäftsgebiet in Hamburg. Da sind Sie (noch) dem Wettbewerb ein Stück voraus.

    Gerne Diskussion auch im direkten Gespräch.

    Mit besten Grüßen

  • Alex

    Ich denke, daß die Umstellung auf „Smartphone only“ ein deutlicher Rückschritt und eine klare Einschränkung ist. Mir ist nicht klar, wieso das im Newsletter und auch hier im Blog als Vorteil dargestellt wird. Mir ist es bereits auch schon passiert, daß ich ein (von mir zuvor) geparktes Fahrzeug nicht mehr wieder mit dem Smartphone öffnen konnte, da ich gerade keine Verbindung zu meinem Provider hatte. Glücklicherweise konnte ich damals aber das Auto noch mit der Karte öffnen. In Zukunft würde ich dann wohl vermutlich für das geparkte Auto weiterhin den Parktarif bezahlen ohne die Möglichkeit, das Auto zu öffnen.

  • Lothar

    Hallo car2go Team!
    Warum wird ein autark funktionierendes System abgeschafft und die komplette Verantwortung (Smartphone usw.) auf den User ausgelagert? Und dann auch nur halbherzig (keine Win Phone App / nicht mal über den Browser Login – auch wenn das umständlich wäre)? Auch ich schließe mich den negativen Vorrednern an. Die wenigen Antworten seitens car2go sind nur marketingpolitisch ausgelegt. Keine zielführende Lösungen / Antworten zu den Themen Abschaffung der Membercard und Win Phone App. Bin enttäuscht, dass car2go solch einen Weg einschlägt.

  • Reinhard Jaki

    So grenzt man viele Kunden aus und vergrätzt die Stammkunden. Zum Glück haben andere Mütter auch schöne Töchter!

  • Wolfgang Pruskowsk

    Das nennen Sie Fortschritt? Einfacher als mit der Membercard geht es doch gar nicht. Und jetzt soll alles umständlich über Smartphone laufen? Und was mache ich im Ausland, wenn ich keine mobile Internetverbindung habe? Für mich ist dies das Allerletzte. Schade, das ist wohl der Anfang vom Ende der Geschäftsbeziehung.

  • Ronny Michel

    Tja, habe mir kürzlich ein Windows Phone zugelegt, zum Glück gibt es ja noch Stadtmobil.

  • Andi

    Boah eh, wenn ich sowas lesen. WIEDER SO TYPISCH DEUTSCH!
    Leute, hier geht CAR2GO einfach einen Schritt weiter und seht mal die vielen Vorteile!
    Niemand will eine Karte zusätzlich rum schleppen, NIEMAND!
    Natürlich erfodert auch ein neues System entsprechende Endgeräte, also wenn Ihr (wie normale Menschen) up-2-date sein wollt, müsst Ihr auch ein einigermassen vernünftiges Smartphone besitzen.
    In Amerika sind alle bereits Jahre voraus und die ticken nicht so festfahren.
    Genau deswegen hängen wir hier langsam überall hinterher.
    Also offen sein für neues! Geile Funktion, DANKE CAR2GO!
    Hoffe das kommt schnell auch nach Stuttgart.

  • Mathieu

    Absolut kundenUNfreundliche Entwicklung manche Fahrzeuge ausschließlich mit App mieten zu können. Mein Gerät unterstützt nicht 4.03, so stand ich heute vor 2 Fahrzeugen u konnte sie nicht nutzen, da nur mit App zu starten. Sehr super. Außerdem unnötiges Getippsle anstatt unkompliziert die Karte einzulesen, was war daran schlecht?? So muss man sich Alternativen suchen, schade!

  • Lothar

    Hallo car2go Team!
    Warum wird ein autark funktionierendes System abgeschafft und die komplette Verantwortung (Smartphone usw.) auf den User ausgelagert? Und dann auch nur halbherzig (keine Win Phone App / nicht mal über den Browser Login ? auch wenn das umständlich wäre)? Auch ich schließe mich den negativen Vorrednern an. Die wenigen Antworten seitens car2go sind nur marketingpolitisch ausgelegt. Keine zielführende Lösungen / Antworten zu den Themen Abschaffung der Membercard und Win Phone App. Bin enttäuscht, dass car2go solch einen Weg einschlägt.

  • Michael

    Ich halte insbesondere die Idee, dass das Geschäftsgebiet nur noch per App angezeigt wird, für fatal. Bisher hat mich das c2g sofort darauf aufmerksam gemacht, wenn ich nicht mehr im Geschäftsgebiet war. Nun bedeutet das an den Rändern des Geschäftsgebiets, entweder vor der Fahrt bereits ganz genau zu memorieren, wo das Geschäftsgebiet endet oder während der Parkplatzsuche immer wieder auf das Handy zu starren, was schlicht nicht sicher ist. Oder eben, erst nach dem Abstellen des Fahrzeugs die Info zu bekommen und dann nochmals umparken zu müssen.

    Die Roaming-Problematik wurde ebenfalls bereits erwähnt oder die Problematik, wenn der Akku unterwegs leer ist und somit kein Auto angemietet werden kann.

    Gesamt: Geht gar nicht.

  • Bernf

    Kann mich nur anschließen die reine Smartphoneverwendung als Rückschritt zu betrachten. Vor allem steht man dadurch bei Schlechtwetter länger im Regen, bzw. in der Kälte. Und um an den Eiskratzer zu kommen muß ich mit frierenden Fingern 2 Codes ins Smartphone eingeben.

  • Carsten

    Die Idee, durch Nutzung des Smartphones der Kunden Kosten zu sparen, ist nachvollziehbar. Der Ausschluss aller bestehenden und neuen Kunden, die sich nicht dem Smartphone Diktat beugen wollen (nur Android und iOS!!!) ist es nicht. Sollten sich die „Smartphone only“ Fahrzeuge weiter verbreiten, werden sicherlich Service orientiertere Anbieter die Lücke füllen. car2go verabschiedet sich damit aus dem Kreis der Mobility Alternativen.

  • Rene

    Liebes C2G-Team,
    ich hoffe Ihr entscheidet euch noch um & schließt andere OS-Systeme (BlackBerry, Windows Phone) nicht aus. Gerne nimmt unser Unternehmen höhere Mietkosten bei DriveNow in Kauf,
    LG

  • Gerald

    Zusammenfassend kann gesagt werden:
    Vorteil für den Kunden:
    keine Karte rumschleppen

    Nachteil für den Kunden:
    Internet muss verfügbar sein (Datenpaket)
    Passendes Smartphone muss verfügbar sein. IOS, Android
    Roaming / Ausland wird problematisch bzw. Mehrkosten
    Keine Navigation im Auto, keine Warnung beim Verlassen des Geschäftsgebiets
    Etwas aufwendiger, aber meiner Ansicht nach noch o.k.

    Vorteile für Car2Go:
    Kein großartiger Umbau am Fahrzeug
    Kostenersparnis

    Nachteil für Car2Go:
    Beträchtlicher Teil der Benutzer werden ausgegrenzt

    Ob es sich für Car2Go auszahlt werden die wahrscheinlich wissen.

    Letztlich wird auch hier Angebot und Nachfrage die Zukunft bestimmen und wie einige Vorposter schon erwähnten wird die Konkurrenz sicher interessiert abwarten
    was für Konsequenzen dieser Betatest mit sich bringt.

  • W.Ratzmann

    Geh mir fort mit Smartphone only. Die App gibt es nicht für mein Windows Phone. Danke auch. Warum das alte System nicht parallel auf ein Auto dazu laufen kann ist mir nicht verständlich. Naja, dann fahre ich jetzt eben BMW bzw. Mini……

  • Johannes

    Auch ich schließe mich meinen Vorkritikern an. Ich gehöre zur älteren Generation, die zwar fortschrittlich genug ist, den Wert des Carsharing zu schätzen und WLAN zu nutzen, aber zur Kommunikation ein altes Handy benutzt und somit kein Smartphone, geschweige denn eine Datenflatrate besitzt. Car2go verliehrt für mich an Sinn, wenn sich wegen einer Ausdünnung der Membercard-Wagen die Gehwege zum nächsten Auto vergrößern. Da ist dann ein DriveNow wahrscheinlich näher. Oder wollt ihr uns „Alte“ nicht mehr?

    • car2go Team

      @Johannes: Wir wollen mit Smartphone only keineswegs Kunden ausschließen. Wie bereits erwähnt, setzen wir wie viele andere Unternehmen auch, auf das Smartphone als Schlüsseltechnologie, da wir hier die Zukunft sehen. Wir möchten den kompletten Mietprozess in die App holen, weil das einfacher und übersichtlicher ist. Das neue smart Modell, das bald zur car2go Flotte gehören wird, wird ein car2go unabhängiges Navigationssystem haben. Damit bleibt die Möglichkeit den Mietprozess in der App zu haben und unabhängig von der Technik des Fahrzeugs zu sein.

  • Patrick

    Car2Go schneidet sich damit nur selber ins Fleisch. Ein toll funktionierendes und vor allem günstigeres Geschäftsmodell wird durch vermeidliche Innovation zerstört.
    Ich selber habe Car2Go mindestens 2 mal die Woche benutzt. Seit der Umstellung (arbeite in einem 55000 Mitarbeiter Konzern der auf Windows Phone setzt) kann ich nur mehr den Mitbewerber der Stadt nutzen. Der Mitbewerber hat größer und auch komfortablere Autos welche aber auch leicht teurer sind.

    Wie gesagt. Ich würde Car2Go noch nutzen aber mit dieser Umstellung ist es nicht mehr möglich.

    Eins vielleicht noch. Drauf gekommen bin ich als ich dringend ein Auto brauchte. Die Kommunikation, dass das nicht mehr funktioniert mit der Karte ging an mir vorbei.
    War eine ziemlich ungute Erfahrung da ich dringend zum Flughafen musste.

  • Uli

    Leider muss ich mich den Vorrednern allümfänglich anschließen. Es sind keine Vorteile zu erkennen, nur neue Abhängigkeiten und Nutzungsrisiken. Plattformen werden ausgeschlossen, Kunden in Zugzwang gesetzt, sich mobile Geräte zu beschaffen, die sie sich aus anderen Gründen nicht zugelegt haben.
    Ich fat dringedn dazu, diese Strategie zu überdenken, das ist nicht kundenfreundlich – von der Art der Einführung ganz abgesehen.

  • Didi

    Anmietung dauert viel zu lang, kostet mein Geld – Parkminuten bei erstmaliger Anmietung waren bei mir 7 Minuten. Übertragung dauert mit O2 ewig. Werde zukünftig Mini und den 1-er bevorzugen….

  • Peter

    Windows Phone ist gerade im Kommen. Es gibt immer mehr Leute, die sich ein Windows Phone zulegen. WAs tut Car2Go? Es sperrt diese Nutzer aus. Da will mir ein Car Sharing Unternehmen vorschreiben, was ich für ein Hany kaufen soll. Geht’s noch? Ein gutes Unternehmen zeichnet sich dadurch aus, dass es Wertschätzung für jeden Kunden hat. Das geht bei Car2Go den Bach runter. Wer das nicht glaubt, muss nur mal versuchen, die telefonische Hotline zu nutzen.
    Wenn man schon keine Windows App bauen will, dann sollte man wenigstens die Kartenleser im Auto lassen. Der Gipfel an Dreistigkeit ist es, das noch als Fortschritt verkaufen zu wollen. So wird es wohl bald für mich heißen: Car2Go? No!

  • Franz aus Wien

    Hier hat der oder die EntwicklerIn bzw der Auftraggeber die KundInnen nicht gefragt – Super In den Sand gesetzt / die derzeitige Lösung ist ein Rückschritt, wie von meinen VorrednerInnen bereits mehrfach angeführt – das TopMgmgt sollte den BLOG auch lesen – (einige Autofahrten habe ich mir schon erspart – Danke)

  • Peter

    Ich schließe mich den negativen Meinungen an ! Wieso läßt man nicht die, meiner Meinung nach viel praktischere Kartenversion, paralell laufen !?!? Was mache ich wenn mir der Saft am IPhone aus geht ?? Oder das IPhone aus irgend einem Grund softwaretechnisch während der Miete „abstürtzt“. Mein Gott wie hatte ich die Sache am Anfag gelobt es war alles so einfach und jetzt kannst im Winter mit klammkalten Fingern am IPhone herumtippen. Ich frage mich wie mach ich dass wenn es schüttet oder schneit….. gefällt mir alles nicht, aber die Mitbewerber werden sich freuen….

  • Peter

    Ich schließe mich den negativen Meinungen an. War das praktisch und toll am Anfang…. Wieso muß man immer alles verschlimmbessern !?!? Unpraktisch nicht durchdacht… Na ja die Mitbewerber werden sich freuen…..

  • Patrick Büchler

    Die Novität ist verharmlost gesagt einfach nur Mist. Kann mich den Vorschreibern nur anschließen.

    1.) Ich verwende beruflich Windows Phone -> geht nicht mehr.
    2.) Gut hole mein privates Smartphone -> App updaten (was passiert eigentlich wenn mir der Aku des Smartphone ausgeht oder die Netzverbindung verloren geht. Kann ich dann die Miete nicht beenden?) -> Gut das geht ja mal, aber zur PIN Code Eingabe komme ich trotzdem nicht, weil…
    3.) Nicht mein Geschäftsgebiet. Lustig, habe die Karte in Wien geholt und nutze sie abgesehen von 1-2 mal in Deutschland immer hier.
    4.) Wollte telefonisch Support. Nicht erreichbar obwohl die Nummer in der App groß angepriesen wird.
    5.) Anderen Anbieter genommen
    6.) Weil ich es einfach wissen wollte, nach 28!!!!!!! Minuten in der Warteschleife habe ich dann aufgelegt. Unfassbar.

    4.) Ich denke damit werdet ihr viele Kunden verlieren. gut gemacht!!!!
    5.) Anderen Anbieter genommen

    • car2go Team

      @Patrick: Es tut uns sehr leid, dass du Probleme bei der Abmiete hattest und so lange in der Warteschleife hast warten müssen. Falls du noch keinen Kontakt zu den Kollegen hattest, schicke bitte eine Mail an kundenservice@car2go.com, damit die Kollegen sich um dein Anliegen kümmern können.

  • DGP

    Carsharing ist was neues und deswegen muss auch was neues ausprobiert werden. Wenn sich das Smartphone Only System bewährt, dann kann ich mir gut vorstellen, das Windows Phone Nutzer auch eine App bekommen. Es gab ja mal Umfragen von Car2Go und darin befand sich die Frage welches Smartphone Betriebssystem ihr nutzt. Blackberry und Windows Phone sind halt nicht so stark vertreten.

  • DIETER

    Wie wird das Problem mit Roaminggebühren behoben? Wird ja extra Werbung gemacht dass man in verschiedenen Ländern car 2 go benutzen kann. Mit Karte und öffnen des Autos war das kein Problem. Aber ab nun, wenn man ständig sein Handy in Verwendung haben muss? Das wird teuerer als der ganze Mietvorgang? Werden einem die dadurch entstehenden Kosten rückerstattet? Und wie ist das wenn man nicht gerade ein Iphone benützt?
    Da scheint ein gravierender Fehler passiert zu sein.

  • Ewa

    Das neue C2G App system in Hamburg schreckt mich ab, ich könnte das Fahrzeug nicht starten, habe dafür 10 Minuten gebraucht die ich verständlicherweise bezahlt habe, als ich doch gestartet habe ( bis heute weiß ich nicht wie denn die App zeig nicht was ich noch nicht gemacht habe) bin ich 5 Minuten gefahren und wollte das Auto abstellen, wieder ein Problem dass Auto schließt nicht und die App schweigt. Mein bekannte hat schließlich ( weitere 5 Minuten sind vergangen ) den Schlüssel in das Schlüsselloch reinggelegt, so dass das akzeptiert wurde und die Miete könnte endlich beendet werden. Kann mir jemand sagen was ist das Geheimnis ? Ich meide seit dem die car2go und Buche nur alte „analog“ Autos weil ich keine Lust habe von offen Wagen zu stehen den nicht schließen zu können und jede Minute Stress mir 29 Cent zu vergüten.

    • car2go Team

      @Ewa: Es tut uns sehr leid, dass es Probleme mit der Miete gab. Das sollte so natürlich nicht sein. Wir würden dir sehr gerne weiterhelfen, damit du nicht auf diesen Kosten sitzen bleibst. Bitte schicke eine E-Mail an kundenservice@car2go.com und schildere den Kollegen dein Anliegen. Sie werden es dann überprüfen und sich darum kümmern können.

  • Rasch

    Nachdem ich zum zweiten Mal einen Weg zum reservierten Auto zurückgelegt habe, ohne es mieten zu können, bekommt der Name Car2Go langsam den Charakter eines roten Tuches. Was war eigentlich falsch an der Memberkarte? Dass sie das Portemonnaie dick macht, kann ja wohl nicht Ernst gemeint sein, oder? Mich persönlich stört besonders die Art und Weise, wie uns Kunden hier eine offensichtliche Einschränkung als Verbesserung verkauft werden soll. Derart viele genervte Kunden können einfach nicht falsch liegen. Schon die E-Mail, in der man über die Neuerung informiert wurde, war miserabel aufgebaut. Ganz oben hätte der Hinweis stehen müssen: Achtung – unbedingt neue App-Version installieren.
    Eigenartig, dass es dazu keine Stellungsnahme gibt.

    • car2go Team

      @Rasch: Schade, dass wir dich mit unserer Kommunikation nicht richtig erreicht haben. Wir danken dir für dein Feedback und deine Anregungen. Dass der Geldbeutel dünner ist, ist nicht ganz ernst gemeint – was wir meinen: Man muss die Karte nicht dabei haben, an sie denken und benötigt sie schlicht weg nicht mehr. Das Smartphone hingegen hat man sowieso dabei, ob man car2go an dem Tag nutzen möchte oder nicht. Der Gedanke dahinter ist, dass wir das Smartphone als Schlüsseltechnologie sehen, was in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen wird.

  • Emil

    Ich finde auch dass das nur eine Verschlechterung ist. Werde dadurch weniger fahren. Ich finde es nur umständlicher. Schade.

  • Claudia R.

    Die Umstellung auf „Smartphone only“ ist eine absolute Frechheit von euch. Ohne die Kunden zu befragen, werden Windows-User und andere einfach ausgeschlossen. Ich war von Anfang an eine begeistere Nutzerin eurer Flotte.
    Gestern stand ich vor 4!!! eurer Smarts und konnte kein einziges nutzen, da ich ein Windowsphone habe.
    Was soll DAS?? Ich werde mir wegen euch sicher kein anderes Handy kaufen – daher werdet ihr mit mir kein Geschäft mehr machen. Punkt.
    Und wenn ich mir die vorangegangenen Kommentare da durchlese, habt ihr nicht nur mich verärgert und verloren, sondern viele eurer Kunden.

  • Matthias

    Bisher habe ich car2go dem Mitbewerber drivenow vorgezogen, weil es mit der Karte viel einfacher ist, ein Auto zu mieten als mit dem Handy. Diese Zwangsbeglückung kommt ja nur daher, weil moovel jetzt die Kosten der An/Abmeldungsinfrastruktur auf die (Handy)kunden abwälzen kann. Ich bin damit gar nicht einverstanden und möchte weiterhin meine Karte verwenden können. Ob mir dann mein Portemonnaie zu dick ist oder nicht, möchte ich selber entscheiden!!

  • Albert Fortell

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    als durchaus zufriedener Kunde möchte ich auf eine absolute Schwachstelle in Ihrem System hinweisen.

    So sehr ich technische Fortschritte und Erleichterungen begrüße, so sehr sehe ich in Ihrem „App-only“ Buchungssystem ein großes Problem.

    Vorige Woche in Hamburg hat plötzlich meine Sim Karte versagt – Buchung nicht mehr vorgenommen, auf „Drive Now“ (war in der Nähe) umgestiegen. Eben wollte ich eine Buchung vornehmen, Batterie geht dem Ende zu, wird sich nicht mehr ausgehen.

