10 Okt 2016
LOCAL FLAVOUR

car2go auf dem Jungunternehmertag 2016

Der Jungunternehmertag ist eine zum 26. Mal stattfindende Veranstaltung für GründerInnen, JungunternehmerInnen & SchülerInnen ab der 9. Schulstufe. Alles, was man zum Sprung in die Selbständigkeit und für das eigene Unternehmen braucht, wird an diesem besonderen Tag kompakt und an einer Stelle geliefert.

Dieses Jahr auch mit dabei – car2go mit business Team!

Infos für den nachhaltigen Start

Ca. 2000 Interessierte haben auch heuer am 4. Oktober 2016 den Jungunternehmertag im Messe Wien Congress Center besucht. Neben den Expertentipps, lehrreichen Workshops und tollen Netzwerkmöglichkeiten, konnte man auch an spannenden Vorträgen teilnehmen.

Zur Entspannung stand unkompliziertes Business Yoga am Programm.

car2go Wien Geschäftsführer Alexander Hovorka war Teil eines Interviews zum Thema „Ein Beispiel für nachhaltige Mobilitätskonzepte“. In einer anschließenden Runde wurde unter anderem die Frage geklärt, was car2go zur Umstellung auf Smartphone only motiviert hat.

JUTA 2016

car2go geschäftlich nutzen?

Carsharing für BusinesskundInnen ist in Wien angekommen. JungunternehmerInnen und GründerInnen arbeiten flexibel in Co-Working Spaces, nutzen Fexible Office und auch Carsharing ist für viele eine Option.

Das car2go Business Team wollte es am Jununternehmertag ganz genau wissen und hat NeukundInnen, bestehende KundInnen und Interessierte befragt.

car2go: Was führt Sie zum 26. Jungunternehmertag?

Fatih J.: Ich will ein Unternehmen gründen, habe ein paar Ideen und will mich inspirieren lassen welche Möglichkeiten es gibt.

Phillip P.: Hergeführt hat mich ein car2go, weil ich sehr gerne car2go fahre, das ist wirklich so :-). Das war auch besser bei dem Regen.

Ich habe großes Interesse an den Ausstellern, es ist einfach eine Orientierung. Ich bin selbstständig, als Selbstständiger muss man immer schauen wie die Welt ausschaut.

Die Welt in Österreich ist sehr bunt, ist sehr gut und hier am Jungunternehmertag kann man nur dazu lernen.

Hergeführt hat mich ein car2go, weil ich sehr gerne car2go fahre…

Jürgen T.: Ich sehe den Jungunternehmertag als All-inclusive-Tag. Da kannst du an einem Tag alles was wichtig fürs Gründen ist oder auch für die Zeit nach dem Gründen, in einem Aufwaschen, erledigen.

Anita S.: Neue Ideen, spannende Vorträge und Netzwerken.

car2go: Sind Sie car2go Kunde, car2go Kundin? Wenn ja, nutzen Sie car2go bereits geschäftlich oder planen Sie car2go geschäftlich zu nutzen?

Fatih J.: Ich bin noch kein car2go Kunde, habe Interesse und ja, sobald mein Führerschein 1 Jahr alt ist, werde ich mich registrieren und dann hoffentlich auch einen Business Account anlegen.

Phillip P.: Ich bin bereits car2go business Kunde.

Jürgen T.: Ja natürlich! Das ist das Praktischste was es gibt!

Anita S.: Ich war schon private car2go Kundin bevor unser Unternehmen gegründet wurde. Ja, warum nicht. Durchaus spannend, ich wusste nicht, dass es diese Option gibt.

car2go: Sie setzen  bereits auf car2go for business. Was hat Sie dazu bewegt?

Phillip P.: Ich fahre oft zu den Business Terminen mit dem car2go, denn es ist einfach leichter, ein car2go ist schnell verfügbar. Man hat die Ruhe bevor man zum Termin kommt, das finde ich angenehmer im Vergleich zu einer Fahrt mit den Öffentlichen.

Jürgen T.: Wenn man viele Termine hintereinander in der Wiener Innenstadt hat, ist das einfach extrem praktisch. Ich habe zwar auch noch ein Privatauto mit dem ich auf den Firmenparkplatz fahre, da rundherum nur Kurzparkzone ist.

Meine Geschäftstermine und kurze Wege erledige ich mit car2go.

Meine Geschäftstermine und kurze Wege erledige ich mit car2go.

car2go: Wann und wofür nutzen Sie denn car2go?

