10 Mrz 2017
LOCAL FLAVOUR

3 LIFEHACKS FÜR WIEN

Es ist fein sich den Alltag zu erleichtern und genau darauf zielen die 3 aktuellen Tipps für Wien ab. Und weil „sharing“ auch „caring“ bedeutet, heute etwas Insider-Wissen, um den nächsten Wien-Aufenthalt noch besser gelingen zu lassen.

Lifehack 1: Einkaufen, auch am Sonn- und Feiertag

Viele kennen das,  es ist Sonntag und partout fehlt die wichtigste Zutat zum Hochgenuss oder es herrscht von Haus aus Ebbe im heimischen Kühlschrank.

Um trotzdem den Hunger zu stillen, gibt es in Wien neben den bekannten Bäckereien und Tankstellen noch einige weitere Möglichkeiten sich mit (Über)lebensmitteln einzudecken.

Bitte immer auch nachsehen (Dank Lifehack 2 sicher kein Problem!), ob die Filiale deines Vertrauens auch am Sonntag geöffnet hat.

Schnell das nächste car2go schnappen und ab zu:

1. Kiosk Kaunitzgasse 05:00–23:00 Uhr

2. Marktwirtschaft 10:00-18:00 Uhr

3. Billa im Franz Josefs Bahnhof und am Praterstern 06:00–22:00 Uhr

4. U3 Supermarkt 07:00-24:00 Uhr

5. BahnhofCity Wien West/Merkur mini Markt 05:30 – 23:00 Uhr

6. OKAY Markt Schottentor 08:00-22:00 Uhr, Praterstern 10:00-23:00 Uhr und BahnhofCity Wien West 5:30-23:00 Uhr

7. INTERSPAR-pronto Wien Mitte – The Mall 06:00–23:00 Uhr und INTERSPAR-pronto BahnhofCity Wien Hauptbahnhof 06:00–23:00 Uhr

8. Feinkostladen Zur Grünen Hütte 07:00–22:00 Uhr

9. SPAR im AKH 9:00-19:00 Uhr

Guten Appetit!

 

Lifehack 2: Kostenloses WLAN

Da kann sich Wien wirklich sehen lassen.  Man könnte glauben, WLAN gehört heute zum Wiener Kaffeehaus wie die Melange oder Zeitungen.

Die Stadt bietet mit einer wachsenden Zahl von „WLAN-Access Points“ auf öffentlichen Plätzen und in Freizeitarealen interessante Infos (Stadtplan, Bezirksinfo, Veranstaltungen etc.) und sorgt für einen kostenlosen Zugang ins Internet.

Mit der wien.at live-App ist die Nutzung von Public WLAN besonders bequem.

Mit Freewave bieten GastronomInnen und Hoteliers ihren Gästen gratis WLAN als Service an.

 

 

Lifehack 3: Geld sparen

Tipp 1:

Gut zu wissen: KulturliebhaberInnen müssen in Wien nicht unbedingt viel Geld ausgeben.

Während die Einen Eintrittspreise von über zehn Euro verlangen, gibt es das MAK – Österreichisches Museum für Angewandte Kunst, welches seine Sammlungen auch kostenlos herzeigt. Dienstag stehen die Tore immer von 18:00- 22:00 Uhr offen.

Ebenfalls einen Besuch wert und gratis sind die Wiener Bezirksmuseen.

Tipp 2:

Einmal jährlich heißt es in Wien auch „Eine STADT. Ein BUCH“. Dann werden 100.000 Bücher einer Autorin oder eines Autors gratis in Wien verschenkt.

Tipp 3:

Einzigartig in Wien ist der Wiener Deewan , ein pakistanisches Curry-Lokal mit all-you-can-eat-pay-as-you-wish-Prinzip.

Gezahlt wird hier so viel, wie man für angemessen hält. Der Wiener Deewan ist ein besonderer Geheimtipp!

Trotz freiwilliger Bezahlung ist es den meisten Gästen wert, etwas mehr zu investieren und dabei zu wissen, dass man Menschen mit „weniger“ hilft.

 

Hast auch du einen tollen Lifehack für Wien auf Lager?