    Kurz gesagt – bitte werden Sie nicht allzu „Technik verliebt“ und lassen sie die Möglichkeit auch bei den „apps only“ Autos die Karte zu verwenden, bestehen. Durchaus auch in Ihrem Geschäftsinteresse.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Albert Fortell

    PS: Diese Nachricht hatte ich ursprünglich an die Geschäftsführung gesandt – leider nur eine belanglose „copy und paste“ Antwort eines möglicher Weise desinteressierten Mitarbeiters bekommen. Unzufriedenheit bleibt bestehen!

  • Mario

    Eine kurze Zusammenfassung was mir an eurer Schlüsseltechnologie negatives auffällt:

    *- Akku alle
    *- Smartphone defekt
    *- Datentarif aufgebraucht (App über GPRS kaum aufrufbar)
    *- Netzprobleme allgemein
    *- Netzprobleme im speziellen (o2 Hamburg Kunden lassen grüßen)
    *- Smartphone nicht dabei (Freibad, Kiez, Großveranstaltung etc.)
    *- App nicht aktuell (-> kein Datenvolumen mehr)

    Ich kenne eure Marktanalysen nicht, aber um euch ein Beispiel aus meiner kleinen persönlichen Markanalyse zu geben: Nicht jeder der kein 700€ iPhone besitzt (weil ihm das schlichtweg zu viel Geld in der Hosentasche ist) ODER ein 1,0GB Datenvolumen hat (weil 200MB + GPRS eben für bestimmte Anwender völlig reichen) ODER noch ein Smartphone aus „frühere“ Generation hat ODER Blackberry/Windows User ist (manchmal noch nicht einmal freiwillig) ODER o2-Kunde (HH) ist (ja manchmal auch nicht freiwillig) ist gleichzeitig ein „armer Hund“, der den Dienst car2go nicht nutzt im Gegenteil, in meinem Bekanntenkreis tummeln sich genau diese Profile, die ich sogar als car2go Vielnutzer bezeichnen würde. Diese werden doch gerade kategorisch augeschlossen.

    Schickt doch mal ein paar eurer „Entscheider“ mit einem „Samsung Ace“ oder einem „Huawei Yxx“ los (am besten noch mit o2 Vertrag) und schaut selbst wie praktikabel so eine eine Schlüsseltechnologie sein kann.

    *Und die Auflistung beschreibt gerade einmal die Probleme, die gar nicht seitens eurer Technik entstehen, wenn man sich die Kommentare hier, bei FB und euren völlig überforderten Support anschaut, sieht man ein Paradebeispiel, wie man Schlüsseltechnologien auf keinen Fall auf sein Produktiongeschäft umsetzt.

  • anna

    Leider funktioniert das über die app in wien nicht gut. Ich musste 6 min mehr zahlen, weil meine „aktuelle Miete“ vom screen verschwunden war. Es gibt in der app auch leider keine Menüführung die einen wieder zur aktuellen miete bringt. Die supportline war auch nicht zu erreichen und im Fahrzeug lag nur ein alter flyer wo noch nichts über die neue mietform enthalten war. Es war wohl reines Glück, dass der button „aktuelle miete“ wieder irgendwo aufgetaucht ist. Insgesamt sehr ärgerlich und schlecht umgesetzt. Außerdem finde ich es auch ziemlich dreist, den User eine meldung über eine neue Funktion mit „alles klar“ bestätigen zu lassen, und dabei ist wirklich nix klar… gefällt mir nicht!

  • Carsten

    Ihr müsst Euch ja ziemlich sicher in Eurer Marktposition sein, dass ihr locker auf alle Kunden verzichten wollt, die sich nicht dem Smartphone Diktat unterwerfen! Wenn man so etwas professionell macht, dann gibt es zumindest eine OS unabhängige Möglichkeit, über Browser zu mieten. So steht gerade schon wieder ein Wagen vor der Tür, den ich als BlackBerry Nutzer nicht mieten kann… Ich hoffe, dass das Experiment zügig wieder eingestellt wird. Gut, dass DriveNow inzwischen eine vernünftige Alternative bietet.

  • Ron

    Im Ernst? Verglichen mit DriveNow steht man an einem car2go jetzt schon gefühlt 30 Sekunden länger, bis endlich die Tür aufgeht, weil Ihr offensichtlich o2 als Rückkanal benutzt. Ich musste schon umparken, weil das Auto keinen Empfang hatte. Aber das nur nebenbei.

    Jetzt bei schlechtem Wetter (Regen, Sturm) draußen auch noch am Handy rumfummeln, dass mit nassem Display schlecht funktioniert oder am Ende gar runterfällt? Nur damit ihr 3,50 Euro für die SartCard spart?

    Und dann im Auto weiter die Fummelei am Handy? Klingt alles unausgegoren. Ich benutze schon jetzt wo es geht DriveNow und in Zukunft dann noch mehr. Ist einfach besser und die 3cent mehr pro Minute allemal wert.

  • Andreas B.

    Bitte macht dann endlich auch mal ne Windows Phone App oder ich bin raus!

    Auch wenn (noch) nicht alle Fahrzeuge Smartphone-only sind, habe ich keine Lust mich als Kunde zweiter Klasse zu fühlen, nur weil ich kein iOS oder Android habe.

  • Jens

    Hallo,

    wer hat sich diesen, mit Verlaub, groben Unfug ausgedacht? Sicher wieder irgendein lebensfremder BWLer, der ausgerechnet hat, dass die Einsparung der Kartenlesegeräte Mercedes 0,000000769% mehr Gewinn verspricht. Ich besitze ein Windows Phone, und ich weiß auch genau, warum. Dafür gibt es Eure tolle App natürlich wieder einmal nicht. Und warum ist die Fahrzeugöffnungsfunktion offenbar nicht in der API enthalten, sodass dann wenigstens Drittanbieter, die Apps für Windows Phone/Car2Go schreiben, den „Zündschlüssel“ bereitstellen könnten? Weiter kenne ich durchaus die oben von Mario bereits angesprochenen Car2Go-Vielnutzer, die – ebenfalls aus guten Gründen – überhaupt kein Smartphone besitzen (alles übrigens keine „armen Leute“, sondern Akademiker mit guten Jobs).

    Nein, Leute, SO NICHT!!! Tschüß, Car2Go. Wie gut, dass ich durchaus noch mein eigenes Auto in der Tiefgarage stehen habe!

  • Marcus

    Bei 2/3 der Kommentare wird nach einer Windows Phone App gefragt. Vielleicht mal Zeit das in die Planung aufzunehmen! Ist auf der Webseite sichtbar ob der Wagen mit App oder Karte zu öffnen ist? Ich hatte in den letzten zwei Wochen zweimal das Problem hier ein Auto zu reservieren was ich mit der nicht vorhandenen Windows-Phone App (ich meine mit der Karte) nicht öffnen konnte…

    • car2go Team

      @Marcus: Du erkennst die Smartphone only Fahrzeuge daran, dass sie in der App und auf der Website (nach Antippen/ Anklicken des gewünschten Fahrzeugs) direkt neben dem Kennzeichen ein orangenes Smartphone Symbol haben.

  • Deichoehi

    Gestern: Strömender Regen, drei Taschen, Regenschirm. Dann versucht dieses Auto aufzumachen. Vielen Dank.

  • Susanne

    Zum fünften Mal konnte ich heute kein Auto Miete nur wegen so einem Unsinn. Bin ein 02 Kinde, hab oft Netzprobleme. Morgen melde ich mich bei drivenow an.

  • Fraumusica

    Absolut richtig! Mit Karte hat es doch immer funktioniert, warum muss dann umgestellt werden?? Ich stimme auch zu betreff. Kundenservice, bei car2go ein desaster! Heute musste ich 20 min. in der Leitung warten!

  • Adrian

    Musste jetzt schon mehrfach ein DirveNow Auto nehmen, weil es keine Windows Phone App gibt.
    Bitte API öffnen oder WinApp zur Verfügung stellen.

  • David

    Vielen Dank an alle vorherigen Kommentatoren. Ich bin hier her gekommen um mich über die fehlende Windows Phone App zu informieren. Dank der Empfehlungen der Nutzer hier, bin ich so auf DriveNow gekommen und bin jetzt dort glücklich.

  • Mario

    Ganz tolle Idee, bestehende Kunden auszuschließen, nur weil sie keine aktuellen Smartphones besitzen. Muss ich mir jetzt ein neues Smartphone kaufen, weil die letzte App-Version, die für mein Handy möglich ist (iPhone) diese entbehrliche Funktion nicht unterstützt? Außerdem wäre ein Hinweis, dass mit dieser App eine Anmietung von Fahrzeugen nicht möglich ist sehr hilfreich. Ausserdem sollten nur die Fahrzeuge auf der Karte angezeigt werden, die ich ich dann auch wirklich anmieten kann (eben auch ohne App) … hab mich letzte Woche deswegen bei 2 Fahrzeugen maßlos geärgert (wollte aus Zeitgründen nicht öffentlich fahren) und hab dann doch ein Taxi nehmen müssen.
    Paradebeispiel, wie man eine gute Idee – am Konsumenten vorbei – zu Tode „verbessert“.

  • DaJan

    Car2Go, ist jetzt Car2wait…noch laenger als sonst. Was denken sich Vorgesetzte, wenn Mitarbeiter so einen Mist unternehmen? Bei Regen ist eure tolle Loesung einfach nur ein schlechter Scherz. Klassisches Beispiel einer halbherzigen Loesung: Wenn man das Konzept wenigstens zu Ende gebracht haette anstatt gefuehlte 60% der Nutzer zu diskriminieren, haette man daran gedacht, dass Smartdevices auch einen NFC Chip besitzen mit dem man das ganze haette einfach halten koennen. Eine Hotline um telefonisch anmieten zu koennen etc. Auf die ersten Systemausfaelle bin ich schon gespannt. Aber jetzt habe ich wenigsten einen Grund mir die Karte von der Konkurenz zu holen.

  • Mario

    Ganz tolle Idee, bestehende Kunden auszuschließen, nur weil sie keine aktuellen Smartphones besitzen. Muss ich mir jetzt ein neues Smartphone kaufen, weil die letzte App-Version, die für mein Handy möglich ist (iPhone) diese entbehrliche Funktion nicht unterstützt? Außerdem wäre ein Hinweis, dass mit dieser App eine Anmietung von Fahrzeugen nicht möglich ist sehr hilfreich. Meiner Meinung nach sollten nur die Fahrzeuge auf der Karte angezeigt werden, die ich ich auch wirklich anmieten kann (eben auch ohne neueste App) … hab mich letzte Woche deswegen bei 2 Fahrzeugen maßlos geärgert (wollte aus Zeitgründen nicht öffentlich fahren) und hab dann doch ein Taxi nehmen müssen.
    Paradebeispiel, wie man eine gute Idee – am Konsumenten vorbei – zu Tode „verbessert“.

  • Wolfgang

    Wie schon von anderen beschrieben, ist die Smartphone-Only-Version alles andere als zufriedenstellend.
    Standort Wien. Oftmals ist der Mietbeginn erst nach x-maliger Wiederholung möglich(trotz vorheriger Reservierung), weil die App immer einen Fehler meldet (bitte probieren Sie es nochmals…), wenn das Auto überhaupt DORT steht, wo´s die App behauptet. Nach dem Öffnen stürzt die App mit Fehlermeldung ab und dann ist gar keine aktuelle Miete mehr sichtbar. Sehr gut, denn das bedeutet, dass ich das Auto weder starten kann (fehlende Sauberkeitsbewertung), noch die Miete beenden und absperren. Aber die verstrichenen Minuten bezahlen, darf ich. Natürlich ruft man die Hotline an (Samstag um 23 Uhr), nur hebt niemand ab. Nach mehrmaligem Starten und Beenden der App ist der Button endlich wieder sichtbar und ich kann heimfahren. Nuuuur: Dort lässt sich der supertolle Smart mit der noch supertolleren App nicht mehr absperren, bzw. die Miete nicht beenden, weil die App wieder einen Fehler meldet. Da freut man sich doch. Also, wieder anrufen und wieder in der Schleife hängen (über 10 min.) und dann verspricht die Betreuerin das Fahrzeug aus der Ferne abzuschließen und sich danach nochmals zu melden. Allerdings hat sie dann aufgelegt und NICHT mehr zurückgerufen. Auch eine Art Kundendienst. Genauso, wie in der Vergangenheit auf einige Mails gar keine Antwort kam. Hmm.
    Car2go hat mal richtig gut begonnen, einfach in der Bedienung über den Touchscreen (der hat IMMER funktioniert und, weil im Auto drinnen, auch völlig wetterunabhängig), meistens zuverlässiges Starten und Beenden der Miete mittels Karte (so viel Platz hab ich noch in der Brieftasche) und meistens eine rasche Anzeige der verfügbaren Autos über die ursprüngliche Version der App.
    Mein persönlicher Eindruck ist, dass sich die Miete bei jedem App-Update verschlechtert hat und sich jetzt mit Smartphone-Only der ganze Prozess nicht nur verschlimmert hat, sondern auch viel länger dauert.
    Es gibt da einen ganz alten Spruch, der sich oft bewährt hat:
    „Never change a running system!“
    Was mich wundert, ist, dass sich car2go, angesichts der stetig wachsenden Konkurrenz (in Wien), überhaupt traut, die Kunden mit solchen unausgegorenen Spielereien zu verärgern…abseits vom überfordert scheinenden Support-Team.
    Ein Schritt zurück (zur Version mit Karte und Touchscreenabwicklung) kann manchmal wirklich ein gewaltiger Schritt vorwärts sein…

  • Rob

    Hallo Liebes car2go Team,

    diese Smartphone only umstellung finde ich persönlich nicht praktikabel, weil – wie schon erwähnt wurde – Viele Nutzer kein aktuelles Smartphone oder aber auch ein Windowsphone oder anderes System nutzen und somit von der car2go Nutzung ausgeschlossen werden und es ist einfach nicht immer das beste alles auf Smartphone umzustellen. Abgesehen davon musste ich mich heute schon wieder umparken weil der Empfang schlecht war, das ist sehr ärgerlich und kostet unnötig Zeit und Geld.

    LG
    Rob

  • Manuel

    Wahnsinns Fortschritt!
    Habe mich gerade angemeldet und werde gleich wieder vom Vertrag zurücktreten!

    NACH der Anmeldung wird man Informiert, dass man mit seinem nagelneuen Windows Phone gar keine App herunterladen kann!!!
    Völlig unverständlich, das ist so, als hätte ich mir mit 10 ein Auto gekauft, obwohl ich erst mit 18 Jahren damit fahren kann! Wieso nicht zuerst die App und dann die Einführung des neuen Systems?!

    Logische Konsequenz für mich: car2go abmelden, DriveNow anmelden (hier werden Windows-Phones schon lange unterstützt!!!)

  • Peter

    Keine Antwort von der Kundenbetreuung. Habe das letzte mal 10min parken bezahlt, weil mir nicht auf dem Handy angezeigt worde, das ich die Miete beenden kann. Ich habe nun das Samsung edge und dort wird mir, bei Autos mit dem Handy Zeichen nicht , Miete starten angezeigt. So stand Ich da nun und konnte das Auto nicht starten….Geht das so weiter Werde ich zu drive now wechseln.

  • Sandra Thum

    Lang lebe die Membercard!
    In meinen Augen inzwischen keine gute Idee, auf Smartphone umzustellen.
    Hatte den selben Effekt wie andere Nutzer (Regen, Wind, Arbeitstasche, Handy)
    Ich habe 2 mal versucht ein Smartphone-Only Auto zu mieten, hat nicht geklappt. Auch ich habe nur ein geringes Datenvolumen und damit natürlich ein Geschwindigkeitsproblem, wie schon oben ein anderer Kritiker erwähnt hat, bin besser bedient mit der Member Card. Wenn ich auf dem Kiez, Dom, Alstervergnügen etc.in Hamburg unterwegs bin, bleibt das Smartphone wg. Diebstahl-Gefahr sowieso zu Hause. Bin ansonsten begeisterter Nutzer, hat bisher auch reibungslos geklappt. Musste auch erst 1x umparken.

  • Thomas

    Dringender Termin 6 Car2go bei der Zentrale in Wien, aber leider einen Blackberry zwar mit bezahlter Fremdapp, aber die hat nicht die Funktionen die Miete zu beginnen. Wenn ihr nicht so freundliche Mitarbeiterinnen hättet, die dann 200 Meter weiter noch eine altes mit Karte mietbares car2go gefunden hätte, wäre das mein letzter Kontakt zu Euch gewesen. Ich will nicht die Vorschreiberinnen zitieren aber es hat nicht jeder Apple oder Android. Und manche können ohne Brille autofahren aber sehen am Handy nichts. Ich hoffe dieser Onlyappwahnsinn ist noch umkehrbar.

  • Jörn Z

    Hallo,

    vorgestern habe ich das erste Mal ein „Smartphone only“ car2go gemietet. Der Mietprozess war sehr holprig, es gab Verbindungsprobleme und es hat sehr lange gedauert.
    Beim Beginn der Miete bzw. beim Bewerten der Sauberkeit, kam so 20 mal, dass keine Verbindung möglich ist. Erst als ich mit dem iPhone über Doppelklick des Homebuttons die car2go App beendet und neu gestartet hatte, klappte die Verbindung. Und auch bei der Bewertung der Sauberkeit kam sehr oft dieses Wolkensymbol mit der Verbindungsanimation.
    Beim Beenden der Miete hab ich es erst nicht geschafft diesen Schlüssel in dem Halterung zurückzustecken. Musste mich mangels Licht wg Dunkelheit an der Fahrertür hinhocken, Handytaschenlampe anschalten und den Schlüssel da reinfriemeln. Dann gab es beim Beenden wieder einige Timeouts mit Wolkenanimation. Also wieder App über Homebuttondoppelklick beenden, neu Starten, Warten auf ‚meine Miete‘, Auswählen, dann endlich „Miete beenden“.
    Insgesamt sehr aufwändig und hakelig. Es wäre aus meiner Sicht nicht so schlimm, wenn die Zeit erst dann starten würden, wenn man den Motor startet – und beim Ausmachen das gleiche.
    So, werde ich zumindest in der nächsten Zeit versuchen, eher ein klassisches car2go zu bekommen.

    Schönen Gruß,
    Jörn

  • Norbert Pelzer

    Die Öffnung der Fahrzeuge mit Membercard ist deutlich besser als die neue Lösung mit smartphone. Das sage ich auch als Besitzer eines aktuellen smartphones. Ich steh einfach nicht gerne unnötig im Regen und tippe mit zwei Taschen unterm Arm am handy erum! Die Umstellung verprellt Kunden. Ist schlicht nicht durchdacht und den Testdummy mach ich nur gegen Geld nicht als zahlender Kunde.

  • Elise

    Ich finde die Idee mit dem Handy prinzipiell gut.
    Allerdings finde ich das ONLY schlecht.

    Denn ich kann mich nur diversen Kommentaren anschließen. Manchmal ist man gern ohne Handy unterwegs oder es wurde gestohlen/verloren/Akku leer –
    und dann kann man nicht mal mehr gemütlich heim fahren!

    Ausserdem haben unsere modernen Smartphones leider oft das Problem dass sie ab einem gewissen Alter keine neuen Apps mehr akzeptieren wollen oder einfach so „spinnen“.

    Smartphone bedienen bei Regen, Schnee und trockenen Händen ist sowieso schon mühsam genug!

  • Stephan

    Gestern ist die Straßenbahn mit der ich unterwegs war wegen einer Störung unterwegs liegen geblieben. Ich musste aussteigen und war schon spät dran. In einer Seitengasse fand ich ein Car2Go und habe mich sehr darüber gefreut.
    Die Freude währte jedoch nicht lange, denn es handelte sich hier um ein Smartphone-Only Auto und ich blieb mit meinem BlackBerry vor verschlossenen Türen stehen.

    Warum kann ich nicht Karte oder Smartphone nutzen? Warum entwickelt ihr nicht zusätzlich eine mobile HTML Seite damit man die Autos wenigstens unabhängig vom Smartphone Betriebssystem nutzen kann?
    Ich habe zu Beginn unserer Geschäftsbeziehung auch ein Entgelt für meine Car2Go Karte bezahlt und verstehe nicht, warum ich diese jetzt nur noch eingeschränkt nutzen kann.

    Ich bin der Meinung, dass diese Lösung nicht zu Ende gedacht ist. Ich hoffe sehr, dass sich ausreichend Kunden zu diesem Thema beschweren werden.