Phillip P.: Ich nutze car2go um schnell zu den Business Terminen zu kommen, um das Auto schnell in der Kurzparkzone parken zu können und dann auch wieder schnell weg zu kommen. Durchgehen was man beim Termin noch sagen will, das geht in der U-Bahn oder Straßenbahn nicht ganz so.

Jürgen T.: Das ist ganz unterschiedlich. In der Werbeagentur fahren viele unserer Berater direkt zu den Kundenterminen oder auch zu Veranstaltungen.

Und in der Werbeartikelfirma verwenden wir car2go sogar noch für kleine Lieferungen. So 1000 Kugelschreiber bekommt man schon rein in so ein car2go ?

Anita S.: Ich bin sehr viel unterwegs mit dem Auto. Wir haben als Familie ein Auto und heute ist es beispielsweise so, dass ich meinem Mann das Auto überlassen habe.

Bei so einem schlechten Wetter ist es natürlich auch eine Option mit car2go zu kommen als Alternative zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Grundsätzlich ist es so, dass ich als eine der Unternehmerinnen sehr viel unterwegs bin zu Kundenterminen.

Also der Business Account ist durchaus eine Option, auch dann gemeinsam mit unseren HR Managern unterwegs zu sein. Vor allem bei Kundenterminen in der Stadt ist car2go sehr praktisch.

car2go: Nutzen Sie car2go auch in anderen Standorten als Wien?

Phillip P.: Ich habe es noch nicht im Ausland genutzt, aber da es euch auch in Berlin gibt, werde ich es dort sicher einmal nutzen.

Jürgen T.: Ja auf jeden Fall. Wir sind hauptsächlich in Deutschland unterwegs bei Messen und da haben wir car2go auch schon genutzt.

Alle MitarbeiterInnen haben Firmentelefone mit Roaming inkludiert, somit ist das kein Thema und funktioniert eigentlich ganz gut.

Anita S.: Nein, wir sind nicht international tätig.

car2go: Wie beurteilen Sie den smart fortwo im geschäftlichen Umfeld?

Fatih J.: Für meine Firma werden maximal 2 Personen zu einem Termin fahren. Familiär bräuchte ich aber mehr Sitze, da wir eine große Familie sind.

Familiär bräuchte ich aber mehr Sitze, da wir eine große Familie sind.

Phillip P.: Ich fahre meistens alleine, damit ist der Vorteil schon einmal klar. Manchmal nutze ich das car2go für Fahrten zum und vom Flughafen.

Mein Gepäck passt hinein, das geht schnell und ist perfekt.

Jürgen T.: Ein Smart hat diesen Innovationsfaktor, damit ist man immer gut gekleidet. Mehr Sitze hätten für uns den Vorteil, dass man auch mit mehreren KollegInnen gemeinsam zu Terminen fahren könnte und auch beispielsweise noch ein Rollup verstauen könnte.

Anita S.: Der Smart ist rund um die Uhr schnell verfügbar und er ist doch gemütlicher als die öffentlichen Verkehrsmittel. Zudem sind die öffentlichen Verkehrsmittel nicht immer so verlässlich, speziell durch Bauarbeiten.

Die kurzfristige Verfügbarkeit und auch die einfache Suche über die car2go App sind ein Vorteil. Für die Familie würde ich mir einen Mehrsitzer wünschen mit Sitzerhöhung für die Kinder.

car2go: Was würden Sie sich als JungunternehmerIn oder GründerIn von car2go Wien wünschen?

Phillip P.: Für mich passt es so 😉

Jürgen T.: Eine meiner größten Anliegen ist, dass es in meiner direkten Wohnumgebung im 5. Bezirk leider sehr selten car2go gibt. Ich stelle immer wieder auch eines vor Ort ab und wenn ich meine Wohnung betrete ist es auch schon wieder weg.

Ich wünsche mir natürlich auch noch viel mehr car2go und ein noch größeres Geschäftsgebiet. Mir ist als Unternehmer aber auch klar, dass car2go wirtschaftlich bleiben muss und die car2go nicht nur herumstehen dürfen.

Anita S.: Was man sich immer wünschen kann ist ein spezielles Angebot für JungunternehmerInnen und GründerInnen speziell für das 1. Jahr der Gründung. Ich glaube das JungunternehmerInnen speziell im 1. Jahr sehr auf die Kosten schauen müssen und das würde bestimmt sehr viele motivieren schneller einen Business Account anzulegen und car2go zu fahren.

car2go: Vielen Dank für die spannenden Interviews und weiterhin & zukünftig viel Spaß mit car2go.

Nutzt du bereits car2go for business?