Everything is bigger in Texas… (3)

…vor allem die Registrierungsevents haben es in sich!
Dem (damals noch) kühlen Frühjahr in Deutschland entfliehen, um die car2go Kollegen in Austin wieder zu sehen? Na klar! Gleichzeitig gab es natürlich einen offiziellen Anlass für den Besuch – den Start des öffentlichen Betriebes von car2go in der texanischen Hauptstadt am 21. Mai.
Bevor ich jedoch wieder texanischen Boden betreten kann, schickt der isländische Vulkan noch einen grauen Gruß, weshalb der Flug dann aufgrund notwendiger Umleitungen etwas länger als geplant braucht.

car2go in Austin, Tx

car2go in Austin, Tx

Zu spätabendlicher Stunde dann bereits die erste Begegnung mit car2go in Austin: auf dem Weg vom Flughafen komme ich im Taxi an einem riesigen Werbeplakat vorbei: “You’ve got a ticket to drive” – und wieder fällt mir der Slogan ein, der nun bereits dem dritten Artikel hier im Blog vorangestellt ist.

Werbeplakat für car2go in Austin, Tx

Werbeplakat für car2go in Austin, Tx

Wie ist das erste halbe Jahr mit car2go in Austin gelaufen? Die Zahlen sind natürlich nicht direkt mit Ulm vergleichbar, da hier der Nutzerkreis zunächst auf Angestellte der Stadtverwaltung beschränkt blieb, die car2go hauptsächlich für Dienstfahrten nutzten (In Ulm ist der Betrieb ja bereits seit über einem Jahr öffentlich). Nach und nach kamen allerdings weitere Nutzergruppen hinzu: Mitarbeiter der vom Radprofi Lance Armstrong gegründeten und in Austin ansässigen Stiftung Livestrong, Angestellte zweier texanischer Landesbehörden, der Unternehmerverband und… und… und… Auf insgesamt 3.000 stieg die Zahl der im Pilotbetrieb registrierten Nutzer. Die Fahrzeuge wurden in der ersten Pilotphase in Austin über 20.000 mal angemietet – im Schnitt übrigens wesentlich länger als in Ulm, was angesichts der Stadtgröße nicht wirklich überrascht. Die Zahl der Mieten stieg in den letzten Wochen auf durchschnittlich 2.000.

car2go in Austin, Tx

car2go in Austin, Tx

Während der Vorbereitung auf die Pressekonferenz am 20. Mai konnte ich feststellen, dass car2go in Austin wirklich angekommen ist. Überall begeisterte Reaktionen und vor allem Vorfreude darauf, dass nun alle Austinites das Programm nutzen können. Der ehemalige Bürgermeister Will Wynn, der ganz in der Nähe des car2go Shops wohnt, äußert sich deshalb vor laufender Kamera ebenso begeistert, wie die anderen Kunden, die anlässlich des Public Launch für das Fernsehen interviewt werden.

[youtube 5-plnMkEWM4]

Überall in der Stadt liegen Flyer, die das öffentliche Registrierungsevent ankündigen. car2go hat zu diesem Zweck einen kompletten kleinen Park gemietet. Bei einem kurzen Zwischenstopp in einer Shopping-Mall habe ich Zeit für eine Spontanumfrage. “Na klar kenne ich car2go”, sagt der Verkäufer im Apple-Store, “zwei unserer Mitarbeiter haben sich bereits als Kunden vorregistriert. Ich werde das sicher auch nutzen.” Eine zufällig mithörende Kundin gesteht, dass sie sich nicht vorstellen kann, in diesen “cute little cars” genug Platz für ihre Einkäufe zu haben. Ich beruhige sie und lade gleichzeitig zur Testfahrt auf der Registrierungsparty ein.

Rock, register & Drive...

Rock, register & Drive…

Apropos Apple: Austin ist Sitz zahlreicher Unternehmen aus der IT-Branche und hat deshalb analog zum berühmten Silicon Valley in Kalifornien, auch schon den Namen “Silicon Hills” bekommen. Eine dieser innovativen Ideen ist das Programm “Gowalla”, deren Erfinder in Austin sitzen. Gowalla ist ein sogenanntes Location Based Service (ortsgebundene Dienste) Programm, das über Smartphones den Standort des Benutzers ermittelt und diesem ermöglicht, sich an unterschiedlichen Spots einzuloggen (check-in). Sinn ist nicht nur über momentane Aufenthaltsorte von Freunden informiert zu sein sondern auch Gegenstände (Items) zu sammeln und/oder Touren zu kreieren bzw. abzulaufen/abzufahren. Auch die Gowalla-Macher sind von car2go begeistert und deshalb war es nur ein kurzer Schritt zu einer ersten Kooperation: Ab sofort sind die speziellen car2go Park-Spots in Austin als eigene Standorte mit entsprechendem car2go Logo im Gowalla-System enthalten, die Parkplätze in Ulm sollen in Kürze folgen. Mehr darüber auf dem Gowalla-Blog.

Das Gowalla car2go Icon

Das Gowalla car2go Icon

Die Pressekonferenz selbst fand dann im Blanton Museum of Art direkt am Campus der University of Texas statt und hatte ihren absoluten Höhepunkt bereits am Anfang: die amerikanische Umweltbehörde EPA verleiht car2go den 2010 Clean Air Excellence Award in der Kategorie “Transportation Efficiency Innovations” für den Beitrag, den das Mobilitätskonzept zur Senkung der CO2 Emissionen leistet.

EPA Urkunde

EPA Urkunde

Schließlich dann am Freitag der offizielle Startschuss für alle: Mit der großen Party im Republic Square Park startet der öffentliche Betrieb von car2go. Neben der Möglichkeit sich sofort zu registrieren und car2go ausführlich zu testen, gibt es zahlreiche Livebands, die bei schönstem Wetter umsonst und draußen spielen. Wie sollte es in der “Live Music Capital of the World” auch anders sein? Lokale Größen wie Joe Ely, Del Castillo oder the Lemurs begeistern dann über tausend Gäste bis in die späten Abendstunden. Ein GROßartiges Ereignis und ein RIESENevent, wie es sich gehört in Texas….

[youtube 16RHkDydUpg]

5 Comments

  1. 11.14

    Hallo Andreas, da wird man ja richtig neidisch, bei so einem Bericht. Natürlich verfolge ich hin und wieder eure Aktivitäten und warte vor allem darauf, dass eines unserer Projekte endlich im Smart zu finden ist ;-) Sag nen Gruss an Helmuth und viel Erfolg noch… Gruss, Magnus

  2. 05.18

    This is a great site to caR.

  3. 05.18

    Yes the emission coming from the car. Electric cars are the cars to be.

Leave a Reply

Your email address will not be published.Required fields are marked *

*


six + = 14

Comment directives