    Liebe Grüße aus Wien – Stephan

  • Ilse

    Kann mich den anderen Kommentatoren hier nur anschließen. Diese Lösung ist äußerst unpraktikabel. Bis jetzt war ich ganz zufrieden mit Car2go, aber da ich kein Interesse an einem Smartphone habe, bin auch ich gezwungen zur Konkurrenz zu wechseln.

  • richard

    leider bin ich auch sehr unglücklich, neulich wollte ich ein car2go in hh mieten, damit ich schnell noch meine Zug bekomme, es war eine fernstrecke. bei mir stand gleich ein smart um die ecke, hatte mich gefreut, da ich nur noch wenig zeit zum zug hatte. und was sah ich da, man kann das auto nur mit der car2go app öffnen?!!ist das euer ernst! dadurch habe ich meinen zug verpasst.
    meine konsequenz: ich meld mich ab und geh zur konkurrenz.
    ich finde diese nicht kundenunfreundlich. man hätte doch einfach beides einführen können und nicht nur die funktion mit der app. denn es möchte nicht jeder alles mit seinem smartphon tätigen!

  • Thorsten

    Liebes car2go Team,

    ich hatte heute mein erstes Erlebnis mit der App-Miete. Das Anmieten ging problemlos, beim Beenden der Miete hat sich zuerst die App in meinem Motorola Handy aufgehängt und anschließend konnte ich die Miete trotz Neustart nicht beenden. Dann habe ich das Fahrzeug 5 Meter umgeparkt und das Ganze nochmals versucht, beim zweiten Versuch ist scheinbar die Software im Fahrzeug abgestürzt und am Fahrzeugdisplay erschien die Meldung Systemneustart. Das ganze Prozedere zum Beenden der Miete dauerte rund 10 Minuten. Ich bin entsprechend enttäuscht. Auf eine Wiederholung der Anmietung eines „App only“ Fahrzeugs werde ich verzichten, soweit ich es vermeiden kann.

    Als Firmenhandy habe ich ein Windowsphone, d.h. bei Dienstreisen werden künftige Fahrten zum Flughafen Wien sicherlich auch nicht mit einem „App only“ car2Go erfolgen. Bitte arbeitet schnellstens an einer Verbesserung und rüstet die neuen Fzg. übergangsweise mit einem Kartenleser nach.

    LG
    Thorsten

  • Christoph

    Euer Job ist Autivermietung, nicht Betriebssystem und Handy-Kaufberatung. Wie gut, dass es auch andere gibt.

    Baba bis Windows Unterstützung da ist, oder Ihr wieder zur Karte kommt.

    Liebe Grüße aus Wien!

  • Sabine

    Kürzlich mitten in der Nacht von Wien. Reserviere mir über das App ein Auto, will es mit Karte aktivieren. Nix da, ist ne App-Miet-Karre. Das gleiche bei den nahe umstehenden 3 weiteren Autos. Mein Ärger ist groß, suche in der App rum ob ich was übersehen, nix zu finden. Rufe bei der Hotline an, nach mehr als 2 Zigarettenlängen meldet sich endlich wer. Die Damen erläutert mir, dass das Auto sind die nur mit App zu mieten sind und ob das nicht in der App angezeigt wird. Nein, natürlich nicht. Wie auch immer sie sagt mir das in der Nähe ein Kartenauto steht, konnte mich aber nicht hinlotsen. Habe dann darauf gesch…., ärgerte mich fürchtlich und musste dann mit dem Taxi heim, weil keine Öffis mehr fuhren. Vielen Dank für diese Diskriminierung der Menschen die nicht so App-Affin sind und der ach-so-tollen schlüssellosen Technologie. Ich habe Car2go wirklich gerne und oft genutzt, aber mit dieser sinnlosen Änderung werdet ihr viele Kunden verlieren. Was ist den bitte so schwierig daran, wenn das Miet-System für beide Technologien funktioniert. Abgesehen davon ist es in meinen Augen viel sicherer mit Karte und Code zu mieten bzgl. Datenschutz und Datenknacker…

  • Marc

    Ich habe das ausprobiert. Gleiche Erfahrung wie viele andere.
    Es dauert länger, abschließen lässt sich der Wagen auch nicht so einfach, weil die Miete vom Screen verschwindet, also mehr zu zahlen und längere Transaktion außerhalb der Fortbewegung.
    Zudem sind die neuen Navigationsgeräte deutlich schlechter. Vorher war es ja gerade von Vorteil, dass alle Infos und auch Services über das Display abliefen.

    Eine erhebliche Verschlechterung. Berücksichtigt bloß die Kommentare der Nutzer und stellt den Pilot wieder ein. Wozu überhaupt etwas ändern? Die Smartcard muss doch eh der Nutzer schon selbst bezahlen. Notfalls hier 5€ anheben und ein stabiles System beibehalten.

  • Robert

    Hallo zusammen!
    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Als Windows Phone User bin ich raus. Hatte jetzt schon mehrfach das Problem, dass in der WP-API eben NICHT erkenntlich ist, ob ein Auto „iOS/Android only“ oder nicht ist. Das heißt, man steht irgendwann vor dem reservierten Wagen nur um den dann nicht nutzen zu können.

    Die Aussage „Smartphone only“ ist sowieso vollkommen daneben! Oder sind für Euch WindowsPhone/Blackberry/Symbian keine Smartphones? Seit wann definieren wir denn ein Smartphone darüber, dass es mit iOS oder Android laufen muss?

    Obwohl mir die Smarts in der Tat besser gefallen als die Minis, fahre ich jetzt häufiger bei DriveNow. Einfach weil ich das Auto problemlos jederzeit mit meiner Karte aufbekomme.

    Alles andere wurde auch schon mehrfach gesagt: Wer Lust hat, in einem richtig starken Sommerregen mit seinem „Smartphone“ ein Smart zu öffnen, kann sich aufgrund der eindringenden Feuchtigkeit von seiner Gewährleistung verabschieden. Und übernehmt Ihr dann eigentlich die Reparaturkosten?

  • Robert

    Hallo zusammen!

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Als Windows Phone User bin ich raus. Hatte jetzt schon mehrfach das Problem, dass in der WP-API eben NICHT erkenntlich ist, ob ein Auto “iOS/Android only” oder nicht ist. Das heißt, man steht irgendwann vor dem reservierten Wagen nur um den dann nicht nutzen zu können.

    Die Aussage “Smartphone only” ist sowieso vollkommen daneben! Oder sind für Euch WindowsPhone/Blackberry/Symbian keine Smartphones? Seit wann definieren wir denn ein Smartphone darüber, dass es mit iOS oder Android laufen muss?

    Obwohl mir die Smarts in der Tat besser gefallen als die Minis, fahre ich jetzt häufiger bei DriveNow. Einfach weil ich das Auto problemlos jederzeit mit meiner Karte aufbekomme.

    Alles andere wurde auch schon mehrfach gesagt: Wer Lust hat, in einem richtig starken Sommerregen mit seinem “Smartphone” ein Smart zu öffnen, kann sich aufgrund der eindringenden Feuchtigkeit von seiner Gewährleistung verabschieden. Und übernehmt Ihr dann eigentlich die Reparaturkosten?

    Ach ja, und die angekündigte Mail zur Freischaltung des Beitrages kommt auch nicht. Oder jedenfalls nicht „zeitnah“. Daher versuche ich das jetzt mal mit einem Doppelpost 😉

  • Kai

    Ok, das meiste wurde schon gesagt. WinPhone oder mindestens Miete über Browser muss sein! Wichtig ist aber doch auch, dass auch jetzt schon umgeparkt wird, wenn die Verbindung beim Handy super ist aber das Auto ein Problem hat. So muss ich also nun einen Stellplatz finden, an dem beide Netze einwandfrei funktionieren. Dieses ewige Warten und der Aufwand mit car2go vermiest einem den ganzen Comfort. Die Funktion ist im Marketing fancy, aber in der Realität ist die einzige Verbesserung auf eurer Seite die Steigerung des Profits durch Kostenreduzierung. Dann macht halt die App-Autos günstiger, dann kann man wenn man will den Ärger vergüten. Oder lasst es einfach und werdet kundenfreundlich.

  • b.k.

    Alle Benutzerprobleme mit der neuen App wurden hier bereits beschrieben, ich möchte hier einen zusaetzlichen Aspekt zur Sprache bringen – ich hoffe die car2go-Leute lesen hier mit !

    Die ’neue‘ App braucht zwingend zu ihrer Funktion die sg. google-dienste am Handy – damit öffnet sie noch grössere Angriffsfläche fuer den Datensammelkraken, es wird noch genauer dokumentiert und gespeichert, wo man sich bewegt =:((

    Aus diesem Grund habe ich lange Zeit die alternative-App Find2Car verwendet, die brauchte diesen Googlekram nicht.
    Nach dem Umstieg auf neue SmartphoneOnly-Autos verwende ich, wie viele hier car2go einfach nicht mehr. Tschüss.

  • Maren

    Smartphone only? -> großer Mist!!!
    Die Gründe wurden hier oft genug genannt.
    Sollte dieses Konzept weiter verfolgt werden, bin ich Neukunde bei DriveNow.

  • Florian

    Wie schon viele viele Poster vor mir: Bin mit der Umstellung des Zugangs
    schrittweise auf „Smartphone only“ äußerst unzufrieden und werde mir
    daher ebenfalls Alternativen suchen.

    Wie weit soll denn der Wahnsinn noch gehen mit den Dingern? Das
    Smartphone als Schaltzentrale meines Lebens, und car2go macht fröhlich
    mit. Aber daß Smartphones manchmal nicht gehen, gestohlen oder verloren
    werden, das ist zunächst mal egal. Ok, geschenkt.

    Was ich aber nicht einsehe ist, warum kann man nicht BEIDES machen? So
    daß man dem Kunden die WAHL läßt?

    Situation: Reserviere mir, weil es in der Firma später geworden ist,
    schnell mal das einzige Auto in meiner Gegend (Büro-Viertel, ich hätte
    schon stutzig sein sollen). Es ist 18.30… Komme zum Fahrzeug, sieh an,
    ein neues Lesegerät, schick. Und nein da ist KEIN AUFKLEBER mit einem
    Smartphone zu sehen. Karte ran, aha Karte wird auch flugs gelesen, aber:
    Ne, nur mit Smartphone.

    Die Verarschung dabei: Da ist ja immer noch ein Lesegerät drinnen, ergo
    könnte es die Karte auch LESEN…

    Dann das nächste Ärgernis: WEDER auf der Membercard NOCH irgendwo am
    Fahrzeug ist die Hotline-Nummer angeschrieben. Um draufzukommen was los
    ist, habe ich mich gefühlte 10min mit meinem Dumm-Phone durch die
    Webpage gekämpft.

    Damits konstruktiv bleibt: Könntet Ihr bitte detektieren, welche Kunden
    die App installiert haben und ansonsten keine Reservierungen für solche
    Fahrzeuge entgegennehmen? Danke.

  • Stephan Z

    Auch mich verliert ihr dadurch… was für eine hirnrissige Idee. Wer kam auf die Idee sowas einzuführen, Wenn ihr nicht mal in der Lage seid vernünftige technische Applikationen für alle gängigen Geräte zu bieten?

  • 4711

    Ja, das mit der App ist als Zusatz keine schlechte Idee…aber leider nur als Zusatz. Das auf diese App zu beschränken finde ich mehr als zweifelhaft…

  • pw

    Sehr enttäuschend die Umsetzung! Dass eine Firma, die im MB-Konzern ist, so unprofessionell agiert, finde ich nicht nur unglaublich, sondern auch unmöglich und sogar Geschäftsschädigend: Seit 3 Tagen steht ein car2go vor meiner Haustür und bewegt sich nicht… Und jetzt ratet mal, wie das Auto zu öffnen wäre? Jede normale Carsharing-Fa. kann übrigens Ihre essen per Fernzugriff öffnen, Car2go: Mal wieder nicht!
    Das ist weder Engagement, noch Business, das ist Lego-Technik-Kinderspielplatz mit Millionen Euro und den Jobs Eurer Mitarbeiter, die sich auf peinlichste Weise am Telefon entschuldigen müssen für die inkompetenten Entscheider.
    Da kann ich nur sagen: Gut, dass es BMW gibt (und Drive Now)!

  • Daniela

    Liebes Car-to-go Team,

    die Smartphone only Geschichte ist totaler Quatsch. Man geht auch mal ohne Smartphone los und ausserdem hat man oft kein 3G Netz und somit funktioniert die App gar nicht. Ausserdem ist an den Dingern oft der Akku alle und eine App fürs Windows Phone gibt es auch nicht. Super durchdacht! Was war an dem bestehenden System denn so schlecht? Wenns in Stuttgart jetzt auch nur noch Smartphone Only Autos gibt, wars das mit Cartogo und mir!

  • Paula

    car2go ist für mich erledigt, seit es auf die absolut bescheuerte Idee mit der Smartphone-Öffnung kam. Ich habe das Auto mit meinem Führerschein öffnen können, den ich immer dabeihaben muss, auch wenn ich das Auto mit der App öffnen würde. Also super doppelt gemoppelt, unpraktikabel, lästig, nicht funktionell, absolut nicht durchdacht, ihr verliert viele Kunden dadurch. Ich warte darauf, dass mir mitgeteilt wird, dass dieses komplett unausgegorene und hirnrissige Experiment wieder eingestellt wird, dann buche ich vielleicht wieder

  • Realplayer

    Ciao car2go, ich werde mir kein Smartphone zulegen. Der Öffnungsprozess hat sich verlängert und kompliziert. Verschlimmbessert des reinen Profits wegen. Drive now, ich komme…

  • Ralf

    Nur unter Protest – und dann klappt es nicht mal. (Android4)

    Das zum Trost für alle Blackberry und Windows User. Mietversuch gescheitert. Fehlermeldung “Sie sind nicht berechtigt …. in diesem Geschäftsgebiet”. Laut Telefonsupport war das Auto einfach offline. Aber grün. Oh je!

    Das “only” ist eine riesige Verschlechterung. Es ist anmaßend, die Datenkosten einfach auf die Kunden abwälzen zu wollen.

    Dass gezwungen wurde, auf meinem alten Phone jetzt Platz zu machen für die neue App, war schmerzhaft und mühsam. Und dann musste ich noch die Google Play Services aktivieren. Ein weiterer Datenkrake. Das hatte ich bisher erfolgreich vermieden. WIDERLICH!

    Die zahlreichen Probleme und der Komfortverlust wurden längst ausgeführt. Ich will mein Phone nicht ständig dabei haben müssen. So ist schon Car2Go BLACK gefloppt. Und auch für Free Flooating werde ich jetzt gezielt DriveNow buchen.

  • Jens

    Da ich als Kunde nun gezwungen werde den Datentransfer während der Miete für car2go zu über nehmen weiss einer wieviel MB pro Kilometer ich da verbrauche?

    • car2go Team

      @Jens: Der Datentransfer ist nicht sehr hoch und braucht nur ein paar MB – je nach Verbindung. Das kannst du auch ganz einfach auf deinem Smartphone nachschauen.

  • Carsten

    Als sicherheitsorientierte Firma arbeiten wir ausschließlich mit Blackberrys, nun können wir kein car2go mehr nutzen, schade !!!!

  • Markus

    Seit 6 Wochen beobachte ich die Kommentare und denke an Pink Floyd „Is Anybody Out There?“ Trotz konstruktiver und nachvollziehbarer Kritik ist keine Bewegung bei car2go erkennbar, vom „car2go Team“ kommen nur banale Antworten. Die Zuständigen können ihre Fehlentscheidung offenbar nicht verteidigen und bleiben stumm, während die Kunden gezwungenermaßen (!) davonlaufen. Es wird höchste Zeit für eine Rückkehr zur bewährten und viel geschätzten Karte für alle Fahrzeuge, wenn’s sein muss mit Smartphone als Alternative.

  • Berliner

    Habt ihr die elektronischen Kundenkarten in Berlin auch schon deaktiviert.
    Habe gestern an 3 Autos keinen Erfolg beim Öffnen mit der Card gehabt.
    Wieso bitte wechselt man von einem erfolgreichen System auf eine anfälliges und unbeliebtes Konstrukt? Provisionsgeschäfte? Rückzugsstrategien a la Multicity?
    Verständnislose und verärgerte Grüße vom König “Kunde”.

    • car2go Team

      @Berliner: In Berlin gibt es momentan noch keine Smartphone only Fahrzeuge. Es tut uns leid, dass die Anmiete bei dir mit der Membercard nicht funktioniert hat. Vielleicht liegt es am Account? Bitte schreibe eine Mail an kundenservice@car2go.com. Die Kollegen können das dann überprüfen und dir weiterhelfen.

  • Frank Lobermeyer

    Ohne update der BlackBerry-App für die Anwendung „Smartphone Only“ ist man als Nutzer praktisch ausgeschlossen. Die derzeitige App erkennt nicht den Typ des Wagens. Man reserviert, läuft hin und kann den Wagen nicht nutzen, da die App die geforderte Funktion eines „Smartphone Only“ nicht unterstützt. Darauf muss man dann die aktuelle Reservierung stornieren, den nächsten Wagen reservieren und mit Pech steht man wieder vor einem „Smartphone Only“ und kann nicht fahren.
    Ärgerlich!
    Das System verliert so seine Verlässlichkeit!
    Habe heute mein Konzert versäumt.

    • car2go Team

      @Frank: In der App (und auf der Website) sind Smartphone only Fahrzeuge dadurch gekennzeichnet, dass sie ein orangenes Smartphone Symbol neben dem Kennzeichen haben. Daran erkennst du welches Fahrzeug du reservierst. Die App weiß dann genau, dass dieses Fahrzeug ausschließlich über die App gemietet werden kann.

  • Stephan

    Was soll das? Bis jetzt fand ich Car2Go ganz toll. Jetzt wird alle s unnütz komplizierter – ich überlege wirklich, ob ich mich abmelde! Musste heute 2 „Handy“-Autos stehen lassen, bis ich eins gefunden habe, das ich GANZ EINFACH mit meiner Karte bedienen konnte!

  • dirk

    car to go black hat sich bis heute auch mit EuremService gar nicht zum laufen bringen lassen jetzt werden die car to go auch auf diesen Schei** umgestellt.
    Drive now. Alles super!

  • Karin Savel

    Liebe Leute! Das geht ja echt gar nicht. Hab ein Windows Phone und kann jetzt nicht mehr Car2go fahren, oder was? Warum bitte wird aus einem gute gehenden System, ein schlecht gehendes gemacht? Versteh ich echt nicht. Jetzt gerade stehen fast nur Smartphone Car2go’s bei mir. Echt ärgerlich. Ich bitte, um eine App für Windows oder stellt das überhaupt wieder ein! >Kopfschüttel<

  • Martina Geiss

    ich war heute morgen in einem Europcar Büro um mich danach zu erkundigen, wie ich mit meinem Tablet in die nur mit Smartphones zu öffneten Autos komme.

    Leider besitze ich kein Internet fähiges Handy, weil ich mit meinem telefon wirklich nur telefonieren will und bis jetzt war es mir immer möglich auch über mein Laptop Wagen zu reservieren, die ich dann auch mit meiner Karte öffnen konnte.

    Die letzten 2 Male bin ich mit der Karte nicht in das Auto gekommen, welche ich über Laptop reserviert hatte..das war sehr ärgerlich, da das Laptop mir nicht anzeigt, wie die Autos zu reservieren sind( also konnte ich dort auch die reservieren, die nur über app zu reservieren sind)
    Somit musste ich beide Reservierungen fallen lassen, da ich nicht in die Autos kam, abgesehen von den zeitlichen Ärger, den ich dadurch hatte.

    Kann ich jetzt nur noch über das Tablet reservieren, damit ich sehe, welche Autos mit meiner Karte zu öffnen sind?
    Oft sitze ich am Rechner und es ist für mich einfacher übers Internet.
    Kann ich mit dem Tablet keine Autos öffnen?ich finde euere System mit den Smartphones total abstossend und wenn ich jetzt nur noch über das Tablet zuverlässig reservieren kann bin ich auch wieder bei drive-now.

