17 Okt 2017
BIG PICTURE BIG PICTURE

5 Gründe, warum Carsharing stolz macht

Nicht mein, nicht dein, sondern unser – Auto. Carsharing wird immer beliebter wie steigende Nutzerzahlen weltweit zeigen. Gründe für das Teilen mit anderen gibt es viele. Hier sind die fünf wichtigsten für die man in jedem Fall #proudtoshare sein kann.

 

Weltweit 2,6 Millionen Kunden und mittlerweile über 600 Mitarbeiter sind bei car2go bereits Autoteiler.

„Proud to Share“, also stolz zu teilen, lautet deshalb auch der neue Markenclaim von car2go.

Für alle, die noch überzeugt werden müssen, fünf schlagende Argumente, die stolz machen, ein Auto mit anderen zu teilen:

 

„Garages are for bands“. Carsharing schafft Platz in der Stadt.

Ein privater PKW steht rund 23 Stunden am Tag auf dem Parkplatz oder in der Garage. Ein Carsharing-Auto wird bis zu sechsmal häufiger genutzt.

Frei nach dem Motto: „Straßenfeste statt Parkplätze“ oder eben „Garages are for bands“ schaffen Carsharing-Kunden durchs Autoteilen Platz in der Stadt. Freiwerdender Parkraum kann dadurch für schönere Dinge als Parken genutzt werden.

 

„Mo‘ money, mo‘ problems“? Mit Carsharing bares Geld sparen.

Rapper The Notorious B.I.G. war der Meinung, mehr Geld bringe auch mehr Probleme mit sich. Ansichtssache!

Im Vergleich zum eigenen Auto müssen sich car2go Member jedenfalls nicht den Kopf über Reparaturen, TÜV, KfZ-Steuer, Benzin oder Strom, Parktickets oder Reifenwechsel zerbrechen.

 

Öko und cool: Mit Carsharing langfristig zu einer sauberen Stadtluft beitragen.

Der Mensch lebt nicht von Luft und Liebe allein – aber fast. Carsharing hat nachweisliche positive Auswirkungen auf die Luftqualität in Städten.

Studien zeigen, dass flexibles Carsharing die Zahl der Autos in Städten verringert. Ältere Fahrzeuge werden durch neue, emissionsärmere Modelle ersetzt – oder sogar durch Elektroautos.

In drei car2go Städten können Kunden heute schon 1.400 elektrische smarts und Mercedes-Benz B-Klassen fahren, weitere folgen.

 

Als Carsharing-Kunde einer von vielen – und trotzdem ein Trendsetter sein.

2,6 Millionen Kunden hat car2go derzeit, die sich alle unabhängig und flexibel fortbewegen möchten.

Die Marktforschung zeigt, dass car2go eine urbane, sehr kosmopolitische Zielgruppe bedient, die Wert auf Individualität legt, dennoch nachhaltig handeln will und sich gerne als Teil von etwas Größerem sieht.

Und weil Zahlen nicht lügen, hier noch mehr: Die Unternehmensberatung Frost & Sullivan geht davon aus, dass im Jahr 2025 36 Millionen Menschen weltweit Carsharing nutzen werden.

Avantgarde sind Carsharing-Kunden alleine zwar nicht mehr, aber immer noch Trendsetter!

„Sharing is caring“, oder: teilen macht glücklich!

In der allseits bekannten Phrase steckt so viel Wahres, dass sie auch hier erwähnt wird.

Denn: Jeder Carsharing-Kunde leistet durchs Autoteilen einen kleinen Beitrag zu lebenswerten Städten. Addiert man diese kleinen Beiträge, macht allein die globale car2go Community einen großen Unterschied.

Auch Studien zeigen: Wer teilt und Gutes tut, macht nicht nur andere, sondern auch sich selbst glücklich.

 

 

Was ist für dich der Hauptgrund ein Auto zu Teilen? Hast du noch einen weiteren Grund um den wir unsere Liste erweitern können?