17 Nov 2016
car2go INSIGHTS

So wird das car2go Erlebnis möglich gemacht – Teil 2

Wie sind die Idee zu car2go und das car2go Erlebnis entstanden und was waren die entscheidenden Schritte und die notwendigen Entwicklungen im IT-Bereich? Die car2go Evolution im Schnelldurchlauf.

Im ersten Artikel gab es einige Einblicke und Hintergrundinformationen zum Aufbau von car2go. Jetzt folgt ein kurzer Blick auf die Entwicklungsgeschichte.

Carsharing-Ansätze in den Kinderschuhen

Als car2go 2008 als internes Pilotprojekt von Daimler seinen Anfang nahm, war free floating carsharing als Geschäftsmodell weitestgehend unbekannt. Die Automobilbranche war gerade erst dabei, das Online-Geschäft zu entdecken. Nur wenige Unternehmen hatten Geschäftsbereiche für Connected Cars.

Heute ist man sich weitestgehend einig, dass das Online-Geschäft und Connected Cars ein entscheidender Faktor für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Automobilbranche sind. Das Auto wird zu einem Gerät oder einer Plattform im Internet der Dinge (IdD).

Die Evolution der Mobilitäts-Services

Auf dieser Plattform baut der wertvolle Service auf und wird dem Kunden angeboten. Das Autofahren als car2go Member wird zu einem Mobilitäts-Service unter vielen. Mobilität wird zu einer Versorgungsleistung, die ähnlich wie heute die Wasser- und Stromversorgung und Telekommunikation als selbstverständlich angesehen wird.

Einführung der entscheidenden IT-Elemente

Auch die IT-Infrastruktur und ihr Betrieb haben sich in diesem Zeitraum weiterentwickelt. Zuvor existierte keinerlei Elektronik oder Hardware für das Carsharing, alles Nötige wurde seither entwickelt. Sowohl die Elektronik im Fahrzeug als auch Software, Serversysteme, App und Websysteme wurden für das Carsharing-Geschäft entwickelt und angepasst.

Damit begann car2go vor acht Jahren. In dieser Zeit haben sich auch IT-Systeme, Hardware und Software erheblich verändert und wurden mehrfach überarbeitet und verbessert. Am Anfang der Entwicklung standen die Ressourcen und Methoden interner Rechenzentren.

Anpassung an Wachstum und Expansion

Mit dem Wachstum von car2go kamen mehr Regionen und Städte hinzu. Die Anforderungen an Flexibilität, Wachstum und geografische Unabhängigkeit führten zu einer Migration in Cloud-Rechenzentren.

Die Infrastruktur für die Fahrzeugkommunikation umfasst mittlerweile drei Hardware- und Software-Generationen. Drei Generationen von einer kabelgebundenen ersten Generation zu einer Kartenlösung hin zu einer App-basierten, vollständig vernetzten Struktur.

Wechsel zur DevOps-Struktur

Auch die Arbeitsstruktur wandelte sich vom klassischen IT-Projekt und -Betrieb zu einer DevOps-Struktur. Das bedeutet, dass Anwendungsteile, Middleware und grundlegende Infrastruktur als Code definiert werden und Änderungen und Optimierungen automatisch bereitgestellt werden können – und das mit einer sehr hohen Frequenz von mehreren Dutzend Updates am Tag.

All das findet statt, ohne dass dadurch das car2go Erlebnis der mittlerweile über 2 Millionen car2go Member beeinträchtigt wird.

Hast du Fragen zu den Prozessen und dazu, wie die Entwicklung beschleunigt wurde?