    • car2go Team

      @Martina: Alle Smartphone only Fahrzeuge sind auf der Website und in der App (für Smartphone und Tablet) dadurch gekennzeichnet, dass sie ein orangenes Smartphone Symbol neben dem Kennzeichen haben. Daran erkennst du schon bei der Reservierung um welches Fahrzeug es sich handelt und kannst dir eines aussuchen, dass kein Symbol hat. Die Fahrzeuge ohne Smartphone Symbol kannst du sowohl mit dem Smartphone als auch mit der Membercard öffnen.

  • Uli

    Ich kann mich (als WindowsPhone-Nutzer, aber auch überhaupt) meinen gesammelten Vorrednern nur anschliessen und zusammenfassen: eine absolut bescheuerte „Verschlimmbesserung“ eines an sich funktionierenden Systems, abgesehen davon, dass es auf dem WinPhone auch sehr schwierig sein kann, sich zu einem Auto durchzuhangeln, weil die web site nicht gut funktioniert. Baut endlich eine anständige phonekompatible Seite und macht die Autos für alle Systeme zugänglich!

  • Robe

    Smartphone only :((( so ein bescheuerter Mist. Funktioniert nur auf bestimmten Betriebssystemen, braucht stabiles netz, Datenvolumen, extra Kosten ! DANKE !!!
    Ihr wart mal kundenorientiert, aber so gehts nicht.
    Viel Spass mit den Smartphone Kiddies.
    Ich such mir eine seriöse Alternative, gibts ja genug bei mir.Drive now zb,
    LG aus Wien

  • Jo

    Den Tenor der meisten Kommentare hier kann ich nur teilen.
    Smartphone only = Schnapsidee.
    Liebes car2go Team, bitte mal eine Statistik veröffentlichen:
    – Wie viele Minuten sind Smartphone only Fahrzeuge im Schnitt pro Tag vermietet im Gegensatz zu “konventionellen”.
    – Wie viele Serviceanfragen gibt es für Smartphone only Fahrzeuge im Schnitt im Vergleich zu „konventionellen“.
    Bitte mit validen Zahlen, nicht nur eine qualitative Aussage.
    Danke und Gruß, Jo

  • Chris

    Tja…in den bisherigen Kommentaren wurde bereits alles gesagt. Car2go scheint es egal zu sein. Hoffe es sind genügend von uns konsequent genug um zu den nicht schlechteren Mitbewerbern zu wechseln, vielleicht wacht car2go dann auf. Hoffe nur das es dann nicht zu spät ist.

  • Peter Z

    Ihr Kommentar:

    Hallo Cartogo Team, falls es euch überhaupt gibt…..
    draußen im Regen mit dem Mobiltelefon herum zu fummeln ist äußerst lästig. Mit der Karte schnell und einfach – Zack im Auto drinnen, im Trockenen. Drive Now ist now mein Favorit. Die meisten Ärgernisse wurden hier ja schon mehrfach erwähnt. Aber: ein knapper Termin, schnell ein Cartogo dann vergebliche Versuche dann in letzter Minute ein Taxi bezahlen, vielen Dank, vergesst es.

  • OB

    Ha, ha, ha, ha! Ich lach‘ mich kaputt! Gerade habe ich den Newsletter mit dem Smartphone-Only Hinweis bekommen. Dann lese ich diese Erfahrungsberichte. Was für eine Werbung!!! Die beschriebenen Probleme betreffen alle Nutzer. Und car2go will alle seine Fahrzeuge umrüsten!? Zwei Cent mehr für ein einfacheres, bequemeres und funktionierendes System gebe ich gerne aus. car2go ade – DriveNow ich komme!

  • Denis

    Liebes Car2Go Team.
    Ich bin seit dieser Woche Neukunde und kann mich zu 100% meinen Vorrednern anschließen. Warum bitte ONLY SMARTPHONE? Als OPTION absolut ok aber mit Karte geht es schneller und einfacher – es gibt nun mal Regen, Netzausfall etc. Und das relativ häufig. Bitte begründet entweder diese Umstellung mit wirklich guten Argumenten (1mm in der Brieftasche zu sparen gehört nicht dazu), stellt auf SMARTPHONE OPTIONAL um oder verliert einen Neukunden.

  • Ines J.

    Ich finde die Neuerung auch Quatsch. Habe meine alte Car2Go-App von meinem Smartphone gelöscht, nur um dann mitgeteilt zu bekommen, dass ich die neue App nicht runterladen kann, weil meine Android-Version zu alt ist. Die alte App kann ich aber auch nicht mehr runterladen, weil nur noch die neue Version im Netz zu finden ist. Fazit: Mit meinem Handy kann ich jetzt unterwegs auch keine freien Fahrzeuge mehr suchen und reservieren…
    Genauso bekloppt ist es jetzt, wenn man unterwegs ein freies Fahrzeug mieten möchte, dieses aber nur mit der App zu bedienen ist. Solche Fahrzeuge fallen für mich völlig flach aus vorgenanntem Grund. Müsste mir jetzt nach der Logik von Car2Go ein neues Smartphone kaufen, um Car2Go wieder uneingeschränkt nutzen zu können.
    Liebe Car2Go-Verantwortlichen, habt doch ein Einsehen mit euren Kunden und macht die Neuerung rückgängig. Oder richtet es so ein, dass man die „Smartphone only-Fahrzeuge“ zusätzlich mit der Karte nutzen kann…

  • Ronald Suhr

    Liebes car2go team,
    das ist wohl ein Witz :
    Alle Smartphone only Fahrzeuge sind auf der Website und in der App (für Smartphone und Tablet) dadurch gekennzeichnet, dass sie ein orangenes Smartphone Symbol neben dem Kennzeichen haben. Daran erkennst du schon bei der Reservierung um welches Fahrzeug es sich handelt und kannst dir eines aussuchen, dass kein Symbol hat. Die Fahrzeuge ohne Smartphone Symbol kannst du sowohl mit dem Smartphone als auch mit der Membercard öffnen.
    Warum nicht gleich alles Fahrzeuge mit der Doppelfunktion ausrüsten? Oder muss ich als „Kartenkunde“ gegebnenfalls weiter laufen wenn ein „nur Mobilfone“ car2go in meiner unmittelbaren Nähe steht ?Nicht jeder findet die Neuerung gut, wie man unschwer aus den Kommentaren lesen kann. –
    Ich habe den Aufkleber auf dem Führerschein. Beste Lösung, trägt nicht auf und stellt sicher das ich den Führerschein dabei habe, bevor ich los fahre.
    Handy geklaut … car2go futsch… Neee, das ist keine Kundenfreundliche Lösung !! Man kann es auch übertreiben !!

  • Michael

    Hallo Car2Go-Team.
    Was soll denn das für eine „tolle“ Neuerung sein?
    Habe leider kein Smartphone mit Android 4.0.3, damit kommen diese Autos für mich ja nicht mehr in Betracht. Soll ich mir jetzt nur deswegen auch noch ein neues Smartphone kaufen? Sicher nicht!
    Ganz davon abgesehen, dass ich das Telefon auch gerne mal zuhause lasse und nur mit kleinem Geldbeutel (und der kleinen Karte) unterwegs bin.

  • Kozaka

    Ich habe mit meiner Desktop PC und mehrmals mit Car2Enjoy App einige Autos gebucht, war leider alle smartphone only aber das habe ich nur beim Auto bemerkt.

    Witzig war:

    – Einmal war batterie war aus. Also ich könnte nicht Car2Go anrufen, das die sollen den Auto aufmachen
    – App könnte ich nicht herunterladen weil kein Östereichisches handy habe. Deswegen kein möglichkeit gehabt habe solche Autos aufzumachen. Car2Enjoy App hat diese aufmachen funktion nicht.

    Zusaetzliche Problemen:
    – Was ist wenn ich kein internet auf meine handy habe?
    – Was ist wenn ich kein smartphone habe?

    Wieso kann nicht beides funktionieren? Karte und App?

    Ich hoffe das nach diese viele Anregungen, Firma überlegt den Smartphone Only wegzu schaffen.

    ps.: In zwischen (nach 3 Jahre), ich könnte endlich den App herunterladen. Hoffentlich nach meine Email an Car2Go wurde es endlich Weltweit freigelassen.

  • JdS

    Als Option zum bestehenden System finde ich es ok.
    Als Windows Phone Nutzer werde ich ausgesperrt.
    Habe über mein Unternehmen ein DriveNow Account, das ich nun endlich testen werde. Zumindest für diesen „Schubs“ ein Danke.

  • G.

    Bin letztens in so ein App Auto eingestiegen und habe mich überhaupt nicht ausgekannt, habe davon auch nichts gewusst, dass soetwas angeboten wird. Finde das eigentlich eine Frechhheit, dass ein Unternehmen ohne den Kunden zu informieren, einfach die Bedienung seines Produktes komplett umstellt. Ich habe 10 Minuten versucht den Touchscreen zu bedienen, bis ich drauf gekommen bin, dass das alles nur per Handy funktioniert. Beim zurückgeben dasselbe. Hat mich Nerven gekostet, bis die Fahrt wieder beendet war. Meine verbratene Zeit ersetzt mir natürlich niemand. Wie stellt sich die Firma Daimler das vor – was ist, wenn man keinen Handy Empfang hat, oder der Akku leer ist? Es hat ja nicht jedes Telefon den gleichen Ladestecker!!
    Als zusätzliche Option vielleicht in Ordnung, aber ausschließlich – ein klares Nein!!!
    Abgesehen davon finde ich das neue Display auch sehr schlecht, da man nur 4 Radiosender speichern kann, bei der alten Version waren es einige mehr.

  • Martin

    Auch wenn es zum 100ten Mal hier steht. Es gibt auch in Deutschand 10 % Windows Phone nutzer. Auch wenn der Pöbel es nicht wahr haben möchte.

  • Fatih

    Liebes Car2go Team !
    Ich als Windowsphone nutzer hatte das selbe Problem wie schon viele andere Nutzer hier. Ich meine Mal schön und gut das mit der App aber nicht jeder hat ein Android bzw. iPhone zu dem kommt das Risiko das viele verschiedene Dinge passieren können und man hat kein Zugriff auf sein Smartphone wie z.B. Defekt, Akku leer, verloren, Gestohlen, Sim Karte defekt, Netz störung, usw. Also kann ich mir nicht erzählen wieso nicht beides nutzbar ist und schon garnicht Plattform übergreifend funktioniert. So ist kein verlass ich hoffe da wird nachgebessert MfG Fatih

  • Ron

    Ich habe mich ebenfalls darüber geärgert, dass ich (als Blackberry Nutzer ohne App) 2 Autos nicht öffnen konnte, da auf die Karte nicht reagiert wurde. Dann habe ich gesehen, dass es jetzt diese „tolle Neuerung“ Smartphone only gibt.

    Bitte stellt das wieder ab, oder bastelt eine funktionierende App für BB und Windwos Phones. Bis dahin werde ich wohl mit drivenow unterwegs sein.

  • Kiki

    Schnapsidee. Vorher konnte man bequem mit Karte mieten. Jetzt MUSS ich a) ein Smartphone haben, b) darauf achten, dass es genügend Akku hat, c) es muss immer das aktuellste Betriebssystem haben, damit die aktuellste App darauf läuft, ich muss also alle 2 Jahre spätestens mein Smartphone erneuern oder laufe Gefahr, stehen gelassen zu werden. Was das noch mit den Gedanken der Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Sparsamkeit zu tun hat, für die auch Car2Go und seine Smarties standen, es weiss kein Mensch.

    Ich hoffe, DriveNow lernt aus Eurem Riesenfehler und bleibt bei seinem Kartenmodell, für mich ist Euer Mitbewerber jedenfalls jetzt die erste Wahl.

  • Christian

    Ich habe noch ein älteres iPhone (3Gs) und musste feststellen, dass ich mit meiner car2go app (eben eine ältere Version) keine ’smartphone only‘ Autos öffnen kann. Weiters finde ich es nicht benutzerfreundlich, dass beim Reservieren bzw. in der Stadtplanübersicht nicht erkennen kann, dass es sich um einen ’smartphone only‘ Wagen handelt. Ärgerlich, wenn man das dann erst VOR dem Fahrzeug erkennt und das nä. Fahrzeug aufsuchen muss.

  • JMeyer

    Wirklich abenteuerliche Neuerung. Damit einher geht die Aktualisierung der App, dass man sie auch nicht mehr auf dem Blackberry nutzen kann. Mir ist durchaus bewusst, dass die meisten Nutzer auf Android oder iPhone unterwegs sind. Aber jeden anderen, der nicht am Rechner sitzt mehr oder weniger komplett auszuschließen halte ich für fraglich. Denn auch die Website ist zum buchen über Smartphone nicht ansatzweise geeignet. Da wird das Taxi wieder attraktiv.

  • Tony

    Das neue „Smartphone only“ ist sehr einschränkend! Es gibt ja viele Menschen die keine neueste Firmware auf ihren Handy haben/wollen um die letzte Version mit „Smartphone only“ Funktion nutzen zu können.
    Ich habe ein Iphone4S 6.1.2 mit Jailbreak und ich werde sicher nicht nur wegen Car2Go auf IOS 8.3 wechseln!
    Ihr solltet zumindest eine Version für ältere Firmware/IOS auch machen, sonst sehe ich leider schwarz für Euch.
    Außerdem bindet Ihr das Handy schon ziemlich unangenehm fest an das Car2Go mt dieser Aktion und da gibts unerfreuliche Kettenreaktionen: Handy verloren/vergessen/gestohlen/kein Netz, etc

  • Stephen Roche

    Wie dumm und arrogant! Ich war mal Regelmäßiger car2go nutzer, aber eben gekündigt. Mir war schon vorher klar, dass car2go nicht gerade den Kunden als König sah, aber das jetzt grenzt an reine verarschung

  • PLENK Helfried

    Liebes car2go Team – so will sich car2go offenbar aus dem Geschäft „schießen“?
    Habe letztens ein Fahrzeug reserviert – strömender Regen – „Smartphone only“ – weiter gesucht => Drive now …
    Wenn das euer Ziel ist (wurde car2go bereits von Drive now gekauft?), dann o.k., wenn nicht, dann: nachdem in Österreich der Führerschein an ein gewisses Mindestalter geknüpft ist, ist das System für „Kiddies“ zwar gut gemeint – aber die dürfen ja noch kein Auto mieten – also: „gut gemeint ist das Gegenteil von gut“.
    Vielleicht gäb’s ja bei euch auch einen „Freak“, der es glatt schafft, die Autos sowohl mit Karte und (wer das unbedingt braucht) mit Smartphone zu öffnen?
    Normaler Vorgang: AssistentIn reserviert auto, legt den Zettel mit Adresse und Daten auf den Tisch (oder mailt diese) – und ich gehe zum Auto – jetzt halt nicht mehr zum car2go, sondern zum Drive now Auto … D.h., man muss sich jetzt auch wieder andere Alternativen anschau’n.
    Verständislose Grüße, Helfried Plenk

  • J.A.

    Na ja, ich kann schon verstehen warum Daimler das nun so handhaben will. Die Kosten für Initiierung und Abbau/Wartung der Car2Go Betriebssysteme im Smart werden deutlich günstiger. Dafür können die Fahrzeuge besser ausgestattet werden um sie final noch besser und schneller als Gebrauchtwagen abzustossen.

    Die Wünsche der Kunde spielt hier erstmal eine untergeordnete Rolle, denke ich…glaube kaum, dass die nun eingebauteSitzheizung für die Nutzung kriegsentscheidend war um Car2go zu nutzen.

  • Helfried PLENK

    Liebes car2go team: J.A. hat nun eine plausible Erklärung geliefert.
    Schade: ich bin (intensiver) Nutzer von 3 Carsharing-Anbietern – car2go war bisher mit Abstand der kostengünstigste und einfachste – das hat sich nun leider geändert.
    Da wird schon wieder ein „Sondermietvertrag“ mit einem Autovermieter interessant.
    Der Vorteil von car2go war ja, dass man ein Auto wirklich den ganzen Tag mieten konnte – die Kosten waren fix, egal ob man gefahren ist oder nicht. Das war überschaubar und praktisch.
    Gut – „Störfaktor“ Kunde ist natürlich nicht wirklich gefragt bei den Konzernen – vermutlich genügt es ja, wenn das Auto einmal verkauft ist – dann „hinter mit die Sintflut“ – nochmals schade.
    Nun halt verstehende, aber nicht freundliche Grüße,
    Helfried Plenk

  • Martin

    S.g. Damen u. Herren,

    ich wollte gerade eines Ihrer Fahrzeuge nutzen und habe es per App reserviert. Als ich beim Fahrzeug war, musste ich feststellen, dass dieses eines der neuen Smartphone-Only-Fahrzeuge ist. In der App war das nicht ersichtlich und die installierte App-Version hatte auch noch keine Unterstützung zum Öffnen von solchen Fahrzeugen. Warum werden mir solche Fahrzeuge dann überhaupt angezeigt wenn diese für mich nicht benutzbar sind?

    Aber gut, App aktualisieren. Nachdem das erledigt war, war plötzlich das reservierte Fahrzeug weg auf der Karte – obwohl ich davor stand. Hä? Nach einigem herumtippen in der App habe ich festgestellt das ich in der App nicht mehr eingeloggt war. Warum das? War doch vor dem Update eingeloggt. Also eingeloggt, Fahrzeug war wieder da. Erwartungsvoll auf “Miete beginnen” geklickt – Fehler. Ich darf mit meinem Account in diesem Geschäftsgebiet keine Fahrzeuge per Smartphone öffnen. Was zum Teufel…?!?!

    In der App gabs diesbzgl. keine Option zum freischalten, also mit dem Smartphone auf die Webseite. Super toll. Ihr favorisiert die Nutzung per Smartphone, habt aber keine für mobile Devices optimierte Webseite!? Trotzdem irgendwie versucht mich einzuloggen, alles durchgeklickt. Es gibt keine Option das ich meinen Account für das Öffnen per Smartphone freischalten kann. Wie jetzt?

    Alles in allem über 10min lang vergebens versucht das Fahrzeug zu mieten bis ich dann frustriert und genervt aufgegeben habe. Das fällt wirklich in die Kategorie “Wie kann ich es dem Kunden möglichst nach Strich und Faden vera… damit ich ihn möglichst schnell los werde”, mit Kundenservice hat das nichts mehr zu tun. Mit diesen Smartphone-Only-Fahrzeugen habt ihr euch selbst ein Ei gelegt – zumindest so wie ihr es umgesetzt habt. Aber zum Glück stand ein Fahrzeug der Konkurrenz in unmittelbarer Nähe. Karte ran halten, los fahren… 😉

    Übrigens, die Frage wie ich jetzt ein Fahrzeug per Smartphone öffnen kann ist bis dato immer noch ungelöst.

  • Ron

    Ich kann mich der negativen Kritik zur Smartphone only Neuerung leider nur anschließen. Als Blackberry Besitzer ist Car2Go derzeit extrem unattraktiv, was der Konkurrenz zugute kommt. Macht eine App für die Minderheiten (BB und Windows), bzw ändert die Android App dahingehend, dass sie auf BB via Snap ordentlich funktioniert und alles wird gut.

  • Gabri

    Ich schließe mich den anderen an… voll bescheuert dieses Smartphone-only!!!

    Ich hatte gestern 1% Akku (es kann passieren nachdem man den ganzen Tag unterwegs ist…) und konnte nur noch in der letzten Sekunde das Auto starten!
    Das erste mal bin ich 3 Minuten im Auto gesessen, weil ich es mit dem Externen bewerten am Handy nicht gecheckt hatte.

    Außerdem finde ich es auch blöd, dass man die vor anderen Usern eingegeben Adressen sehen kann…

  • Gerhard

    War bis vor kurzem begeisterter (und relativ oft spontaner) Car2Go Nutzer. Ich besitze aus Ueberzeugung kein Smartphone und bis vor kurzem war dies fuer mich ueberhaupt kein Problem (in Wien steht ja wirklich an fast jeder Ecke so ein Teil, die App zum lokalisieren brauch ich nicht).

    Dieses ‚Smartphone-Only‘ Experiment empfinde ich als massive Bevormundung. Kundenorientiert ist anders. Und es ist dabei vollkommen irrelevant ob zz noch ‚genuegend‘ andere Car2Go’s in der Gegend rumstehen.

    Ich nach hoffe euch ist nach all den bisherigen Posts klar, auf welcher emotionaler Ebene diese Diskussion ablaeuft. Ihr habt Freiheit und Flexibiltaet nach Wien gebracht, und nun nehmt ihr sie wieder weg?

    Ich bin normalerweise nicht der Typ der sich in Foren/Blogs bei Servicebetreibern/Firmen beschwert. Wenn man mit mir so umspringt, ist man mich als Kunde sehr schnell (und ohne Kommentar) los. Bei euch mache ich aber eine Ausnahme, hauptsaechlich weil ich euch dankbar bin das ihr als Pioniere dieses Service in Wien gestartet habt.

    Bin momentan nur mehr mit DriveNow unterwegs, aus Prinzip.

  • Lucas

    Zwangsbeglückung war nie eine gute Idee. Ich habe eine App am Handy, mit der ich sowohl Car2go als auch DriveNow reservieren kann und überdies Citybike etc. überblicke. Ich bin restlos zufrieden damit. So, ich installiere garantiert nicht eine weitere App mit 100.000 Berechtigungen, nur weil man mich dazu nötigt und nachdem ich zuletzt völlig unnötig mehrere hundert Meter zum nächsten freien car2go marschiert bin, nur um dann festzustellen, daß ich mit der Karte nicht reinkomme, lasse ich meine car2go-Karte zu Hause (mein schmaleres Portemonnaie dankt und ist auch nicht beleidigt, wenn es in einem BMW von A nach B bewegt wird). Das einzig Ärgerliche ist, daß man bald nicht mehr so leicht ein freies DriveNow Auto kriegen wird, wie bisher.
    PS: Es soll auch Leute geben, die zu Fuß losgehen, unterwegs spontan ihre Karte zücken, ins freie Auto einsteigen, in der Nähe des Zieles spontan einparken und einfach weitergehen – ganz ohne umständliche Handyfummelei und Software-Ärger!

  • RoGe

    Sehr Kundenfreundlich – als Windows Phone User bin ich also raus :-(. Welchem Anzugträger ist denn dieser Schwachsinn eingefallen.

    Es wird dann wohl wieder Zip-Car oder Drive-Now werden…

  • Dirk

    Bin in Kürze in Wien und lese nun das… Bin Blackberry-Nutzer und mit diesem Begleiter für meine Zwecke optimal ausgerüstet. Jetzt soll ich wegen Euch etwa mein Telefon wechseln? Sowas kann man nur einführen, wenn auch Apps für BB und Windows bereitstehen. Auch dann fände ich die Karte aber besser. Sehr bescheiden. Werde, mich nun bei Drive Now registrieren.

  • Thilo

    Heute morgen standen in meinem Viertel sechs Car2Gos, fünf davon waren Smartphone only. Ich bin unfreiwillig Windows Phone Nutzer. Bitte schnellstens um eine entsprechende App!

  • Juliane

    Die neue Funktion ist echt zum Abgewöhnen.Mit meinem Windows Telefon hab ich keine Chance ein Auto zu öffnen.Grad stand ich vor einem Auto und konnte es nicht öffnen. Bitte geht zum altbewährten zurück oder schaltet die app für alle Telefone frei.

  • Thomas Bogdanowicz

    Smartphone only=Mist

  • Björn T

    Bin ich froh, dass ich nicht der Einzige bin, der sich über diesen bescheuerten Misst aufregt. Es ist schon lustig mit anzusehen, wie sich hier beschwerenden User konsequent ignoriert werden und nur auf User eingegangen wird, die allgemeine Fragen zu diesem scheiß System haben.

    Ganz ehrlich, welcher BWL´er hat sich diesen unnützen, undurchdachten, überflüssigen Misst ausgedacht?

    „Hey lasst mal ein System einführen mit dem sich die Leute nur über´s Handy ein Auto freischalten können!“ – „Du meinst ein duales System, wo die Kunden die Wahl haben?“ – „*lacht* Dual? Nein, das ist albern. Wir machen das so, es funktioniert nur für iPhone und Android User, es gibt zwar noch Blackberry-, Windows Phone User und ein paar Spinner, die den Schuss nicht gehört haben und immer noch kein Smartphone haben, aber ganz ehrlich, die braucht ehh keiner. Wenn also einer der wichtigen User mit dieser App ein Auto mieten will, braucht der nur ein gutes Netz, einen vollen Akku, genug Datenvolumen und ein wenig Glück damit es klappt.“ – „Wir sollen also knapp 20% unserer Kunden gleich vorneweg vergraulen, weil wir sie komplett ignorieren und dem Rest zwingen wir ein neues System auf, dass mehr Contrapunkte als der Mond Krater hat und darüber hinaus komplett überflüssig ist, verstehe ich Sie da richtig?“ – „Ohja“ – „Also,..das ist jawohl,…der HAMMER, geile Idee, so machen wir das!“

    Wie man so ignorant sein kann und seinen Kunden ein System aufzwingt, dass nur für einen begrenzten Kundenstamm verfügbar ist will mir einfach nicht in den Kopf. Habt ihr mittlerweile zu viel Geld, oder was ist da los?
    Und da hört eure Dreistigkeit ja nicht mal auf, anstatt sofort zu reagieren, vielleicht mal einen Gedanken alá, “Ohh verdammt, es existieren ja Menschen, die weder ein iPhone- noch ein Android-Handy haben, da müssen wir sofort nachbessern.“ zu verschwenden, eine Krisensitzung einzuberufen und verdammt noch mal im dünnschisstempo eine App für Blackberry und Windows Phone rauszuhauen kommen hier Sprüche alá,“Eine App für xy ist nich geplant“ geht´s noch?! Ihr seid kein Gaming-App-Anbieter, der sich nur auf die großen Zwei konzentrieren braucht, hier sind auch noch andere, die evtl. auf eure Scheißkarren angewiesen sind.

    Aber sei es wie es sei, eines ist für mich jedenfalls klar, euch schiebe ich keinen weiteren Cent in den Rachen, DriveNow here I come!!

  • PLENK Helfried

    Meinem Ärger hab‘ ich ja bereits Luft gelassen.
    Was mich wundert: es gibt keinerlei Kommentar von Car2go (wohl aber einen auf die Frage eines Kunden, ob’s diese Lösung auch in Berlin gibt).
    Conclusio: Car2go liest das gar nicht – ist denen egal – „Störfaktor Kunde“ – wenn keiner ein Auto mietet, wär‘ das Leben für Car2go ja viel angenehmer.
    Daimler hat die Autos ja verkauft – das genügt …

  • Daniela Wilken

    Leider kann ich car2go nur noch ganz selten nutzen – ich habe ein Blackberry und „Smartphone only“ funktioniert da nicht! Schade… Ein anderer Car Sharing Anbieter freut sich 🙂

  • Georg

    Nach einigen Negativ-Erlebnissen mit den neuen Smartphone Car2Gos:
    – Tschüss Car2Go
    – Ihr findet mich jetzt bei DriveNow

  • Christian

    Bin auch Windows Phone user und lebe in Hamburg. Glücklicherweise haben wir hier DriveNow … Windows Phone App muss her.

  • Leopold

    Also ich bin auch dagegen das man nur mit APP den Wagen anmieten kann….
    Wer in euren Konzern kommt auf so eine (Sorry) Saublöde Idee?
    Ich habe zwar Internet am Handy, meide aber die Wagen mit dem Komplizierten Blödsinn so gut es geht. Lasst das alte System und alle sind Zufrieden.
    Lg. aus Wien.

  • Stefan

    Keine Windows Phone App? Dann halt DriveNow. Schade, eigentlich…

  • Anton Gatnar

    Ich verstehe wirklich die Geschäftspolitik überhaupt nicht: Warum schließt man BlackBerry, der im geschäftlichen Bereich nach wie vor stark und wieder zunehmend verbreitet ist, von car2go aus – ich habe schon mehrfach auf Autos verzichten müssen, weil ich keine App zum Mietprozess habe. Mir ist das unerklärlich!

  • Enrique K.

    Stand heute verblüfft vor einem Wagen, der nur per Smartphone zu öffnen ist. Ging aber nicht, habe zwar ein iphone6 aber offensichtlich noch nicht die allerneueste Version der App.
    Unabhängig davon finde ich es wie fast alle meine Vorschreiber schwer nachvollziehbar, was an der Smartphone-Version für den Nutzer denn nun so toll sein soll. Das Kartensystem hat doch hervorragend und simple funktioniert. Sieht nach einer Verschlimmbesserung aus. Und davon halte ich wenig.

    Werde jetzt ein Update der App vornehmen und wenn es dann nicht problemlos klappt, wird mich Car2Go nur noch selten sehen. Bin eh schon Kunde bei Drive Now und die werden mich demnächst häufiger sehen (in der Hoffnung, dass sie den Schritt von Car2Go nicht nachmachen).

    Warum in Hergottsnamen kann man die Fahrzeuge nicht mit einer Doppelfunktion ausstatten ??????

  • Holger

    Guten Abend,
    bisher bin ich kein intensiver Carsharing Nutzer, da ich noch ein eigenes Auto besitze. Deshalb ist mir das Desaster auch erst beim Hafengeburtstag aufgefallen, da standen in der Bernhardt Nocht Str. einige Car2go „Smartphone only“ die wohl keiner mieten konnte, denn bei diesen Großveranstaltungen is meist nix mit Internet über Mobilfunk. Ich wollte meiner Begleitung von Außerhalb zeigen, wie cool Carsharing ist, das war dann uncool und wir haben doch die überfüllte U3 genommen.

    Im September läuft mein Leasingvertrag aus und ich hatte geplant es mal ohne eigenes Auto zu versuchen… Das werde ich nun doch nicht tun, denn ich gehöre auch zu den bekennenden Microsofties, die man bei Car2go nicht haben will.
    Was ist das für eine arrogante Unternehmenspolitik?
    Selbst wenn ich ein unterstütztes Gerät besitze, was mach ich wenn ich kein Netz habe? Wenn ich das Gerät einfach zuhause lassen möchte? Wenn der Akku leer ist? Wenn es in strömen regnet?

    Richtig ginge es so:
    1. Smartphone als Alternative anbieten.
    2. Dafür sorgen das alle Plattformen unterstützt werden.
    3. Wenn die Nutzung der Kundenkarte tatsächlich gegen Null geht (Was meiner festen Überzeugung nach nicht passieren würde) diese abschaffen
    Das wäre ein kundenfreundliches Vorgehen gewesen.

    So bleibe ich auch weiter ein seltener Carsharing Nutzer (Drive Now, die haben sowieso die schickeren Autos) und freu mich jetzt drauf mir ein neues eigenes Auto zu holen, da komme ich dann wohl weiter per Knopfdruck rein.

    Tschüss Car, I go

  • Wolfgang

    Der Zwang zur APP-Nutzung ist mehr als unlustig. Als Alternative zusätzlich zur Karte gerne (siehe DriveNow!) aber als einzige Möglichkeit – noch dazu mit Einschränkung auf 2 Betriebssysteme: NEIN DANKE!
    Ich bin zufriedener Windows-Phone-Nutzer und bloß wegen car2go werde ich mir sicher kein anderes Smartphone zulegen.

  • Christian

    Ich denke auch, dass es sinnvoller ist, den Kunden entscheiden zu lassen, ob er ein Auto mit der App oder mit der Karte nutzen will.
    Denn es ist wohl denkbar schlecht, wenn man im strömenden Regen, vor einem Car2go steht und es nicht mieten kann, nur weil man nicht für die „Smartphone only“ Funktion angemeldet ist. Oder im umgekehrten Fall, man ist für „Smartphone only“ angemeldet und kann das Auto nicht mieten, weil dieses nur mit der Karte zu nutzen ist.
    Prinzipiell ist es ja eine gute Sache, alles über die App steuern zu können. Nur muss diese App dann auch reibungslos funktionieren und wenn dann entweder alle oder keiner.
    Der Vorteil bei der Nutzung der Fahrzeuge mit Karte #oder App, liegt ganz einfach darin, dass man a selbst entscheiden kann womit man das Fahrzeug nutzt und b, wenn die App gerade mal sagt, „Nee, ich will im Moment nicht!“, dann kann man auf die Karte ausweichen. Deswegen finde ich, dass alle Fahrzeuge mit beiden Funktionen ausgestattet sein sollten.
    Oder die Smartphone-Funktion eben komplett wieder aus dem Programm nehmen.

  • Peter Mies

    Musste heute morgen ein Taxi nehmen, weil das reserviete Fahrzeug (ohne Ankündigung!) plötzlich mit der Membercard nicht mehr zu öffnen war. Habe meinen Termin durch die Verzögerung zu spät erreicht und war Taxigeld los: Car2go ist mich nun auch los! Peter M.

  • Jürgen

    also ich hab das heute auch das erste mal gesehen und gemacht, stand im regen und musste am Telefon herumfummeln…… obwohl ich die karte schon in der hand hatte….. naja was jetzt besser sein soll ist mir unklar, aber es gibt ja alternativen, drive now sag ich nur, da hab ich die wahl

  • Martin

    Ich glaube den Vorschreibern ist nichts hinzuzufügen.
    Nicht nachvollziehbar wie man ein einfaches Handling mit Membercard, durch die App only kompliziert und den An-Mietprozess dadurch unnötig in die länge zieht.
    Schade das car2go sich dadurch sehr verschlimmbessert hat!

  • Tim

    Wann kommt endlich die Car2Go App für Windows Phone? Jetzt wird’s langsam unschön, dass es die noch nicht gibt. Die Konkurrenz ist da schon weiter…

  • G

    Warum dieser Blödsinn mit Smartphone Only eingeführt wurde, ist mir ein Rätsel. Anstatt einfach die bestehenden Systeme zu ergänzen und dadurch zwei Möglichkeiten anzubieten. Wenn mein Akku alle ist, muss ich dann wohl in Zukunft auf Car2go verzichten oder eben auf DriveNow ausweichen.

  • Stefan Wiesner

    Ich bin Car2Go-Nutzer der ersten Stunde obwohl wir auch ein Auto besitzen. Ich nutze fast ausschließlich die Öffis und Car2Go. Bis jetzt hat immer alles funktioniert, aber seit es Fahrzeige gibt die nur mit einem, nein nicht richtig, mit nur zwei Betriebssystemen (Android und iOS) zu öffnen sind und nicht mehr mit der Karte ist das meiner Meinung eine Verschlimmbesserung. Mein erstes Erlebnis mit solch einem Fahrzeug, es regnet, ich stehe natürlich im Regen, ich kann die Miete starten aber der dreistellige Code wird im Display nicht angezeigt. Dann Netz weg und nichts geht mehr. Da ich vorher das Fahrzeug habe reserviert, geht jetzt auch nichts mehr mit einem weiteren Fahrzeug, da man ja immer nur ein Fahrzeug mieten/reservieren kann. Das Ende vom Lied, ich bin durch den Regen zur S-Bahn gerannt, durch und durch nass! Das wollte ich mit der Miete eines Fahrzeuges vermeiden. Zu meinem Termin in der Firma kam ich natürlich zu spät und wie ein begossener Pudel. Hätte ich da noch die Karte zücken können, hätte ich das Fahrzeug dennoch mieten können, so war ich mit der Smartphone-Variante angeschmiert. So geht es nicht liebe Car2Go-Leutchen. Hier gibt es nämlich eine Alternative und die heißt DriveNow. Sinnvoll und technisch kein Problem wäre eine sowohl als auch Lösung. Damit könnte ich leben. Ach noch etwas: führt bitte wieder die nette Begrüßung ein, die gibt es bei den Berliner-Autos nämlich nicht. Die ja von Natur aus nicht ganz so freundlichen Berliner können damit vielleicht leben, uns als nette Hamburg fehlt da was. Es muss ja kein Moin, moin sein, aber das „Willkommen bei Car2Go“ fand ich schon sehr angenehm. Also nehmt euch diese vielen Kommentare mal bitte zu Herzen und ändert was!!!!

  • Peter

    Tja, auch ich bin ein überzeugter WindowsPhone-Nutzer und gehe davon aus, dass somit in absehbarer Zeit Car2Go für mich Geschichte ist. Sehr schade.

    Als ich am vergangenen Wochenende zum ersten Mal Car2Go Black probiert habe (funktioniert auch nur mit iOS oder Android-Geräten) habe ich extra mein LTE-fähiges iPad mitgenommen. Im Alltag werde ich das aber sicherlich nicht bei mir tragen.

    Warum ist so ein mächtiger Konzern nicht bereit, ein klein wenig Geld für die Entwicklung einer WindowsPhone-App auszugeben?

    Vermutlich entscheidet das ein Expertenteam, welches sich auf die irreführenden Angaben der Marktanteile beruft. Wenn man diesen Zahlen glauben würde, dann gibt es (nicht nur) in Deutschland fast nur Android-Nutzer. Dabei wird aber nicht berücksichtigt, dass da unzählige Konsumenten dabei sind, die sich im Ich-bin-doch-nicht-blöd-Markt ein billiges Allerweltsgerät aufschwatzen lassen, auf diesem dann aber neben den vorinstallierten Apps vielleicht gerade noch Whatsapp nutzen.

    Was ich damit sagen möchte: wenn man Marktanteile in der Zielgruppe erheben würde, also Menschen, die ihr Smartphone tatsächlich in vielfältigen Alltagssituationen mit Unterstützung von diversen Apps selbstverständlich nutzen, dann würde sich sicherlich ein anderes Bild ergeben.
    Und nur zur Info: DriveNow hat eine App für WindowsPhone!

  • L.

    Liebes Car2go-Team,

    in der Informatik gilt ein sehr weiser Satz: Never change a running system. Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.

    Ach doch:

    1) Wenn ich schon Fahrzeuge wegen schlechtem Empfang umparken muss (und zwar nicht ein paar Meter, sondern ganze Straßenzüge), dann ist es doch zumindest denkbar, dass dieses Problem bei der App auch auftritt.

    2) An sonnigen, trockenen, warmen Tagen ist das System kein Problem. Was ist bei Regen, Schnee, Hagel, Gewitter und klirrender Kälte? Eine Membercard kann ich mit Handschuhen anfassen, mein Smartphone reagiert darauf nicht. Dass Car2go Windows-Phone-Nutzer und andere ausschließt, ist das eine. Das andere ist: An einem Regentag schließt Car2go fast alle seine Nutzer aus, da nur ein winziger Anteil ein wasserdichtes Smartphone hat!

    3) Car2go beschränkt sein Geschäftsgebiet (bspw. in Stuttgart) manchmal derart willkürlich, dass man ohne die Ansage im Fahrzeug, dass man nun das Geschäftsgebiet verlässt völlig verloren ist. Und jetzt soll ich mir einen Parkplatz suchen, das Fahrzeug ausschalten (ja, so ist das laut STVO vorgeschrieben, um ein Handy in die Hand nehmen zu dürfen), um anschließend das Geschäftsgebiet in einer seit den letzten Updates unfassbar langsamen App herauszusuchen???

    4) Ich bitte um eine Aufstellung hier in diesem Forum, warum welche Berechtigung unter Android benötigt wird. Wenn die App, wie von Ihnen beschrieben nur GPS und Internet nutzt, warum kann sie dann mein komplettes Handy auslesen???

    5) Car2go im Ausland mieten: Never! Nach Aussage des Car2go-Teams sind es ja nur „ein paar MB“. 10MB bedeuten für mich im Ausland Zusatzkosten von 2,40€! Einmal beim Anmelden, einmal beim Abmelden, da kann ich gleich Taxi fahren!

    6) Car2go ist ein Angebot der Firma Daimler. Smart ist eine Marke im Daimler-Konzern. Und ihr kriegt es nicht hin, im Lastenheft zu definieren, dass es wieder ein Touchscreen-System geben soll? Wow.

    Ich werde Car2go wohl den Rücken kehren müssen, wenn das auch in Stuttgart kommt.

  • Hendrik

    Eine sehr unglückliche Entwicklung!
    Was mache ich als Car2go Nutzer der kein Smartphone besitzt? Es scheint ja darauf hinauszulaufen das in absehbarer Zukunft die Member karte Geschichte ist! Bleibt dann wohl nur die Kündigung… Was soll das, ein gut funktionierendes System so zu verändern?

  • Stefan S.

    Bin Stuttgarter und habe in Wien versuchsweise einen Smartphone only C2G nehmen wollen. App aktualisiert, zum Fahrzeug gelaufen (ca. 1 km) und bei Ankunft wurde mir der Zugang verweigert, weil ich in diesem Geschäftsgebiet nicht mieten darf. Ach wirklich??!?! Mit Karte ging es am Vortag problemlos. Callcenter erzählt was von Zustimmung Wiener AGBs. Wie und wo bitte? In der App gehts nicht, finde keinen entsprechenden Link… und weder im Blog noch in der App wird erklärt wie es narrensicher geht. Muss ich mich etwa nochmal komplett meu authentifizieren? Das übt Ihr bitte nochmal…! Aber nicht zu lange, denn ich werde mich jetzt auch mal zu DriveNow anmelden…! Und das sagt ein Daimler-MA. Bitter!

  • Pilzefreak

    So lange es keine Windows Phone App gibt muss nicht der WP Nutzer auf Car2go verzichten, sondern Car2go muss auf alle WP Nutzer verzichten.
    Es ist schon bemerkenswert dass Car2go mal so eben ca. 10 Prozent seiner Nutzer an DriveNow und Co. verschenkt.
    Ich würde das Marketing Team mal einem Controlling unterziehen…

  • Jusef Hassan

    Car2Go? Ja bald wohl nicht mehr. In mehreren privaten E-Mails mit moovel und Car2Go betreffs Windows-Unterstützung kommt nichts als unverschämt herablassende Gleichgültigkeit zur Antwort. Eine Generation, die wie die meine mit Smartphones selbstverständlich umgeht, erwartet zu einer App auch noch Service. Und zwar nicht den der Bürokraten irgendeiner sozialistischen Insel, sondern einen kompetenten Service aus dem 21. Jahrhundert. Und da gehört eine plattformübergreifende App-Nutzung auf Windows, MacOS, Android, Windows Phone und iOS definitiv dazu. Da gibt es kein Pardon und von mir als Kunden auch keine Erlaubnis zur Diskussion. Ich zahle genauso viel wie andere und erwarte denselben Service wie andere.

    Ich werde ausgeschlossen von der Nutzung zahlreicher Smartphone-only-Fahrzeuge. Reduziert sich deshalb auch meine Miete, weil ich arrogant gezwungen werde, an vorhandenen Car2Gos vorbeizulaufen und zu weiter entfernten zu pilgern, nur weil ich ein Smartphone mit dem von Redmond entwickelten modernsten Betriebssystem nutze?

    Liebe Leute bei moovel und Car2Go, so geht man mit meiner Generation nicht um, wenn man sie nicht verlieren will. Digitale-Kompetenz-Note: Sechs! Nachsitzen!

    Ich fahre bald wieder nach Hamburg und werde mich nach meinem letzten Lehrstück extra dafür jetzt bei drivenow anmelden. Deren digitale Kompetenz und Kundenfreundlichkeit ist entscheidend höher und ich fühle mich da um Stadionlängen besser aufgehoben.

    Übrigens fahre ich seit meinem Führerschein ausschließlich Fahrzeuge mit dem Stern, gegenwärtig eine E-Klasse. Sollte es bei meinem nächsten Modell mit der digitalen Anbindung des weltweit wichtigsten Betriebssystems (dann wohl Windows 10) genauso düster aussehen, wie gegenwärtig bei Euch, verliert mich der Konzern komplett als Kunden.

  • Sonja

    Ich überlege, vom eigenen Auto zu Carsharing zu wechseln, gehöre allerdings der Generation „Smartphone-nur-wenn-nötig“ an. Überflüssig zu erwähnen, dass die aktuelle Version der car2go-App auf meinem älteren Modell nicht funktioniert.
    Ich finde es auch gelinde gesagt unverschämt, die Nutzung eines Autos von der Mitführung eines Smartphones abhängig zu machen.
    Sollte die Smartphone-only-Variante auch in Berlin eingeführt werden, werde ich wohl nur driveNow nutzen.
    Schade für Euch.

  • Friedel

    Tschüß car2go, ihr scheint es echt nicht nötig zu haben! Ohne Ankündigung ausschließlich auf Smartphone only booking umzustellen und dann noch für die neue App eine Android Version die viele Handys gar nicht haben (Windows phone ist sowieso von der Nutzung ausgeschlossen). Da bleibt mir nur Danke für schöne 2 Jahre und auf Nimmer Wiedersehen.

  • Lisa

    Der vorige Kommentar trifft es! Verschlimmbesserung.
    Wollte heute spontan ein car2go nutzen um zu einer Verabredung zu fahren, es regnete und somit wollte ich das Fahrrad stehen lassen. Hatte das Auto von zu Hause aus reserviert und bin dann die 433 m los gelaufen. Als ich ankam stellte sich heraus, dass es sich um ein „Smartphone only“ car handelt. Leider konnte ich das in der App nicht sehen und somit bin ich umsonst durch den Regen und zu meiner Verabredung kam ich dann natürlich zu spät.
    Auf Anfrage beim car2go Kundenservice sagte man mir, dass diese Autos nur über das Smartphone mit der neusten App funktionieren. Leider kann ich aufgrund meines iphone Alters nicht die neueste ios Version Laden, so dass ich die neuste App Version von car2go nicht Laden kann.
    Alles in allem sehr frustrierend und total nutzer-unfreundlich, dass man die Karte bei vielen Autos nicht mehr nutzen kann und in der App (außer allerneuste Version) nicht angezeigt wird, dass nur Smartphone Buchung möglich ist. Der Sinn spontan ein car2go zu nutzen ist für mich dahin und ich werde wohl auf Drive now umsteigen und car2go nicht mehr nutzen.

  • Wolfgang

    Digitale Inkompetenz!
    Habe heute in der Früh in Wien einen Smart reserviert um dann vor Ort festzustellen, dass es sich um ein Smartphone only Fahrzeug handelt – Verspätung bei Termin.
    Als Gelegenheits-car2go-Nutzer war ich zwar nicht auf das Service angewiesen aber die APP Strategie (nutzte kostenpflichtige, schlechte bis unbrauchbare Blackberry App) und die Smartphone only Regelung sind unprofessionell. Anlass genug sich von Car2Go zu verabschieden und zu DriveNow zu wechseln.

  • Ricarda

    Was mach ich denn, wenn mein Smartphone die Grundvoraussetzungen für die App nicht erfüllt? Dann kann ich in Zukunft keine Car2go mehr nurtzen? Es muss doch eine Möglichkeit geben nicht die halbe Stadt nach einem Auto absuchen zu müssen, nur weil ich die App nicht nutzen kann.

  • Frederick

    Musste jetzt mehrmals laufen – nachts – weil anmieten über Karte nicht möglich war. Habe zur Zeit kein mobiles Internet & mein Handy ist auch nicht das neueste. Definitiv schlechte Lösung, aus vielen hier schon erwähnten Gründen, und eben auch weil es alle „nicht mega-uptodate-smartphone-user“ einmal komplett ausschließt.

  • Tj Sl

    Ich kann mich den Vorgängern nur anschließen: Absolut unverständlich, die einfach zu Handhabende Karte durch eine dämliche App zu ersetzen, die 1. Nur für zwei Betriebssysteme erhältlich ist, 2. Unter Umständen nicht funktioniert, wenn man keinen Empfang hat (es hat nicht jeder einen Telekom Vertrag und ein Eifon 6), und 3. Den Mietvorgang unnötig verlängert.

  • Harald

    Habe windowsphone und musste gestern drei Car2go ansteuern, um jedesmal festzustellen, dass ich mit meiner Karte das Auto nicht öffnen kann! Warum gibt es keine windowsphone app, die Türen öffnet? Ist Mercedes so arrogant und kann es sich leisten Kunden zu verprellen?

  • Irene

    Finde da mit App NICHT GUT
    Wollte heute einen Wagen nehmen, ging mit meiner Karte nicht. Was macht man denn, wenn man die Verbindung verliert während der Fahrt oder die Batterie ausgeht. Dann kann man das Auto nicht zurück geben???
    Ich habe noch ein Iphon4 altes Betriebssystem. Ich werde mir mit Sicherheit kein neues Handy kaufen, ich werde wohl auf einen anderen Anbieter umsteigen !!!

  • Michael Reinhard (MReinhard)

    Ich schließe mich den Vorrednern an. Das Marketing scheint von von Google finanzierten Computernerds übernommen zu sein. Erst die Einführung von C2G Black, Kilometer am Kundenbedarf vorbeigeplant, nun dieser Car2App-Wahn. Ich habe es nun mehrfach versucht. Einmal hatte ich 3G, da war alles gut. Die anderen drei Versuche führten mich zum nächstgelegenen DriveNow, da Datenverbindung in dem Moment/Ort ungenügend. Eine Möglichkeit, entweder mit Karte oder mit Smartphone zu öffnen, sollte möglich sein. Ich bin glücklicherweise nicht auf C2G in Hamburg angewiesen. Es gibt genügend Alternativen hier. Ich gehöre noch zu den Kunden, die einen kleinen Aufkleber auf dem Führerschein haben und diesen als Kundenkarte verwenden können. Das lasse ich auch so. Nichtnutzung kostet ja nichts.
    @Holger= Niemand muss -zumal in HH- ein eigenes Auto kaufen, nur weil Car2Go unter Realitätsverlust leidet und frei dreht. Das überlege Dir nochmal, so ein eigenes Auto frisst Dir das sauer verdiente Geld auf wie nichts anderes …

  • Charlie

    Bin ich froh, dass ich nicht der Einzige bin, der sich über diesen bescheuerten Misst aufregt. Es ist schon lustig mit anzusehen, wie sich hier beschwerenden User konsequent ignoriert werden und nur auf User eingegangen wird, die allgemeine Fragen zu diesem scheiß System haben.
    Ganz ehrlich, welcher BWL´er hat sich diesen unnützen, undurchdachten, überflüssigen Misst ausgedacht?
    „Hey lasst mal ein System einführen mit dem sich die Leute nur über´s Handy ein Auto freischalten können!“ – „Du meinst ein duales System, wo die Kunden die Wahl haben?“ – „*lacht* Dual? Nein, das ist albern. Wir machen das so, es funktioniert nur für iPhone und Android User, es gibt zwar noch Blackberry-, Windows Phone User und ein paar Spinner, die den Schuss nicht gehört haben und immer noch kein Smartphone haben, aber ganz ehrlich, die braucht ehh keiner. Wenn also einer der wichtigen User mit dieser App ein Auto mieten will, braucht der nur ein gutes Netz, einen vollen Akku, genug Datenvolumen und ein wenig Glück damit es klappt.“ – „Wir sollen also knapp 20% unserer Kunden gleich vorneweg vergraulen, weil wir sie komplett ignorieren und dem Rest zwingen wir ein neues System auf, dass mehr Contrapunkte als der Mond Krater hat und darüber hinaus komplett überflüssig ist, verstehe ich Sie da richtig?“ – „Ohja“ – „Also,..das ist jawohl,…der HAMMER, geile Idee, so machen wir das!“
    Wie man so ignorant sein kann und seinen Kunden ein System aufzwingt, dass nur für einen begrenzten Kundenstamm verfügbar ist will mir einfach nicht in den Kopf. Habt ihr mittlerweile zu viel Geld, oder was ist da los?
    Und da hört eure Dreistigkeit ja nicht mal auf, anstatt sofort zu reagieren, vielleicht mal einen Gedanken alá, “Ohh verdammt, es existieren ja Menschen, die weder ein iPhone- noch ein Android-Handy haben, da müssen wir sofort nachbessern.“ zu verschwenden, eine Krisensitzung einzuberufen und verdammt noch mal im Dünnschisstempo eine App für Blackberry und Windows Phone rauszuhauen kommen hier Sprüche alá,“Eine App für xy ist nich geplant“ geht´s noch?! Ihr seid kein Gaming-App-Anbieter, der sich nur auf die großen Zwei konzentrieren braucht, hier sind auch noch andere, die evtl. auf eure Scheißkarren angewiesen sind.
    Aber sei es wie es sei, eines ist für mich jedenfalls klar, euch schiebe ich keinen weiteren Cent in den Rachen, DriveNow here I come!!

  • Reinhard Pflüger

    Ich bekomme gerade die erfreuliche Nachricht, dass ich als Flinkster-Kunde auch car2go nutzen kann. Und lese ein Stück weiter und finde die Nachricht, dass ich es nicht nutzen kann bzw. nur mit „einigen Fahrzeugen“. Denn ich habe kein Smartphone und will auch ganz bewusst keines.

  • moni

    SO EIN SCHAS! smartphone only. ZZZZZ
    was genau soll da für kunden besser sein?!?
    nicht nur, dass damit sämtliche menschen, die kein smartphone besitzen, als car2go-kunden ausfallen, is der mietvorgang nun komplizierter und unsympathisch.
    bedeutet das nicht, dass ich nun zusätzlich zu den mietkosten auch gesprächs- und internetgebühren bezahlen muss?!?
    ich WAR echt ein car2go-fan.

  • Lars

    Hallo zusammen,

    mittlerweile geht es mit am A…. vorbei, ob die nochmal eine Windows Phone App rausbringen, da ist die Konzern- und Controlling-Dickköpfigkeit stärker als meine. Aber warum nur ein Weg, warum nicht mehr die Karte? In manchen Situationen ist es bequemer und komfortabler (z.B. wie der Vorredner schrieb…bei Regen).

    Die Konkurrenz kann es doch auch, aber die 3,50€, die car2go an dem Lesegerät spart geht in den Gewinn und der darf ja nicht geschmählert werden, deswegen auch keine Windows-Phone-APP, die könnte ja mehr kosten als sie einbringt …ohhh Hilfe, dass können wir uns nicht leisten.

    Schön wenn aus Ideologie pure Gewinngeilheit wird.

    Schönen Gruß,
    ein bewußter car2go Boykottierer

  • Roland Lenz

    leider habe ich kein smartfon,kann ich mir nicht leisten, und auch nicht mit umgehen.
    Ich habe noch das car2go siegel auf dem Führerschein kleben, das man noch an die Winschutzscheibe an das Kartenlesegerät halten muß.
    was nun?
    GrußRoland

  • A.

    Auch ich hätte car2go gerne weiter benutzt, sehe mich durch die Umstellung und den daraus resultierenden „Online-Zwang“ allerdings genötigt, zur Konkurrenz zu wechseln.

  • Schellack

    Was für ein Mist! Wenn man eine schlechte oder gar keine Internetverbindung hat, bekommt man den Wagen nicht gestartet. Wir mussten abbrechen und sind mega genervt. Hat doch immer alles gut geklappt, warum jetzt diese Verschlechterung mit der App.

  • Christian

    Wahrscheinlich sind wir Kunden nur alle zu doof und es gibt noch irgendwo eine unglaublich tolle Funktion die man nur mit App zu sehen bekommt und die genannten Nachteile tausendfach wettmacht.
    Falls ja: Bitte kommunizieren. Falls nein: Bitte diese App only Verschlimmbesserung rückgängig machen

  • Irene

    Vor einigen Tagen, ich hatte es eilig, hängte ich mich mit der Anmietung mittles App halb auf. Beim Nachlesen kam ich hierher und stelle fest, dass es einige Benutzer gibt, die mit der Neuerung nicht ganz zufrieden sind. Sehr viele – fast alle – contra-Argumente sind hier angeführt. Ich schließe mich der Bitte an: macht es rückgängig, macht die App Variante zusätzlich, als Alternative, Ihr tut Euch nichts Gutes. Im Zweifelsfall bleibt das Car2go Auto eben stehen. Mein härtestes Argument dagegen ist: ich mag keine Zwangsbeglückung, mag nicht auf mein Smartphone reduziert werden, mag als Kunde jedes verfügbare Auto nutzen, ohne Einschränkung durch die Technik.

  • Gabriel

    Hallo,

    ich kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen. Als Kunde empfinde ich den Zwang, dass Smartphone zu verwenden nicht als Vorteil. Als Option sicher sinnvoll, aber nicht als alleinige Alternative. Letzten Samstag war mein Akku leer, 3 Autos habe ich abgelaufen, aber konnte keins anmieten… Das vierte war dann endlich eins mit Karte, aber reserviert. Da ist die Konkurrenz mittlerweile besser, was früher nicht so war.
    Also überdenkt bitte nochmal Euren Ansatz. Ich bin sicher, dass Ihr alle motiviert an einem kundenfreundlichen Angebot arbeitet und diese nicht jene nicht verprellen wollt.

    Grüße

  • grantiger Rudolf

    Aaaaahhhrrrr,
    Ich kann mir mit der Einführung der SmartPhone Only Policy nur auf den Kopf greifen!!
    WER sind denn die hellen „decision-maker“ ??
    So sieht eure Agenda aus?? ->

    Alle Personen, welche kein Smart-Phone, oder App installieren möchten, oder keinen Akku haben, als Kunden auszuschließen – FacePalm – (das schreit nach BONI)
    Oder wurde Car2Go von der Taxiinnung unterwandert??
    Ich bin ein zu tiefst enttäuschter Nutzer der ersten Stunde und wünsche mir das man bei Car2Go zur Vernunft kommt !!
    LG

  • Jens Adolph

    Hallo, nochmal eine Frage an das Serviceteam – da ich kein Smartphone brauche werde ich auch keins kaufen um Car2go in Hamburg weiter zu nutzen. D.h. ich werde in Zukunft kein Car2go mehr nutzen können. Ok. Bekomme ich da meine Anmeldegebühr wieder? Schließlich stand bei Abschluss des Vertrages nichts von einer späteren zwingenden Smartphone Nutzung. Danke für Info!

  • Holger

    Auch ich habe auf Nachfrage bei Car2Go nach über 3 (in Worten DREI) Wochen eine Antwort erhalten, der aufmerksame Leser kann sich denken wie diese lautete. Und sich auch denken wie es um die Service Orientierung bei Car2Go steht.

    Heute bin ich dann erstmalig Drive Now gefahren, einen schicken kleinen BMW, der ganz in der Nähe meines Büros stand, sich problemlos am PC reservieren lies, und den ich mit der Drive Now App auf meinem Windows Phone öffnen konnte, was natürlich auch mit der Karte funktioniert hätte…

    Geht doch! Wer braucht da schon schmuddelige, kleine und unkomfortable Smarts?

  • Maja

    Ich finde diese Umstellung nicht sehr sinnvoll. Nicht jeder hat ein Smartphone bzw iOS/Android und kann dann car2go nicht mieten. Warum belässt ihr es nicht bei der einfachen Kartenfunktion? Oder eventuell, dass man mit Karte UND Smartphone die Miete starten kann falls man eines davon vergisst kann man das car2go trotzdem verwenden?!

  • Sperling

    Schließe mich den meisten vor mir an. Ich kann C2G jetzt nicht mehr nutzen. Bin WP Nutzer. Nicht nur, dass die App Only Fahrzeuge ohnehin nerven und für mich nicht nutzbar sind. In meiner WP App wird auch nicht angezeigt, ob es sich um ein solches Fahrzeug handelt?! D.h. ich laufe 800 Meter zur Karre um dann festzustellen, dass ich damit nicht fahren kann. Vollkommen fragwürdige Strategie. DriveNow ist jetzt meine Wahl. Schade, ich war zuvor nämlich PowerUser mit 2-3 Fahrten täglich.

  • Max

    Mhh, wenn die Flotte komplett auf Smartphone Benutzung umgestellt wird (wo es ja nach aussieht) sehe ich mich leider gezwungen meine Mitgliedschaft zu beenden. Das Kartensystem funktionierte einwandfrei und ich bin nicht bereit mich dem Smartphone Diktat zu unterwerfen . Wie wäre es mit der Lösung, die Fahrzeuge mit beiden Zugangs Möglichkeiten auszustatten? Ist echt sehr Schade!!!

  • Gernot

    ich stand auch vorm reservierten Fahrzeug und kam nicht rein. Finde den Smartphonezwang auch unsäglich, werde meine Mitgliedschaft kündigen. So nicht!

    • car2go Team

      @Gernot: Es tut uns leid, dass du nicht ins Fahrzeug kamst. Was genau ist denn schief gelaufen bzw. welche Fehlermeldung hast du bekommen? 🙁

      • car2go Team

        Hallo zusammen,
        wir möchten uns nochmal für das zahlreiche und ehrliche Feedback von euch bedanken! Wir verstehen, dass ihr an der ein oder anderen Stelle Bedenken habt was die Smartphone only Fahrzeuge angeht, aber wir können euch versichern, dass ihr euch keine Sorgen zu machen braucht! Wir arbeiten stetig daran die App und unseren Service im Allgemeinen und auch die Konnektivität der Fahrzeuge zu verbessern. Auf dieser Seite haben wir für euch alle Unterschiede der Smartphone only Fahrzeuge zusammengebracht und zeigen euch in kurzen Videos wie die Miete funktioniert. Außerdem haben wir tolle Neuigkeiten für alle Windows Phone Nutzer! Die Windows Phone App kommt!! Unsere Entwickler sitzen schon dran und werden sie voraussichtlich Ende des Sommers fertig haben. Ihr dürft also gespannt sein.

        Viele Grüße,
        euer car2go Team

  • Christianw

    Eigentlich wollte ich mich gerade bei Switchh anmelden, und mein Car2Go Konto reaktivieren. Dann habe ich gesehen, dass jetzt ein Teil der Fahrzeuge (Tendenz sicher steigend) nur noch per Smartphone reserviert werden können.
    Ich hab kein Smartphone. Das wäre für mich dann doch eine erhebliche Einschränkung. Dann also nicht. Schade! Machts gut!

  • Renate

    Die Anmietung über App ist mir zu kompliziert. Was war da eure Überlegung ? Ich scheitere schon beim aktivieren der App ……

  • Gerd

    Da offenbar die Windows App für Ende des Sommers (mag Ende September bedeuten) kommen soll, wäre es klug, zumindest so lange den Kartenzugang zu erhalten. Es ist unfair, einen Teil der Kunden eigenwillig aus der Nutzung auszuschließen. Die Kartennutzung ist gut und die Karte hat man wegen HVV und Stadtrad sowieso dabei. Wo ist also der Sinn, sie abzuschaffen? Weshalb arbeiten diese drei Systeme HVV-Car2Go-Stadtrad nicht für eine gemeinsame Lösung zusammen?

  • Petra

    Mein Mann und ich haben in der Vergangenheit Car2go sehr gern und häufiger genutzt. Jetzt sind wir (wie viele andere auch) sehr über die „smartphone only“ Funktion verärgert und konnten den ein oder anderen Wagen nicht nutzen, obwohl wir auch extra die Karte eingesteckt hatten. Wir befürworten und raten dringend dazu, die Reservierung und Bedienung der Wagen über beide Varianten (Karte und smartphone) anzubieten! Wir hoffen, dass diese Zeilen auch gelesen werden und etwas bewegen!

  • Sören

    Seltsame Entscheidung. Stand letztens nachts ohne Handy in Hamburg und wollte nur schnell nach Hause… ein Car2Go gesehen, Karte raus geholt und siehe da, es passierte nichts, ausser der netten Meldung, dass das Fahrzeug nur über die App mietbar sein soll. Nachdem ich dann weitere 15 Minuten nach einem ausweich Car2Go Ausschau gehalten habe und keines fand, nahm ich ein Taxi. Echt eine Super Idee das ganz NICHT

  • Chris

    Seit heute werden in meiner App (iPhone, aktuelles iOs 8.3 und eure App 2.10) keine smartphone only car2go mehr angezeigt. Im Web ohne Probleme – in der App nichts. Damit kann ich sie nicht mehr anmieten…..

    Auch Neuinstallation, Neustart etc ändern nichts. Ist das ein Fehler in der App? Smartphone only werden auch erst nach (!) Login in der App nicht mehr angezeigt…. Sehr merkwürdig. An der Hotline kann natürlich keiner helfen und es kommt nur der „sinnvolle“ Vorschlag neu zu installieren (schon 4x gemacht).

  • M. Stürzer

    Heut hat es auch mich in Hamburg erwischt:
    Auto direkt vor der Tür, mit der alten App, die noch auf meinem Blackberry läuft reserviert und dann steh ich davor wie der letzte Depp.

    Auf meine Frage nach einer neuen App für Blackberry hat mir der Kundenservice nach 3 Wochen (!) geraten, eine Third Party App zu nutzen.

    Tue ich jetzt auch – allerdings bei DriveNow.

    Liest eigentlich jemand von den Verantwortlichen die Blogbeiträge? Man könnte ja mal auf Kritik reagieren.

  • R. Volkrodt

    Würde ich gerne nutzen, gibt leider keine offizielle App for Windows Mobile, ob eine der Third Party Apps „Smartphone Only“ unterstützt lässt sich schwer erahnen.

  • Axel Wirtz

    Ich stand heute morgen am Hamburger Flughafen auf Parkdeck 4, zusammen mit gefühlt ca. 100 Car2Go Smarts. Fast alle waren „Smartphone Only“ und ich stand nun vor dem einen, den ich anmieten wollte. Diesen konnte ich aber über die App nicht finden, da auf dem iPhone Display in der App nur ein anderer, eben mit anderem Kennzeichen angezeigt wurde – ich hätte diesen angezeigten nun über die App klarmachen können und anschliessend unter den 100 Fahrzeugen das entsprechende Kennzeichen suchen müssen! Da ich dafür keine Zeit hatte, bin ich mit dem Taxi gefahren. Echt super….
    Wenn also mehrere Fahrzeuge auf einem grossen Parkplatz stehen, wird die Tatsache, dass man nicht mehr manuell mit Membercard anmieten kann (und zwar den mit „Fahrzeug Frei“ im Display, vor dem man steht und NUR DEN!!!!!) zum echten Problem, das vor allem Zeit kostet. Als bislang begeisterter Car2Go User muss ich sagen: Extrem nervig und irgendwie nicht wirklich durchdacht. Es muss also dringend eine Funktion in der App her, die das Fahrzeug vor dem man steht, sofort erkennt und auch entsprechend anzeigt.

  • Steven

    Hallo car2go
    Ehrlich gesagt halte ich das neue System für sehr Kundenunfreundlich.

    Ich habe mit meinem Mobilfunk-Provider oft genug das Problem, dass das Netz unzureichend oder zu langsam ist.

    Im schlimmsten Falle, stehe ich im Regen vor dem Smart und muss auf meinem Touchscreen herumdaddeln, und bekomme keine Datenverbindung.
    Ich hatte schon oft genug das Pech dass die Funkzelle überlastet war und gar nichts mehr ging.

    Gerade Sie machen Werbung dass Car2Go auch im Ausland nutzbar ist. Dank horrenden Roamingebühren, kann ich dort wieder Taxi fahren.

    Dann nehme ich gerne meine Car2Go karte mit zum Sport, auch wenn ich vergessen habe mein Handy zu laden, komme ich dank Karte immer an einen der vielen Smarts.

    Und als Lösung vorschlagen ein anderen Smart zu nehmen? Was wenn diesen 1000 – 2000 Meter entfernt ist? Erst mal eine halbe Stunde Laufen? Oder gar nicht mehr vorhanden ist?

    Es ist schön dass es ein Ladekabel gibt, aber wenn dieses DEFEKT ist?
    Am Ende kann ich den Smart weder abmelden noch zusperren.
    Wie kann ich dann jemanden Kontaktieren???

    Für mich ist Car2Go ein Ersatz für mein Auto, aber hier wird es wohl zu viel, und man macht das System ABSICHTLICH torpediert, so dass man wieder an das eigene KFZ gebunden ist!

  • Felix

    Hatte gestern die Freude ein „Smartphone only“ car2go zu testen – grottenschlecht. Ich musste die app mehrmals töten und neu starten bis ich im Display des Wagens die Nummer angezeigt bekam und dann nochmal damit das Aufschliessen funktionierte.
    Wenn schon mit smartphone, dann doch bitte per NFC: Smartphone an die Scheibe halten statt Karte und fertig. Warum muss das dreimal über den Server hin und her gehen? Wenn ihr Kunden zu driveNow treiben wollt dann weiter so!

  • Prellmarke

    Die app hält meine pin 2 mal für falsch. Beim dritten Mal klappts, aber ich kann die Sauberkeit nicht bewerten, da sich die app aufhängt. Auch nach update/Neuinstallation keine Änderung. An car2go: Die Idee ist ja grundsätzlich gut, aber es sollte auch dann funktionieren. Zurück zur Karte bis es einwandfrei funktioniert.

    • car2go Team

      Es tut uns leid, dass die App hier noch einen Fehler hatte. Es kam bereits eine neues Update in die App Stores. Bitte führe das Update einmal durch und probiere es dann nochmal. Wenn es noch immer nicht funktioniert, schicke uns bitte eine Mail mit dem Betriebssystem und der Versionsnummer, die du nutzt und wir leiten das an die Entwickler weiter. Ein Screenshot, der den Fehler anzeigt, wäre auch ganz gut. 😉 Vielen Dank für dein Feedback!

  • Max

    Moin,
    Mhh irgendwie wird es langsam echt peinlich!!! Es gibt auf dieser Seite gefühlte 99% negativ Kommentare über die Smartphone only Fahrzeuge. Nur Car2go scheint nicht verstanden zu haben, das das System mit der Karte um Längen besser funktioniert hat!! Anscheinend scheinen die BWLer die sich diesen Schnick-Schnack ausgedacht haben Car2go selber nicht zu nutzen…

  • Susann

    Liebes Car2go-Team,

    an sich ja ne nette Idee, mit der Smartphone Only Geschichte – aber dann leider doch auch nur im ersten Moment!
    Denn sobald man kein Datenvolumen oder Akku mehr hat, steht man dumm da. Hatte ich erst gestern – ich wollte gerne mit einem car2go vom Flughafen Hamburg wegfahren, konnte aber keines der Autos reservieren, geschweige denn öffnen, da ich kein Datenvolumen mehr hatte… Bin dann mit der Konkurrenz gefahren, bei denen man SOWOHL mit der MemberCard ALS AUCH mit dem Handy das Auto öffnen und die Miete beenden kann… DAS nenne ich durchdacht!!!

    Ebenso stand ich wie der Ochs vorm Berg als ich vor wenigen Tagen in Wien ein Auto nutzen wollte und ich erst für horrende Gebühren bei der Hotline anrufen musste, um mir dort erklären zu lassen, dass ich mich erst mit den AGBs einverstanden erklären muss, bevor es geht – super Sache, wenn man eigentlich KEINE Roaminggebühren verursachen wollte, sondern eigentlich nur seine Karte ans Auto halten wollte – so hat mich der Spaß nicht nur zusätzlich Geld gekostet, sondern auch Nerven!

    BITTE DRINGEND ÜBERARBEITEN!!!! Sonst nutze ich euren Service gerne, aber solltet ihr immer mehr der Smartphone Only-Autos in die Runde werfen, dann gehe ich lieber zur Konkurrenz – ist einfacher in der Handhabung, ernsthaft!!!
    Die Autos sollten weiterhin ALLE mit der Karte zu öffnen sein, als Alternative mit dem Handy ist ja ne super Sache, aber sollte nicht die ausschließliche Möglichkeit sein und wenn, dann auch richtig funktionieren…

    Gruß von einer etwas enttäuschten Nutzerin

  • Henning

    Auch ich möchte mich einreihen in die Riege der Verzweifelten.

    Gestern standen wir auf dem IKEA Moorflet Parkplatz in Hamburg und haben uns gefreut, dass dort 2 Car2Go standen. Juhu! Keine 20 Kilo zur S-Bahn schleppen.
    Leider war mein Android Smarphone leer. Da ging schon das bibbern los. Dennoch reservierte meine Freundin mit ihrem Windows-Phone eines der Autos.

    Was soll ich sagen? Natürlich haben wir den Zonk gezogen. Den ganzen Kram über den Parkplatz schleppen. Wie die begossenen Pudel vor den Autos stehen. Zwei Member-Karten in der Tasche, ein Windows Phone in der Hand.

    Mal ehrlich. Welcher Vollhonk setzt auf ein Öffnungssystem, dass Kunden daran hindert ein Produkt zu nutzen? Und wenn man die dem Betreiber genehme Hardware hat und diese Empfang und Akku hat, kann man öfters mal die Miete nicht beenden und darf sich in die Hotline quälen.
    Das ist nicht nur betriebswirtschaftlich hirnrissig. Das frustriert zudem so sehr, dass ich für mich entschieden habe präferiert auf den Wettbewerb zu setzen, wenn es möglich ist.

  • Leser

    Muss ich mir von Ihnen nun den Hersteller meines Smartphones vorschreiben lassen? Der Kommentar zu Roaminggebühren war treffend.

    car2go
    moovel GmbH
    Version 2.10.1 kann auf Folgendes zugreifen:
    Identität

    Konten auf dem Gerät suchen
    Konten hinzufügen oder entfernen

    Standort

    Genauer Standort (GPS- und netzwerkbasiert)

    Fotos/Medien/Dateien

    USB-Speicherinhalte ändern oder löschen
    USB-Speicherinhalte lesen

    Sonstige

    Daten aus dem Internet abrufen
    Netzwerkverbindungen abrufen
    Konten erstellen und Passwörter festlegen
    Konten auf dem Gerät verwenden
    Zugriff auf alle Netzwerke
    Google-Servicekonfiguration lesen
    Ruhezustand deaktivieren

    Wollen Sie auch meine Nacktfotos einsehen?

    • car2go Team

      @Leser: Keine Sorge, die App wird keine Daten von dem Gerät abrufen, die sie nicht benötigt um alle Services zur Verfügung zu stellen und einwandfrei zu funktionieren. Da deine Bilder nicht nützlich sind, um sich mit dem Auto zu verbinden, es zu öffnen oder deinen Standort festzulegen, wird die App damit nichts machen. 😉

  • Rudolf

    Bin langjähriger Nutzer von Car 2 Go . Leider gibt es weder eine Windows Mobile noch eine Blackberry App. Damit hat sich Car 2 Go für mich und meine Familie komplett erledigt. Glücklicherweise gibt es hier ja auch noch Mitbewerber auf die ich jetzt umsteigen werde.

    • car2go Team

      @Rudolf: Wir haben gute Neuigkeiten für dich! Unsere Entwickler arbeiten bereits an einer car2go App für Windows Phone! Ende des Sommers wird sie fertig sein. Auf facebook und unserer Website halten wir dich auf dem Laufenden!

  • Isabell

    Auch ich habe mehrmals nur schlechte Erfahrungen mit dem System gemacht! Wenn das Internet zu langsam ist oder der Akku mal leer sein sollte, ist man verloren. Ich seh nicht einen einzigen Vorteil.
    Ich war immer ein guter Kunde von car2go, aber nun kann ich durch mein verlangsamtes Internet den Service nicht mehr nutzen und muss leider zur Konkurrenz wechseln, obwohl ich immer zufrieden war!
    Am Wochenende musste ich mich fast eine Std und nach mehrmaligen wechseln der Autos mit dem System auseinander setzen. Fazit: Das Auto lief trotzdem nicht, ich kam viel zu spät und meine Laune war auch am Ende!
    Zwei Tage später gab ich dem ganzen noch eine Chance, ohne Erfolg… Sogar die nette Frau aus der Zentrale wusste nicht mehr weiter und hat mir dann schliesslich ein Auto reserviert, welches man mit Karte öffnen kann. Der Nachteil daran, ich hatte einen halbstündigen Fussweg.
    Wie kann man solche Kritieren, bei solch einem Projekt nicht bedenken?! Unverständlich für mich

  • Michael

    Warum muss alles zwingend zu 100% mit einer App gelöst werden?
    Heutige Smartphones haben die NFC-Technologie. (Mehr schreibe ich nicht dazu, da sich sonst damit nicht genug befasst wird… 😉 )
    Wenn es darum geht, die Member-Cards nicht mehr zu verteilen, dann schaut euch um, welche Technik schon verbreitet ist.
    Und denkt auch endlich mal an die Windowsphone User. Der Anteil dieser User in der Car2Go-Welt steigt stetig, und es wäre schade, wenn die Car2Go-Idee nur an diesem, naja sagen wir mal „Dilemma“ Smartphone-only-Quatsch stirbt.
    —> Aufwachen! Der Frust zu diesem Thema ist bereits SEHR hoch!

  • Jürgen Frey

    Wann gibt es eine offizielle App for Windows Mobile?

  • jens

    HalloAll, nochmal – es geht um Kostenersparnis für Daimler. Daimler verkauft seine Smarts an Car2Go und braucht diese nicht großartig umbauen. Euer Smartphone ersetzt die Cardbox im Smart. Somit ist der Smart auch schnell wieder zurückgerüstet für den Gebrauchtmarkt. IHR als Kunde seid vollkommen uninteressant für Daimler (der das ganze Projekt auch bezahlt).

  • Reinhard

    Ich halte dieses „Smartphone only“ System für einen großen Fehler, zumindest völlig kundenfeindlich. Einerseits prinzipbedingt. Da der ganze Mietvorgang jetzt über Smartphone läuft, liegen Kosten und Risiko 100% bei uns KundInnen. Datenvolumen fürs Reservieren, fürs Fahrzeugöffnen, für den Anmietvorgang, für die Mietbeendigung…
    Dazu das Risiko, dass das Handy Probleme macht und schlicht ein unbefriedigender Empfang gegeben ist und dann nicht mal ein Mietende möglich ist. Und den Kontakt des Servicedienstes darf man dann schön selber zahlen (Datenvolumen), während der Kontakt über die Mittelkonsole kostenfrei war.
    Dazu Roaminggebühren im Ausland, was die car2go-Nutzung im Ausland uninteressant macht.

    Dem Ganzen wird aber dadurch die Krone aufgesetzt, dass das System schlicht voll von Fehlern ist und es zu ständigen Fehlfunktionen kommt. (Siehe die Postings anderer Nutzer hier. Auch ich hatte schon Fehlfunktionen.)

    Die car2go-Nutzung ist dadurch schlichtweg nervigst und ärgerlich geworden. Ich rufe Alle, die mit dem System in der jetzigen Form unzufrieden sind, dazu auf, nicht nur hier zu posten, sondern den Protest (so wie ich) auch per E-mal an car2go kundzutun.

    Bitte car2go-Leitung: Kehrt zurück zur Membercard oder zu einem neuen System, das beides, Karten- und Smartphone Mietvorgang, zuläßt oder in mir geht ein Kunde verloren!

  • Ernst

    Ich bin gerade dabei die neue App zu installieren und muss mich schon ärgern, obwohl ich sie noch gar nicht verwendet habe.
    Auf meinem Dienstsmartphone befinden sich auch berufliche Daten und durch das Installieren der App gebe ich so ziemlich alles frei was sich darauf befindet, vor allem dem Datensammler Google.
    Sollte eines der Probleme, die oben von anderen C2G-Nutzern beschrieben wurden bei mir ebenfalls eintreten, muss ich mich, so schwer es mir auch fällt, mich von C2G verabschieden, obwohl ich mit der Kartenlösung sehr zufrieden war.

  • David

    Hallo liebes car2go-Team,
    ich kann mich zu den vorigen Nutzern anschließen: ich habe ein Windows Phone und wohne in Hamburg. Am Montag habe ich mich im Rahmen von switchh-Aktion registriert. Ich habe sogar mein Handy auf das Tisch gepackt, um Links zu bestätigen – keine Info zum „falschen“ Handy Betriebssystem erhalten. Ich weiß, das ist hier eher der Hochbahn Schuld. Trotzdem… wenn die neue App für WP rauskommt, sind meine „Gratismonate“ vorbei. Das ist doch ärgerlich, oder?
    Außerdem finde ich die Lösung App gegen Karte einfach falsch. Regen, verbrauchtes Datenvolumen, kein Empfang… wurde hier reichlich beschrieben. Sehr schade!
    Viele Grüße

  • Jean-Luc W.

    auch ich hatte bereits 2 mal das Problem, dass ich mich nicht bei einem Smartphone Only Car2Go anmelden konnte. Fahrzeug reserviert, mind. 15 Minuten vor dem Wagen gestanden, der einfach den dreistelligen Code nicht anzeigen will. Anschließend Reservierung storniert und versucht das Fahrzeug regulär zu mieten – gleiches Problem, der dreistellige Code wird beim Fahrzeug nicht angezeigt.
    An der Hotline konnte mir auch keiner helfen und ich wurde sogar gebeten den Vorfall noch einmal per Mail zu schildern!? Dann könnte man sich die Hotline auch sparen, wenn dort keiner helfen kann, oder? DriveNow war auch nicht mehr in der Nähe, also ins Taxi gesetzt. Wenn das so weiter geht, kann ich mir bald auch ein eigenes Auto hinstellen, wenn man die Taxikosten zusammenaddiert, die selbstverständlich nicht von Car2Go erstattet werden.
    Sehr schade, mit der Karte hatte ich bisher NIE Probleme! Damit konnte ich jedes Mal ein Auto ausleihen, viel schneller und einfacher.
    Zudem funktioniert das Navi meist bei den neuen Modellen nicht und ist gesperrt! Also lieber mit dem Handy navigieren. Ein Aufladekabel hängt nun auch in den neuen Modellen…leider entweder mit Wackelkontakt oder die Isolierung vom Kabel fehlt an einigen Stellen. Kein Problem, einfach den Schaden per Telefon melden!? Oh Moment, da geht ja erst nach mind. 10 Minuten jemand zur Rush-Hour ran…doof nur, dass man dabei schon die Auto-Miete zahlt und man diese nicht erstattet bekommt. Also wird man quasi für das Mithelfen (Schadensmeldung) noch bestraft 😀
    Naja, solange ich noch nicht vollkommen auf DriveNow wechseln kann, muss man sich wohl damit abfinden, sehr enttäuschend!

  • Ralf Lehmann

    Hallo Car2goteam. Ich verstehe Euch zwar warum nur noch per Smartphone gebucht werden soll – Um jeden Preis EURE Kosten senken. Sonst könnte man doch beide Systeme in einem Fahrzeug ermöglichen. Ich war bis jetzt wunschlos glücklich mit den „altmodischen“ System. Funktionierte tadelos, war immer einfach zu bedienen (meiner Meinung nach besser als bei der Konkurenz) und ich war Smartphone unabhängig. Leider sterben die so geliebten „altmodischen“ Smarts aus. So musste ich gestern auf die Konkurenz ausweichen. Schade, da ich lieber Smart als Mini fahre. Eine Frage habe ich noch: Wieviele „altmodische“ Fahrzeuge gibt es eigentlich noch?

  • Anette Lutter

    Ich habe mich inzwischen bei driveNow angemeldet – die Smartphone-only-Zwangssituation nervt mich ohne Ende an!! Ich habe weder Lust auf Spielchen (mit dem Smartphone) noch auf Warterei, wenn die Technik u.ä. nicht funktioniert. So verliert C2G nur Kunden. Gab es in der Vergangenheit sowieso schon zu wenig Fahrzeuge in den Wohngebieten, stehen jetzt meistens nur die „Onlys“ herum.
    Zum Glück habe ich mein Auto noch nicht abgeschafft! Hier wird eine grundsätzlich tolle Idee durch Technikwahn verdorben. Es sollte eine bilaterale Lösung geben – sowohl App als auch Karte! Eine Vergrößerung des Hamburger Fuhrparks wäre ebenfalls wünschenswert!

  • Bernd Breit

    Liebes Car2Go-Team,

    Ihr spielt mit dem Feuer. Wenn Ihr schon ein Smartphone-basiertes Verfahren implementiert, dann muss das auch laufen. Wenn es dann schon nicht läuft, dann brauchen die Leute hier Antworten. Und wenn Ihr noch lange so lethargisch bleibt, dann bricht euch DriveNow das Genick!

  • Mensch Leute

    Liebes Car2Go-Team,

    Ihr spielt mit dem Feuer. Wenn Ihr schon ein Smartphone-basiertes Verfahren implementiert, dann muss das auch laufen. Wenn es dann schon nicht läuft, dann brauchen die Leute hier Antworten. Und wenn Ihr euch noch länger so lethargisch verhaltet, dann bricht euch DriveNow das Genick!

  • Ernst Jauernik

    Anscheinend seid Ihr von Apple und Google gekauft worden. Andere OS auszuschliessen ist gelinde gesagt eine Frechheit, und entspricht in keinem Fall dem verfassungsmässig garantierten Gleichheitsgrundsatz. Wollt ihr uns zwingen, auf ein völlig unnötiges Smartphone umzusteigen? Ist das Teil der globalen Überwachungsstrategie? werdet ihr von der NSA geponsert?

  • Ole

    2x habe ich versucht ein Smartphone Only Smart zu mieten, der Vorgang musste jeweils durch die Hotline storniert werden, da das Fahrzeug nicht reagierte.

    Ich beobachte immer wieder Leute in meiner Straße, die an den Smartphone Only Smarte verzweifeln.

    So einfach kann man mit einer super Geschäftsidee gegen den Baum fahren.

  • Christian Ekhart

    Wie kann man ohne Not so kunden-unfreundlich werden. Ich habe Windows-Phone – ist ja OK, muss ja auch weiterhin keine App von Euch bekommen… Hint…

    Aber dass ich diese Autos NICHT mehr per Membercard aufsperren kann.
    Was hat Euch da geritten?! Fahr ich halt mehr BMW…

  • Alex

    Hallo Car2go Team,

    grundsätzlich bin ich sehr darüber erfreut, dass Sie technischen Mittel der heutigen Zeit in der Praxis einsetzen.

    Jedoch habe ich zum wiederholten Male mit dem Verleih Ihrer Autos Probleme:
    1. Dass die Autos nur über die App geöffnet werden können ist schlecht für den Verbraucher.
    Zum einen können Kunden, die über kein Smartphone verfügen nicht auf das Auto zugreifen und zum anderen funktioniert die Umsetzung in der Praxis nicht einwandfrei.
    Mit meinem I-Phone 6 plus und LTE habe ich immer wieder Probleme die Auto in schlechteren Netzwerkgegenden zu öffenen. Am heutigen Tage stande ich mit meinem Anzug rund 2 Minuten im stürmenden Regen und konnte einfach nicht das Auto öffen. Somit kann ich Ihnen als Kunde sagen, dass Ihr System einfach noch nicht reif dafür ist, um alles auf die App auszulegen.

    2. Sitz man endlich mal im Auto kann die Netzwerkverbindung wieder zum Verhängnis werden. Solange man keine Bewertung über den Zustand des Autos in der App abgegeben hat, lässt sich das Auto nicht starten. Das ist sehr ärgerlich als Kunde, wenn man rund 2-3 Minuten im Auto sitzt, dafür zahlt und einfach nicht losfahren kann.
    Dieses Problem wäre einfach gelöst, wenn man die Bewertung wie früher einfach im Autodisplay abgeben könnte.

    Weniger technische Features sind im Endeffekt für den Verbraucher besser!
    Ich hoffe, Sie nehmen sich meine Kritik zu Herzen und arbeiten als Car2go Team an einer optimalen Lösung.

    Lg Alex

  • Jens

    So wie ich das sehe ist die Mehrheit mit dem System zufrieden. Ende des Jahres kommt dann noch die App fürs Windows Phone und das war´s dann. Also weiter so bei Daimler. Ich bin übrigens seit heute bei Drive-Now. Adieu Leutz….

  • ren

    für mich hat sich car2go erledigt, so leid es mir tut. habe zwar ein smartphone, aber das android system ist zu alt – und neues telefon kaufe ich mir nur wegen car2go sicher keines. ausserdem hab ich keine lust, die horrenden gebühren für mobies internet zu zahlen. adios, amigos

  • Stefan_1988

    Car2Go hat sich damit für mich erledigt.

    Das Smartphone-Only System ist ausgesprochen Kundenunfreundlich. Während ich mit meiner Karte niemals Probleme hatte stand ich heute morgen wie ein Idiot vor 2 Only Fahrzeugen und konnte diese nicht anmieten. Extrem frustrierend.

    Leider wird auch bei Car2Go Gewinnmaximierung über Kundenbindung- und Freundlichkeit gestellt.

    Das System ist schon Grundsätzlich ausgesprochen schlecht, undurchdacht und nur mehr im Heimatland nutzbar (wegen Roaming), da man auf das Handy angewiesen ist. Bei der Konkurrenz kann man sowohl das Handy als auch die Karte verwenden und bekommt zudem noch deutlich hochwertigere Autos der Marke BMW, etc..

    Ich habe heute das letzte mal (versucht) Car2Go zu nutzen. Ab jetzt nutze ich nur noch die Konkurrenz und werde dies auch allem meinen Freunden und bekannten empfehlen welche ebenfalls schon Probleme hatten.

    So vertreibt man leider Kunden liebes Car2Go Team.

  • Maryam

    Ich spare mir das Aufzählen von Macken der überhaupt nicht funktionierenden Anmietung per APP. Meine Vorgänger haben hierüber bereits ausführlich geschrieben und sich AUCH gefragt, warum sich niemand von CAR2GO um eine Stellungnahme oder Verbesserung/ Abschaffung des Systems kümmert.
    Hier mein bescheidener Vorschlag an alle:
    Bombadieren wir doch den Kundenservice mit unserem Anliegen anstatt im BLOG zu schreiben… denn nur wenn die am anderen Ende ein immenses Arbeitsaufkommen an zu beantwortenden Emails haben wird sich etwas tun. Ich für meinen Teil habe meine Beschwerde gerade direkt dorthin geschickt. Diese verkackte APP Funktion muss weg bzw. durch eine SOWOHL-ALS-AUCH-Funktion ersetzt werden.

  • Andreas Ulbricht

    Mehrfach gescheitert, schwer genervt. Ist das eine PR Aktion von Drive now? Und die Telefonhilfe ist hilflos. Und jetzt?

  • Daniel Ojdanic

    Hallo Car2Go Team.
    Ich habe bereits länger beobachtet, wie in Wien, Österreich, Car2Go’s nacheinander auf „Smartphone only“ umgestellt werden. In den letzten Wochen (vielleicht sogar Monaten) ist es mir nicht mehr möglich gewesen, ein Car2Go zu mieten. Ihr vermutet es bereits richtig: Ich besitze ein Windows Phone.

    Zur Einführung der ersten „Smartphone only“ Modelle fand ich die Idee super, doch dann kamen die ersten Nachteile:
    – Kein Windows App
    – Im Ausland keine Nutzung der Fahrzeuge mehr (Roaming-Kosten) –> Ich nutzte öfter Car2Go in Deutschland und Österreich mit der „KARTE“

    Beides waren für mich damals gute Einstiegs-Punkte, statt eines Autos bei Car2Go Mitglied zu werden. Auch wurden immer wieder Feedback-Bögen ausgefüllt, in welchen auch nach dem Handy gefragt wurde und, ob ich die Anschaffung eines eigenen Autos wegen Car2Go überlege.

    Ihr habt mit der Auflassung der Fahrzeuge ohne „Smartphone only“ somit zwei große Zielgruppen enttäuscht, und ich vermute ein größerer Teil der Kunden:
    – App Modell für Windows nicht vorhanden
    – Car2Go International mit einer Karte

    Nach einiger Recherche sowie Blog-Einträgen fand ich leider keine Hilfreichen Informationen, ob sich das ändern wird. -> Damit würden sich bestimmt einige beruhigen lassen.

    Ich hoffe natürlich immer auf das Beste (euer Service war bisher immer sehr freundlich und in Ordnung), doch momentan kann ich einfach seit über 2 Monaten nicht mehr mit Car2Go fahren und überlege mir tatsächlich wieder ein Auto zu kaufen oder bei einer Konkurrenz anzumelden.

    Was schlägt ihr vor? (ich konnte leider noch keine Lösung im Blog und Co. finden)

    Hoffe auf keine Standard-Antwort wie im Blog bisher, gerne auch per E-Mail.

    Viele Grüße

  • Ilka M.

    Hallo car2go Team,
    hallo (ehemalige) car2go Nutzer,
    auch ich musste feststellen, dass es immer mehr Autos mit dem „Smartphone only“ Symbol in meiner Gegend gab. Seit ungefähr 2 Monaten habe ich keins mehr gefunden, das mit der Karte zu öffnen geht. Sprich ich konnte car2go nicht mehr nutzen, da mein Betriebssystem (nicht windows) schlichtweg zu alt war, um die neue App zu nutzen. Hätte ich mir nicht ein neues zugelegt (nein, nicht wegen car2go), könnte ich car2go nicht mehr nutzen. Und jetzt musste ich auch noch heraus finden, dass meine Gegend ab Mitte August nicht mehr zum Geschäftsbereich gehört. Super. Ist ja nicht so als würden hier ständig welche rum fahren und gebraucht werden…angeblich soll es dazu eine Umfrage gegeben haben. Wer wurde denn befragt? Ich nicht.
    Und wie andere auch schon schrieben, super Idee mit dem Smartphone im Ausland. Hab ja auch für jedes Land die passende SIM dabei!!!
    Welche Vollpfosten haben sich das denn schon wieder ausgedacht???
    Leider gibt es für mich in meiner Gegend keine Alternative. Schade.

  • jan

    Momentan mehren sich die negativen Erfahrungen mit Car2Go bei mir.
    Gestern wollte ich nachts heim fahren, als ich bemerkte, dass der Mietsmart bereits auf Reserve steht.
    Zufällig bin ich dann an einer Shell vorbeigefahren. Im Navigationsgerät könnte ich keine Tankstellen finden. Prinzipiell möchte ich die Autos nichtmehr tanken, weil ich finde das 10 Minuten Gutschrift für den Tankprozess einfach zu wenig sind (es waren vorher 20min!).
    Jetzt stehe ich an der Zapfsäule und habe keine Ahnung wie ich tanken soll da der Button in der App nicht klickbar ist (!) immer wenn ich ihn anwähle wird das Miete Beenden fenster geöffnet. Tatsächlich liegen die beiden Buttons beide übereinander und nach etwa 7min gelingt es mit erst diesen zu drücken.
    vollgetankt geht es weiter. Ich möchte das Auto mit das letzte mal vor meiner Haustüre parken. Leider geht das bald nicht mehr da Ihr das Geschäftsgebiet massiv verkleinert habt.
    In der App wird das Auto aber nicht mehr als ausgeliehen angezeigt und es gelingt mir erst durch schließen der Tür und abwarten der 15Sekunden das Auto abzugeben.

    Für mich hat sich verdeutlicht das sich alles ins negative entwickelt hat! Ich wohne nicht mehr im Geschäftsgebiet, das Navi sagt mir nichtmehr wo ich parken darf, Tanken funktioniert nicht ordentlich und es wird einen kein „Bonus“ mehr für den unangenehmen Akt gutgeschrieben und zu guter Letzt plagt man sich mit dem Smartphone herum. Gut das neue navi ist schneller, aber ich mochte das alte!

    Ich bitte um Stellungnahme!

  • Luca

    Welche Auswirkung hat dieser „Hosentaschen Mist“ jetzt auf Blackberry Nutzer? Eine schlechte! Die können nun ihr car2go Konto kündigen.

  • Rudolf

    Nach 5 Monaten ist car2go noch immer nicht in der Lage anzugeben, wann die Miete der Fahrzeuge mit Smartphones mit Android 2.3 möglich sein wird. Es heißt lediglich, dass daran gearbeitet wird.
    Ich bin sehr enttäuscht, nachdem ich gestern vergeblich versucht habe ein Fahrzeug zu mieten.

  • Sara

    Hallo liebe Car2Go Nutzer,
    auch ich musste leider feststellen, dass ich ein Auto nicht mehr ausleihen konnte. Ich habe es ganz normal im Internet reserviert. Als ich nun am Auto ankam, stand da Smartphone only. Ich habe kein Smartphone und kann somit Car2Go in Hamburg nicht mehr nutzen, da fast alle Autos nur noch das Symbol haben. Also, ich bin gegen die einseitige Verwendung von Smartphone only. MemberCard und Smartphone sollten beide noch das Auto öffnen und starten können. Daher finde ich es sehr Schade, dass das Car2Go Team nicht daran gedacht hat. In einer Antwort auf meine Mail, wurde mir gesagt, dass es noch einige wenige Autos in Hamburg gibt, welche mit der Karte zu öffnen sind. Allerdings habe ich ein solches noch nicht gefunden. Ich bin sehr enttäuscht und werde jetzt wohl kündigen müssen. Sehr Schade!

  • angela

    Als Blackberry Nutzer kann ich kaum noch ein Car2Go in Wien nutzen. Auch für User die Wert auf Datensicherheit legen gibt es durch den Wegfall der Plastikkarte keine Möglichkeit mehr Car2Go zu nutzen.
    Es ist nicht gesichert sagbar auf welche Daten am Mobiltelefon die App zugreift und auf welche nicht. Allein schon durch den Zugriff via GPS, der ja dauerhaft (und nicht nur für die Zeit der Miete) erforderlich ist, können alle Wege des Benutzers verfolgt werden – auch wenn gerade kein Auto gemietet wird. Ob und wie lange Car2Go die Daten speichert und wofür es diese verwendet liegt nicht mehr im Entscheidungsbereich des Benutzers. Was man mit Bewegungsdaten einer Person alles anfangen kann, kann sich jeder ausmalen – angefangen vom Einbrecher der genau weiss wann man nicht zu Hause ist, bis zum Arbeitgeber, der weiss wann man ins Spittal geht bis hin zur Versicherung die jetzt gesichert weiss, dass man jedes Wochenende nach Paris fliegt.

  • Alex

    Ganz klare Sache: Bei car2go hat irgendjemand eine total unüberlegte Entscheidung getroffen. Schlechte Unternehmensführung nennt man das. Es ist ja nicht das erste Mal. car2go ist gelaufen für mich. „Smartphone only“ UP YOUR A-R_S.E !!!
    cargo ist bereits gekündigt. So kann man offensichtlich nur als globales Unternehmen handeln, die können sich wohl solche Kundenabschreckungsmaßnahmen leisten. Ist car2go eigentlich subventioniert? Oder haben die einen geldscheissenden Esel?

  • Oggi

    Liebes Car2go-Team,
    der Aufschrei in den vielen Kommentaren oben zeigt recht gut, wie peinlich und unangemessen es für ein Unternehmen Ihrer Größe ist, eine App-only-Zukunft ihres Service komplett an den Nutzern vorbei zu planen und dann auch noch am Internet vorbei (indem Nutzer vieler Browser oder Betriebssysteme vergrätzt werden). Haben Sie jemals so etwas wie UX (User Experience) gedacht? Gerade als Serviceprovider sollte zu allererst die Nutzersicht und nicht so plump die Unternehmensperspektive umgesetzt werden!
    Hier meine Vorschläge, dies endlich einmal zu tun und nachzuholen:
    – Es fehlt ein kurzes How To Video (genau und knapp die Bedienung der App und der Autos, ohne! Werbeballast), warum wohl stehen auf YouTube unter car2go nur Blogger oder anderen Medien vorn, nicht aber die Marke selbst, Sie verschenken leichtfertig Brand Building Opportunities
    – Die App funzt zwar, ist aber nicht intuitiv genug nutzbar, zB. Swipe nötig, Backlink geht oft nicht (iOS), überhaupt die Schrift (der ganze Bedienablauf) ist deutlich zu klein und schlecht lesbar
    – die App sagt nicht, dass sie nach dem Öffnen des Autos noch und wie weiter genutzt werden muss, da ist das Handy schon Aus und in der Tasche… selbes gilt für das Ende der Mietung, ich hab erst ne Stunde später beim Schließen der App den immer noch offenen Ende-Dialog entdeckt…
    – seit car2go vor Jahren startete wünschen die Nutzer im onboard-Navi eine Kennzeichnung des Nutzungs-/Abstell-Gebietes, wie kann man so etwas jahrelang einfach ignorieren und auch bei der Systemweiterentwicklung vergessen, niemand schaut als Fahrer (ohne Handyhalterung) auf die Map der App,
    – Warum begrüßt mich im Wagen nicht das Onboard-Navi mit Standort und Verkehrsfluss/Stauinfos der relevanten Umgebung? Ich brauche kein Radiogedudel der für mich falschen Musik, die will ich ggf. selbst anschalten oder will sie via Bluetooth von meinem Handy einspeisen!
    – für zwei kleine 3km-Fahrten in HH hat die App allein fürs Anmeldend/Öffnen der Autos über 5MB Datenvolumen gefressen, echtes gutes mobile design (responsive Webdesign!) geht wirklich anders und sollte mit viel weniger auskommen!